finanzen.net
17.02.2019 16:46
Bewerten
(0)

Bittere Bilanz: West-Firmen in China lange nicht gleichberechtigt

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Noch lange nicht gleichberechtigt sind westliche Unternehmen in China. Ein Fall wie der Ausverkauf von Roboterhersteller Kuka nach China wäre dort umgekehrt unmöglich. Der scheidende Vorsitzende des Asien-Pazifik-Ausschusses (APA) der deutschen Wirtschaft, Hubert Lienhard, warnt vor den Machtansprüchen Chinas: "Als ich vor fünf Jahren angetreten bin als APA-Vorsitzender, war das Ziel: Gleichbehandlung. Das ist bis heute nicht eingelöst", sagte Lienhard zur "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS): "Niemals könnte ein westliches Unternehmen in China einen Roboterhersteller oder ein Hochspannungsnetz kaufen".

Ende des Monats wird der ehemalige Voith-Chef Lienhard sein Amt an Siemens-Chef Joe Kaeser übergeben. Zum Abschied zieht er eine bittere Bilanz. "Am Anfang hatte ich die Hoffnung vom Wandel durch Handel", so Lienhard gegenüber der FAS: "Wir alle dachten, dass China mittelfristig die westliche Marktwirtschaft mehr und mehr übernimmt. An diesem Glauben festzuhalten, fällt mir immer schwerer. Wir erleben einen Wettbewerb der Systeme".

China gehe "konsequent den Weg der staatsgelenkten Marktwirtschaft", wie die Führung es mit ihren Langfrist-Zielen dokumentiert hat, politisch wie wirtschaftlich. "2049 will China die Weltmacht Nummer Eins sein", bekräftigt Lienhard: "Dieses Ziel verfolgen sie mit aller Konsequenz".

In den fünf Jahren unter Präsident Xi habe sich China wieder zu einem repressiveren Regime entwickelt. Europa könne darauf nicht so hart reagieren wie die Vereinigten Staaten unter Präsident Trump, rät Lienhard. "Wir haben nicht die entsprechenden Druckmittel. Was wir tun können, ist die wirtschaftliche Stärke daheim, in Europa, zu fördern".

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mod

(END) Dow Jones Newswires

February 17, 2019 10:47 ET (15:47 GMT)

Nachrichten zu KION GROUP AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KION GROUP AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:16 UhrKION GROUP buyJefferies & Company Inc.
22.03.2019KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.03.2019KION GROUP buyKepler Cheuvreux
14.03.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
06.03.2019KION GROUP kaufenDZ BANK
10:16 UhrKION GROUP buyJefferies & Company Inc.
14.03.2019KION GROUP buyKepler Cheuvreux
06.03.2019KION GROUP kaufenDZ BANK
04.03.2019KION GROUP buyBaader Bank
04.03.2019KION GROUP buyHSBC
22.03.2019KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2019KION GROUP HoldDeutsche Bank AG
07.02.2019KION GROUP Equal-WeightMorgan Stanley
10.01.2019KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2018KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.03.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
06.03.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
11.01.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
08.01.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
22.12.2017KION GROUP VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KION GROUP AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Enormes Potenzial

Der Gesundheitsmarkt gilt als Megatrend: Und Sie als Anleger können daran teilhaben - wenn Sie auf die richtigen Unternehmen setzen. Welche das sind und wie Sie am besten am Megatrend Gesundheit partizipieren, erfahren Sie am Dienstag um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden und live dabei sein!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schwach -- US-Börsen schließen kaum verändert -- ifo-Index steigt -- freenet: Nettogewinn gesteigert -- Neue Wirecard-Spekulationen -- Apple, Bayer, Scout24, WACKER CHEMIE, Brexit im Fokus

CropEnergies will nach Gewinneinbruch Dividende kürzen. Medienwerte fallen auf mehrjährige Tiefstände. Angeschlagener Reus gibt Entwarnung für BVB-Spiel: 'Es ist alles gut'. MAN schickt Ingenieure zur 'Viking Sky'. Musterverfahren der VW-Investoren: Dämpfer für Volkswagen. Heidelberger Druck nimmt mit Kapitalerhöhung 69 Millionen Euro ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Vorstandschef der Deutsche Wohnen AG hat sich gegen Enteignungen privater Wohnungsunternehmen in Berlin ausgesprochen. Was halten Sie von dieser Bürgerinitiative?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9