finanzen.net
25.03.2020 15:45
Werbemitteilung unseres Partners

BMW tritt kürzer - Aktie erholt sich

Werbung

Die Corona-Krise lässt viele Unternehmen unsicher in die Zukunft blicken. BMW will seine Mitarbeiter dennoch nicht entlassen, muss aber Kurzarbeit einführen. Die Aktie bleibt mit einem Minus von rund 38 Prozent einer der stärksten DAX-Verlierer.

Der deutsche Autobauer BMW denkt schon an die Zeit nach Corona und will seine Mitarbeiter trotz eines milliardenschweren Sparprogramms und der Unsicherheiten rund um die Auswirkungen der Corona-Krise halten. Im letzten Jahr schon hatten sich Vorstand und Betriebsrat des Premiumautobauers auf Einsparungen im Personalkostenbereich verständigt. So soll etwa die Gewinnbeteiligung der Mitarbeiter um bis zu ein Fünftel sinken. Die Maßnahmen gehören zu einem Sparpaket mit einem Gesamtvolumen von zwölf Milliarden Euro.

Doch um Kurzarbeit kommt der Konzern nicht herum und drosselt seine Produktion. In diesem Geschäftsjahr wird ein Rückgang beim Gewinn und den Verkaufszahlen erwartet. Die operative Marge wird zwischen zwei und vier Prozent erwartet, im Vorjahr waren es noch 4,9 Prozent. Damit folgen die Münchner den Wettbewerbern VW und Daimler, die ebenfalls ihre Automobilproduktion in Europa zu einem großen Teil erst einmal ausgesetzt haben.

Jetzt registrieren und die BMW-Aktie kaufen

Aktie im langfristigen Abwärtstrend

Die Aktie von BMW ist trotz der jüngsten Gegenbewegung einer der schwächsten DAX-Werte in diesem Jahr. Der langfristige Abwärtstrend aus dem Jahr 2018 ist intakt. Aktuell beruhigt sich der Titel, was ein leicht steigender MACD (Momentum) bestätigt. Eine nachhaltige Besserung würde erst dann eintreten, wenn das Gap bei rund 55 Euro wieder geschlossen wird und der Widerstand bei 58 Euro zeitnah geknackt wird.  

Am Erfolg von BMW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Die Online-Plattform von eToro kann auch in Zeiten von Corona einfach und schnell von Zuhause aus benutzt werden. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2020BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.03.2020BMW buyDeutsche Bank AG
26.03.2020BMW buyKepler Cheuvreux
25.03.2020BMW HoldJefferies & Company Inc.
24.03.2020BMW buyUBS AG
30.03.2020BMW buyDeutsche Bank AG
26.03.2020BMW buyKepler Cheuvreux
24.03.2020BMW buyUBS AG
23.03.2020BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
20.03.2020BMW buyDeutsche Bank AG
31.03.2020BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.03.2020BMW HoldJefferies & Company Inc.
20.03.2020BMW HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.03.2020BMW Sector PerformRBC Capital Markets
18.03.2020BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.03.2020BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.01.2020BMW ReduceKepler Cheuvreux
07.11.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.11.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
06.11.2019BMW VerkaufenBankhaus Lampe KG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

Dow tiefrot -- DAX mit kräftigen Verlusten -- T-Mobile schließt Fusion mit Sprint ab -- Axel Springer: Börsenaus steht fest -- Continental nimmt Ausblick zurück -- BYD, adidas, Munich Re im Fokus

Talfahrt der europäischen Industrie verschärft sich. E.ON platziert in Corona-Krise grüne Anleihen für 750 Millionen. Coronavirus-Krise lässt deutsche Industrie im März einbrechen. FMC kooperiert mit US-Dialyseanbietern. Lufthansa-Konzern meldet Kurzarbeit für 87.000 Beschäftigte an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001