finanzen.net
14.10.2018 15:45
Bewerten
(0)

Britischer Brexit-Minister reist zu Gesprächen nach Brüssel

DRUCKEN

Von Laurence Norman

BRÜSSEL (Dow Jones)--Der für den geplanten EU-Austritt Großbritanniens zuständige Minister Dominic Raab wird sich am Sonntagnachmittag mit seinen europäischen Verhandlungspartnern in Brüssel treffen. Ein Sprecher der britischen Regierung sagte, es seien Gespräche notwendig, weil noch so einige große Fragen offen seien, unter anderen die der irischen Grenze. "Wir waren gemeinsam der Meinung, dass vor dem in der nächsten Woche stattfindenden EU-Gipfel persönliche Gespräche notwendig sind", sagte der Sprecher.

Nach Aussagen von britischen und EU-Diplomaten haben sich beide Seiten in den vergangenen Tagen einem grundsätzlichen Agreement über den Brexit angenähert, der einen völlig ungeordneten Austritt Ende März 2019 vermeiden helfen würde. Die britische Premierministerin Theresa May steht wegen deswegen allerdings unter dem Druck ihrer Konservativen Partei.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/hab

(END) Dow Jones Newswires

October 14, 2018 09:46 ET (13:46 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiens Börsen etwas fester -- Daimler-Aktie: Gewinnwarnung -- Lufthansa mit neuer Dividendenpolitik -- Investoren wollen METRO übernehmen -- MorphoSys, VW, Deutsche Wohnen im Fokus

Apple wehrt sich vor EU-Kommission gegen Spotify-Vorwürfe. RWE-Aktie nach HSBC-Abstufung unter Druck. Bitcoin hält sich in Sichtweite zu 11.000 US-Dollar - Facebooks Libra im Fokus. Trump kündigt neue Sanktionen gegen den Iran an. Deutsche Bank besteht ersten Teil von US-Stresstest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
CommerzbankCBK100