finanzen.net
09.05.2019 15:19
Bewerten
(0)

Chevron gibt sich in Übernahmekampf um Anadarko geschlagen

Von Colin Kellaher

SAN RAMON (Dow Jones)--Der US-Ölkonzern Chevron wird sein 33 Milliarden US-Dollar schweres Übernahmeangebot für Anadarko Petroleum nicht weiter erhöhen. Damit gibt sich die Chevron Corp in dem Bieterwettstreit um den Wettbewerber geschlagen und überlässt der Occidental Petroleum Corp das Feld.

An der Börse kommt das gut an, die Chevron-Aktie verteuert sich im vorbörslichen US-Handel um 3,1 Prozent. Die Papiere von Occidental gibt dagegen 6 Prozent, die von Anadarko 3 Prozent ab.

Mit leeren Händen geht Chevron indes nicht. Anadarko muss dem Konzern aus dem kalifornischen San Ramon für die Aufkündigung der bereits vereinbarten Übernahme eine Vertragsstrafe von 1 Milliarde Dollar zahlen. Das Geld will Chevron für eigene Aktien ausgeben und sein Aktienrückkaufprogramm von 4 auf 5 Milliarden Dollar erhöhen, wie der Konzern angekündigte.

"In jedem Umfeld zu gewinnen bedeutet nicht, um jeden Preis zu gewinnen", sagte Chevron-Chef Michael Wirth. "Kosten- und Kapitaldisziplin sind immer wichtig, und wir werden unsere Renditen nicht verwässern oder den Wert für unsere Aktionäre herabsetzen, um einen Deal zu machen."

Chevron hatte die geplante Akquisition von Anadarko im April bekanntgegeben. Keine zwei Wochen später war Occidental dem Konzern mit einen Gegengebot in die Parade gefahren. Anfang dieser Woche hatte Anadarko die Offerte von Occidental über 38 Milliarden Dollar als überlegen bezeichnet.

Chevron hatte daraufhin vier Werktage Zeit für ein neues Gebot, kündigte aber an, die Frist verstreichen zu lassen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/kla

(END) Dow Jones Newswires

May 09, 2019 09:20 ET (13:20 GMT)

Nachrichten zu Chevron Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Chevron Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.02.2019Chevron OutperformCowen and Company, LLC
31.07.2018Chevron buyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2018Chevron Sector PerformRBC Capital Markets
09.02.2018Chevron Sector PerformRBC Capital Markets
06.02.2018Chevron OverweightBarclays Capital
28.02.2019Chevron OutperformCowen and Company, LLC
31.07.2018Chevron buyGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2018Chevron OverweightBarclays Capital
12.01.2018Chevron OutperformBMO Capital Markets
21.12.2017Chevron OutperformCowen and Company, LLC
02.07.2018Chevron Sector PerformRBC Capital Markets
09.02.2018Chevron Sector PerformRBC Capital Markets
04.12.2017Chevron neutralUBS AG
06.09.2017Chevron NeutralUBS AG
02.05.2016Chevron NeutralUBS AG
06.07.2017Chevron UnderperformRBC Capital Markets
23.09.2015Chevron UnderperformMacquarie Research
09.09.2014Chevron UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
24.04.2007Chevron sellDeutsche Securities
05.02.2007Chevron sellDeutsche Securities

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Chevron Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Infineon AG623100
SAP SE716460