finanzen.net
22.05.2019 21:47
Bewerten
(0)

Börsen-Zeitung: Krieg und Klima / Kommentar zur Hauptversammlung der Commerzbank von Bernd Wittkowski

DRUCKEN
Frankfurt (ots) - Schuld ist immer die Presse. Wer es noch nicht wusste, erfuhr es am Mittwoch auf der Hauptversammlung der Commerzbank. Da geriet Verdi-Gewerkschaftssekretär Stefan Wittmann als Mitglied des Aufsichtsrats von Aktionärsseite unter Beschuss, weil er - so Klaus Nieding von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz - öffentlich über "toxische Risiken" der Gelben als Übernahmehindernis "schwadroniert" habe. Es kam, was kommen musste: Dieses und andere Zitate seien unzutreffend, ließ Wittmann seinen Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Schmittmann ausrichten. Also wieder mal, auf Neudeutsch, Fake News.

Sich der Medien als Prügelknaben zu bedienen, ist ausgesprochen feige. Doch ein wenig Verständnis muss man für Betriebsräte und Gewerkschafter im Aufsichtsrat grundsätzlich schon haben. Als Vertreter der Interessen sowohl der Arbeitnehmer als auch der Gesellschaft wandern sie auf einem schmalen und konfliktträchtigen Grat. Etwas mehr öffentliche Zurückhaltung und vor allem Vorsicht bei potenziell geschäftsschädigenden Äußerungen täten aber sicher gut.

Das war dann auch fast schon der spannendste Diskussionspunkt in einem Aktionärstreffen, das streckenweise die Brisanz eines Kaffeekränzchens hatte und als vorgezogenes Kontrastprogramm zur heutigen Hauptversammlung der Deutschen Bank gelten darf. Gewiss sind der Krieg im Jemen und der Klimaschutz, die Finanzierung von Rüstungs- oder Kohleprojekten schwerwiegende Themen. Sie dominierten in der Aussprache klar im Vergleich etwa zum - so ein Aktionär - "unterirdisch tiefen Aktienkurs" der Bank oder - ein anderer Miteigentümer - den "übertriebenen Staatseingriffen in das Geschäft der Banken". Es war ein bisschen wie in Hauptversammlungen der neunziger Jahre, nur ging es damals um die Atomkraft. Heute sind es Kohlegewinnung und -verstromung.

Doch weder der Commerzbank als Institution noch den Mitgliedern des von Martin Zielke geführten Vorstands noch Schmittmann, der seine erste Hauptversammlung als Vorsitzender überhaupt souverän leitete, in personae kann man Problembewusstsein absprechen. Das Haus verfügt, zum Teil seit vielen Jahren, über ein ausgefeiltes Regelwerk zum Umgang mit Umwelt- und Sozialrisiken. Und wer die Verantwortlichen kennt, weiß, dass deren Betroffenheit in Sachen Krieg und Klima nicht gespielt ist. Es gibt auch keinen Anlass, daran zu zweifeln, dass die Bank ihre Geschäftspraxis weiterhin dem jeweiligen Stand der gesellschaftlichen und politischen Diskussion anpassen wird.

(Börsen-Zeitung, 23.05.2019)

OTS: Börsen-Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30377 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30377.rss2

Pressekontakt: Börsen-Zeitung Redaktion

Telefon: 069--2732-0 www.boersen-zeitung.de

Wachstumsaktien im Fokus

Wie identifizieren Sie wachstumsstarke Aktien? Kai Knobloch erklärt wie Sie die CASLIM-Methode anwenden und erfolgreich in Wachstumsaktien investieren - für Sie kostenlos! Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer aus dem Handel -- OSRAM findet Käufer für schwächelndes Leuchtengeschäft -- Gold auf 6-Jahreshoch -- FedEx, LANXESS, Amazon im Fokus

AbbVie will Allergan für zweistelligen Milliardenbetrag übernehmen. Linde schließt Liefervertrag mit Exxon Mobil in Milliardenhöhe. Norwegens Staatsfonds darf in Rio Tinto, Walmart & Co. investieren. MorphoSys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11