Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
14.06.2022 14:19

Brand Institute arbeitet an der Entwicklung eines Markennamens für eine von der Europäischen Kommission zugelassene Behandlung für mäßigen bis schweren Juckreiz bei Hämodialysepatienten

Folgen
Werbung

MIAMI, 14. Juni 2022/PRNewswire/ -- Das Brand Institute freut sich, die Zusammenarbeit mit Vifor Pharma bei der Entwicklung des Markennamens KAPRUVIA® (Difelikefalin) bekannt geben zu können. KAPRUVIA® ist eine Injektion zur Behandlung von mittelschwerem bis schwerem Pruritus (Juckreiz) im Zusammenhang mit chronischen Nierenerkrankungen bei erwachsenen Patienten in der Hämodialyse.

KAPRUVIA® wurde von Vifor Pharma und Cara Therapeutics entwickelt und ist die erste in Europa erhältliche Therapie zur Behandlung von CKD-assoziiertem Pruritus. Die Europäische Kommission hat KAPRUVIA® in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, Island, Lichtenstein und Norwegen zugelassen. KAPRUVIA® ging die Zulassung von KORSUVA™ für dieselbe Indikation durch die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) voraus.

„Das gesamte Team des Brand Institute und des Drug Safety Institute gratuliert Vifor Pharma und Cara Therapeutics zur EG-Zulassung für KAPRUVIA", sagte James L. Dettore, Vorsitzender und CEO des Brand Institute.

Informationen zum Brand Institute und unsere hundertprozentige Tochtergesellschaft für Regulierung, das Drug Safety Institute

Brand Institute ist weltweit führend in der Entwicklung von Namen für die Pharma- und Gesundheitsbranche und verfügt über ein Portfolio von über 3.800 vermarkteten Markennamen für die Gesundheitsbranche und 1.200 USAN/INN-Namen ohne Schutzrechte für 1.100 Kunden. Das Unternehmen arbeitet jedes Jahr bei über 75% der weltweiten Zulassungen von pharmazeutischen Marken und Freinamen mit Herstellern im Gesundheitswesen zusammen. Das Institut für Arzneimittelsicherheit setzt sich aus ehemaligen, namentlich genannten Regulierungsbeamten weltweiter staatlicher Gesundheitsbehörden zusammen, darunter die Food and Drug Administration (FDA), die Europäische Arzneimittelagentur (EMA), Health Canada (HC), die American Medical Association (AMA) und die World Health Organization (WHO). Diese Regulierungsexperten haben die Richtlinien zur Namensprüfung in der jeweiligen Behörde mitverfasst, wobei viele von ihnen letztendlich für die Genehmigung (oder Ablehnung) von Markennamenanträgen verantwortlich waren. Diese Fachleute, die jetzt für ein privates Unternehmen arbeiten, bieten den Kunden des Brand Institute branchenführende Beratung in Bezug auf die Sicherheit von Medikamentennamen (d. h. die Vermeidung von Medikationsfehlern), Verpackung und Kennzeichnung.

Kontakt:
James Dettore
Vorsitzender und CEO
jdettore@brandinstitute.com 
www.brandinstitute.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1392055/brand_institute_Logo.jpg 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX startet fester -- Asiens Börsen von Rezessionssorgen belastet -- S&P reduziert Bonitätsausblick von Uniper und Fortum auf negativ -- VW, EVOTEC, AUTO1 im Fokus

Neuartige Blutkrebs-Therapie von Roche bekommt beschleunigte FDA-Überprüfung. Ben & Jerry's verklagt Unilever wegen Israel-Verkauf. Nordea steigt möglicherweise in EURO STOXX 50 auf. Binance und Cristiano Ronaldo bringen gemeinsame NFT-Kollektionen heraus. AR bietet laut Apple-CEO Tim Cook enorme Möglichkeiten. Experte sieht bei Tesla-Aktie attraktiven Einstiegszeitpunkt für Langzeitinvestoren. Anlageprofi Jim Cramer: Eine "Hausse innerhalb eines Bärenmarktes" ist möglich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Was schätzen Sie - wie hoch ist der Volumenanteil an Wertpapieren in ihrem Depot, die Nachhaltigkeitsziele verfolgen bzw. Nachhaltigkeitsmerkmale aufweisen? (Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Nachhaltigkeit und / oder gute Unternehmensführung betreffend)

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln