Boeing von Southwest Airlines verliert Verkleidung von Triebwerk

08.04.24 09:06 Uhr

Werte in diesem Artikel

DENVER (dpa-AFX) - Eine Passagiermaschine der US-Fluggesellschaft Southwest Airlines hat während des Starts in Denver eine Abdeckung eines ihrer Triebwerke verloren. Das Verkleidungsteil sei gegen die Landeklappe gestoßen, hieß es am Sonntag (Ortszeit) in einer Mitteilung der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA). Daraufhin sei die Boeing 737-800 sicher zum Internationalen Flughafen in Denver zurückgekehrt. Angaben zur Schadensursache wurden zunächst nicht gemacht.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Sonntagmorgen. Die Maschine sei auf dem Weg nach Houston gewesen. Auf Videos, die in den sozialen Netzwerken verbreitet wurden, war von einem Flugzeugfenster aus zu sehen, wie sich die blaue Verkleidung von einem der Triebwerke langsam ablöste, im Wind flatterte und schließlich fast vollständig abfiel.

In einem Statement von Southwest Airlines, das mehreren US-Medien vorlag, hieß es, die Maschine habe zwischenzeitlich eine Flughöhe von etwa 3000 Metern erreicht. Nach der Landung seien die Passagiere in eine andere Maschine gebracht worden und mit etwa drei Stunden Verspätung in Houston angekommen. Die Maschine werde untersucht.

Die Fluggesellschaft entschuldigte sich demnach für die Verspätung und die Unannehmlichkeiten. "Die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns jedoch höchste Priorität". Weitere Angaben zu dem Vorfall wurden nicht gemacht. Es gebe keine Berichte über Verletzte, hieß es in den US-Medien. Das Flugzeug sei 2015 gebaut und für lufttüchtig erklärt worden. Die FAA untersuche den Vorfall.

Der Flugzeugbauer Boeing verwies Anfragen von US-Medien an die Fluggesellschaft. Boeing steht aktuell verstärkt im Blickfeld, nachdem Anfang Januar eine so gut wie neue Maschine des Typs 737-9 Max im Steigflug nach dem Start ein Rumpfteil verloren hatte. Konzernchef Dave Calhoun kündigte vor Kurzem seinen Rückzug an./alz/DP/stk

Ausgewählte Hebelprodukte auf Boeing

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Boeing

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Boeing Co.

Analysen zu Boeing Co.

DatumRatingAnalyst
24.05.2024Boeing KaufenDZ BANK
16.05.2024Boeing BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2024Boeing OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.05.2024Boeing OutperformRBC Capital Markets
02.05.2024Boeing OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
24.05.2024Boeing KaufenDZ BANK
16.05.2024Boeing BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2024Boeing OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.05.2024Boeing OutperformRBC Capital Markets
02.05.2024Boeing OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
31.01.2024Boeing Equal WeightBarclays Capital
17.01.2024Boeing Equal WeightBarclays Capital
08.01.2024Boeing Equal WeightBarclays Capital
27.12.2023Boeing Equal WeightBarclays Capital
21.12.2023Boeing Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
03.01.2023Boeing UnderperformCredit Suisse Group
22.12.2022Boeing UnderperformCredit Suisse Group
03.11.2022Boeing UnderperformCredit Suisse Group
02.11.2022Boeing UnderperformCredit Suisse Group
19.10.2022Boeing UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Boeing Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"