finanzen.net
14.02.2020 22:30

BVB vertreibt den Frust: 4:0-Kantersieg gegen Frankfurt

DORTMUND (dpa-AFX) - Auswärts anfällig, daheim meisterlich - Borussia Dortmund (BVB (Borussia Dortmund)) hat nach zuletzt zwei Niederlagen in Bremen und Leverkusen zurück auf Erfolgskurs gefunden. Mit dem ungefährdeten 4:0 (1:0) über Eintracht Frankfurt verbesserte sich das in der Defensive verbesserte Team von Trainer Lucien Favre zumindest für einen Tag auf Rang zwei. Dank der Treffer von Lukasz Piszczek (33.), Jadon Sancho (50.), Erling Haaland (54.) und Raphaël Guerreiro (74.) vor 81 365 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder WM-Stadion gelang dem BVB zudem eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Duell mit Paris Saint-Germain vier Tage später an gleicher Stätte.

Dagegen mussten die Frankfurter die erste Rückrunden-Niederlage hinnehmen. Mit 28 Punkten hängt die Eintracht, die so erfolgreich wie noch nie in ihrer Vereinsgeschichte ins neue Jahr gestartet war, weiter im Tabellenmittelfeld fest.

Nach massiver Kritik an der anhaltenden Abwehrschwäche seines Teams zog BVB-Coach Favre Konsequenzen und strich Stammspieler Manuel Akanji aus der Startelf, an dem er zuvor über Wochen trotz schwacher Leistungen festgehalten hatte. Die nach den Verletzungen von Marco Reus und Julian Brandt verwaiste Rolle des Spielgestalters übernahm Thorgan Hazard. Auch ohne die beiden Leistungsträger dominierte der BVB weite Strecken der Partie.

Eine Verunsicherung nach den zwei Pleiten zuletzt war nicht zu sehen. Von Beginn übernahm der BVB die Regie und war bei einem Freistoß von Raphael Guerreiro an den Pfosten der frühen Führung nahe (9.). Dagegen verlegten sich die Frankfurter, bei denen der ehemalige Dortmunder Sebastian Rode anstelle von Dominik Kohr in die Startformation gerückt war, auf die Defensivarbeit.

Zum Leidwesen der Borussia erwies sich die Eintracht-Abwehr wie schon in den bisherigen fünf Pflichtspielen in diesem Jahr ohne Niederlage zunächst als sattelfest. Zwar bemühte sich der BVB redlich, fand aber erst spät in der ersten Halbzeit weitere Lücken. Gerade als die Gäste sich anschickten, sich vom Druck zu befreien, brach der ins Team gerückte Piszczek den Bann. Sein verdeckter Flachschuss von der Strafraumgrenze ins untere Eck war für Eintracht-Torhüter Kevin Trapp unerreichbar.

Nicht nur dieser Führungstreffer, sondern auch die Fortschritte in der Deckung erfreuten BVB-Coach Favre, der früh nach dem Seitenwechseln erneut jubeln konnte. Axel Witsel schickte Sancho mit einem überlegten langen Ball weit an den Frankfurter Strafraum, wo der 19 Jahre alte Engländer Frankfurts Abwehrchef David Abraham ins Leere grätschen ließ und zum 2:0 traf. Supertalent Haaland legte wenig später mit seinem achten Saisontor aus kurzer Distanz nach, Guerreiro beseitigte allerletzte Zweifel.

Ein Aufbäumen der Frankfurter gegen die weiterhin sicher stehende BVB-Abwehr blieb aus. Das Favre-Team konnte sich nach Guerreiros Treffer endgültig auf das Achtelfinal-Hinspiel am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) gegen Paris konzentrieren.

/bue/DP/he

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    5
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Coronavirus: Apple mit Umsatzwarnung -- Tesla profitiert von Batterienliefervertrag -- Goldpreis auf Rekordhoch -- HeidelbergCement, Deutsche Börse, HSBC, BHP im Fokus

TAKKT will einen Euro Dividende je Aktie ausschütten. DuPont tauscht wegen Wachstumsschwäche Chef aus. Walmart enttäuscht mit Prognose. Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen. PATRIZIA übertrifft eigene Prognose beim operativen Ergebnis. Trotz Schlichtung: Lufthansas Kündigungsprozess um Ex-Ufo-Chef geht weiter.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750