finanzen.net
14.01.2019 18:00
Bewerten
(0)

Blackstone Resources wird € 200 Mio. in Deutschland investieren

DRUCKEN

Blackstone Resources AG (SWX: BLS; STU: 4BR, FRA: 4BR, BEB: 4BR) ("Blackstone”) freut sich, die Gründung der Blackstone Research GmbH in Erfurt, Deutschland bekannt zu geben.

Diese neue Firma, eine 100% Beteiligung, wird es Blackstone ermöglichen, weitere Batterie Forschungen durchzuführen und unser wichtiges Projekt auf dem Gebiet der Batterie-Produktion in Deutschland zu vollenden. Wir glauben, dass Batterien in Europa produziert werden sollen, wo auch die Automobile hergestellt werden.

Blackstone investiert € 200 Mio. in dieses Projekt mit der Absicht, weitere Unterstützung in Form von Förderungsgelder seitens des EU Entwicklungs- und Forschungsfonds sowie der deutschen Regierung, sowohl auf Länder- als auch auf lokaler Ebene, zu erlangen.

Die Gesellschaft plant während einer ersten Produktionsphase die Produktion von 100 Mio. Batterien, was ca. 25'000 bis 100'000 Batterien für Fahrzeuge entspricht. In einer weiteren Phase wird die Produktion stark erhöht.

Gegenwärtig prüft Blackstone den an besten geeigneten Ort für die Produktion. Ein möglicher Produktionsort ist die Stadt Eisenach, welche ca. 50 km westlich von Erfurt liegt. Dies wäre in der Nähe des Autoherstellers Opel und eines chinesischen Batterie-Herstellers.

Eine andere Produktionsstätte könnte in Braunschweig, Niedersachsen situiert sein.

Dies wäre dann nahe an der Produktionsstätte von Volkswagen. Volkswagen hat beschlossen, stark in die Batterie-Forschung und -Entwicklung sowie der Produktion von Batterien zu investieren. Die deutsche Regierung hat ebenfalls bekannt gegeben, in dieser Gegend eine von zwei Multi-Milliarden Euro Batterieproduktionsstätten anzusiedeln. Dies würde von einem Konsortium privater Gesellschaften unterstützt. Das Ziel ist es der für alle in Europa elektrisch betriebenen Fahrzeuge benötigten Batterien herzustellen.

Blackstone Resources AG

Blackstone Resources AG ist eine schweizerische Holdinggesellschaft mit Sitz in Baar, Kanton Zug, die sich auf den Bereich Primärmetalle für den Batteriemarkt konzentriert. Darüber hinaus errichtet, entwickelt und betreibt sie Raffinerien für Gold und Batteriemetalle. Sie bietet direkte Beteiligungen an richtungweisenden Batteriemetalle an, da aufgrund der Nachfrage nach Elektrofahrzeugen grosse Mengen dieser Metalle wie Kobalt, Molybdän, Graphit und Lithium benötigt werden. Blackstone Resources hat zudem ein Forschungsprogramm über neue Batterietechnologie gestartet und hat das international anerkannte Blackstone Batterie Codesystem BBC entwickelt.

Der Haftungsausschluss ist ein integraler Bestandteil dieser Pressemitteilung.
Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss und machen Sie sich genau mit dessen Inhalt vertraut: http://www.blackstoneresources.ch/about-us/disclaimer-press-release/

Nachrichten zu Blackstone Resources AG Inhaber-Akt

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Blackstone Resources AG Inhaber-Akt

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Blackstone Resources Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Asiens Börsen zurückhaltend -- Fed untersucht wohl Rolle der Deutschen Bank beim Danske-Skandal -- IBM schlägt Markterwartung bei Umsatz und Gewinn -- Deutsche Börse im Fokus

Cannabis-Produzent Green Growth Brands legt feindliche Übernahmeofferte für Aphria vor. Trump-Berater Kudlow: Handelsabkommen hängt von Umsetzung chinesischer Zugeständnisse ab. China plant höhere Staatsausgaben im Kampf gegen Konjunkturflaute. Fitch bestätigt Japan-Rating mit A. Ahold Delhaize mit solidem Wachstum im Schlussquartal.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Infineon AG623100