07.12.2017 21:47
Bewerten
(0)

Brexit: EU meldet Fortschritte in Gesprächen mit May

DRUCKEN

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Europäische Union und Großbritannien versuchen einen neuen Anlauf zur ersten Grundsatzeinigung beim Brexit. Ein Kompromiss könnte bis Freitagmorgen stehen, teilte die EU-Kommission am Donnerstagabend mit.

"Wir machen Fortschritte, aber sind noch nicht ganz am Ziel", schrieb Kommissionssprecher Margaritis Schinas auf Twitter. "Gespräche werden die Nacht über fortgesetzt. Ein Treffen am frühen Morgen ist möglich."

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker habe mit dem irischen Regierungschef Leo Varadkar und anschließend mit der britischen Premierministerin Theresa May gesprochen, fügte Schinas hinzu. Auch Mays Büro bestätigte Gespräche der Regierungschefin mit Varadkar und Juncker. Die Diskussionen liefen noch, hieß es auch in London.

Zuvor hatte EU-Ratspräsident Donald Tusk für Freitagmorgen (07.50 Uhr) eine Erklärung zum Brexit angekündigt und Spekulationen über eine nahende Einigung ausgelöst.

Die EU und Großbritannien verhandeln seit Juni über die Bedingungen des für 2019 geplanten britischen EU-Austritts. Am Montag scheiterte der Versuch, erste Kompromisse festzuzurren. Wichtigster Streitpunkt ist die Frage, wie Grenzkontrollen zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland vermieden werden können. Mays Partner im Parlament, die nordirische Partei DUP, hatte eine von Brüssel und London vereinbarte Kompromissformel abgelehnt.

Die EU hat May bis Sonntag Zeit gegeben, um eine erste Abmachung unter Dach und Fach zu bringen. Gelingt dies, könnte der EU-Gipfel Ende nächster Woche die zweite Verhandlungsphase einläuten. Dann soll es um die künftige Partnerschaft beider Seiten gehen. Ein solcher Fortschritt wäre vor allem ein wichtiges Zeichen an die Wirtschaft, die schwere Turbulenzen durch einen ungeordneten Brexit fürchtet./vsr/DP/stw

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Dow im Plus -- JPMorgan-Gewinn über den Erwartungen -- Kerkhoff zum CEO von thyssenkrupp ernannt -- Allianz, Fresenius im Fokus

Abgas-Skandal: VW darf restliche Dieselwagen in den USA umrüsten. Dialog Semiconductor verbessert Ergebnis im zweiten Quartal - Aktie zieht an. US-Notenbank Fed hält weitere Zinsanhebungen für angebracht. Berlin buhlt um US-Motorradbauer Harley-Davidson. Citigroup übertrifft Gewinnerwartung. Trotz Streitigkeiten: Handel zwischen China und USA steigt stark. Freie Wildbahn für PUMA nach dem Kering-Ausstieg.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Sparweltmeiste
Welche Länder die meisten Währungsreserven haben
Wer hat am meisten Einfluss?
Die charismatischen Persönlichkeiten der Tech-Unternehmen
Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q2 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

CDU und CSU haben sich im Streit um die Flüchtlingspolitik geeinigt. Wen sehen Sie als Gewinner dieses Streits?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Steinhoff International N.V.A14XB9
Allianz840400
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidas AGA1EWWW
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.853292
XiaomiA2JNY1
Deutsche Telekom AG555750
Alphabet C (ex Google)A14Y6H