14.01.2022 15:12

Siemens-Aktie gibt nach: Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten

Chip-Engpässe: Siemens-Aktie gibt nach: Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten | Nachricht | finanzen.net
Chip-Engpässe
Folgen
Auch Siemens-Kunden bekommen die Engpässe bei der Chip-Produktion laut einem Magazinbericht nun zu spüren.
Werbung
Der Münchner Technologiekonzern habe Probleme, seine Kunden, vor allem kleinere Autozulieferer, mit Chips für die Steuerung von Fabrikanlagen zu beliefern, berichtete "Der Spiegel" am Freitag vorab unter Berufung auf mehrere Kunden. Das Unternehmen habe bereits 2021 vor deutlich längeren Lieferzeiten für speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) gewarnt, wie sie zur Automatisierung der Produktion gebraucht werden. Der Engpass könne zu Verzögerungen beim Aufbau neuer Produktionslinien führen.

Volkswagen gab Entwarnung. "Es gibt aktuell keine Engpässe in der laufenden Produktion", erklärte der Wolfsburger Autobauer. "Mit intelligentem Lager- und Teilemanagement können wir bei etwaigen Lieferschwierigkeiten gegensteuern." Neue SPS-Chips werden nicht ständig gebraucht, sondern nur, wenn die Anlagen gewartet oder umgerüstet werden.

Lieferengpässe bei Komponenten stellten "die ganze Branche weiterhin vor große Herausforderungen", erklärte Siemens dem Magazin. Man arbeite unter Hochdruck an Lösungen für die Kunden. Vorstandschef Roland Busch hatte im November gesagt, der Konzern sei mit den Lieferengpässen bei elektronischen Bauteilen und Rohmaterialien bisher gut zurechtgekommen. "Durch unsere guten Beziehungen zu den Zulieferern gab es bisher keinen Abriss in der Produktion." Die Kunden müssten aber zumindest bis ins Frühjahr 2022 mit längeren Lieferzeiten rechnen.

Die Siemens-Aktie notiert im XETRA-Handel zeitweise 3,13 Prozent tiefer bei 146,76 Euro.

München (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Siemens AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Siemens AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: servickuz / Shutterstock.com, ricochet64 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Rechte Hand gesucht
Elon Musk zu beschäftigt? Analysten bringen Nachfolger für Tesla-Chef ins Spiel
Die Geschicke des Elektroautobauers Tesla sind fast untrennbar mit der Person Elon Musk verbunden, was immer häufiger die Frage aufkommen lässt, wie das Unternehmen ohne seine charismatische Führungskraft dastehen würde. Vor diesem Hintergrund wird der Ruf nach einem Nachfolger, mindestens aber nach einer operativen Unterstützung durch einen Stellvertreter am Markt immer lauter.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
10.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
10.06.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
09.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
09.06.2022Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
10.06.2022Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
09.06.2022Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.05.2022Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
18.05.2022Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.05.2022Volkswagen (VW) vz KaufenDZ BANK
14.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
10.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
09.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
08.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
02.06.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
09.05.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
14.04.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
11.04.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
21.03.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
15.03.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX im Minus -- Asiens Börsen schließen tiefer -- Siemens Energy dementiert russische Vorwürfe bei Gasdrosselung -- Shopify mit Aktiensplit -- H&M, HORNBACH im Fokus

Lufthansa-Tochter Swiss streicht hunderte Flüge im Sommer und Herbst. EssilorLuxottica beruft CEO Milleri zum neuen Chairman. Edelmetallbranche: Importverbot für russisches Gold hat eher symbolischen Charakter.

Top-Rankings

World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen
MDAX: Die Gewinner und Verlierer in KW 25 2022
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln