finanzen.net
08.05.2018 06:42
Bewerten
(0)

China Außenhandel legt stärker zu als erwartet

DRUCKEN

PEKING (dpa-AFX) - Ungeachtet des Handelsstreits mit den USA legt Chinas Handel mit der Welt weiter stark zu. Im April seien die Exporte um 12,9 Prozent auf 200,4 Milliarden Dollar gestiegen, teilte die chinesische Zollverwaltung am Dienstag in Peking mit. Die Importe stiegen sogar um etwas mehr als ein Fünftel auf 171,7 Milliarden Dollar. Der Überschuss in der Handelsbilanz habe im April damit knapp 29 Milliarden Dollar betragen. Damit fielen sowohl die Ausfuhren als auch die Einfuhren besser aus, als die von Bloomberg befragten Experten erwartet hatten.

Die derzeit besonders im Fokus stehenden Geschäfte mit den Vereinigten Staaten legten im April sowohl bei den Ex- als auch Importen zu. Bei den Ausfuhren habe das Plus knapp zehn Prozent auf 36 Milliarden Dollar betragen. Der Anstieg fiel damit geringer aus als im ersten Quartal. Die Einfuhren legten zudem etwas stärker zu als zuletzt. Sie stiegen um April um rund 20 Prozent auf 14 Milliarden Dollar zu, sodass der Überschuss im Handel mit den USA rechnerisch bei zirka 22 Milliarden Dollar lag.

US-Präsident Donald Trump sieht in dem hohen Handelsbilanzdefizit seines Landes mit starken Exportnationen wie China, aber auch Deutschland, eine Ungerechtigkeit und will diese unter anderem mit Strafzöllen eindämmen. Zuletzt eskalierte der Streit vor allem zwischen China und den USA. Erst in der vergangenen Woche war ein Spitzentreffen in Peking ohne Einigung zu Ende gegangen./zb/tav

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vor festem Start -- Asiens Börsen überwiegend im Plus -- Henkel weiter mit Gegenwind -- K+S meldet Gewinnwarnung -- Buffetts Berkshire beteiligt sich an JPMorgan -- Linde, VW im Fokus

GERRY WEBER baut weitere Stellen ab und schließt nochmals Filialen. HUGO BOSS will bis 2022 Umsatz- und Gewinnwachstum beschleunigen. Novartis will sich offenbar komplett von Sandoz trennen. Brexit: EU plant Sondergipfel. Cisco überrascht mit gutem Start ins neue Geschäftsjahr. Uber weitet angeblich Verlust vor geplantem Börsengang aus.

Top-Rankings

Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Die Performance der Rohstoffe in in KW 45 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der MDAX-Werte in KW 45 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs)A0N916
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100