Chiphersteller TSMC sieht Umsatzanstieg im laufenden Quartal

18.04.24 11:41 Uhr

Werte in diesem Artikel

HSINCHU (dpa-AFX) - Der taiwanische Chiphersteller TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing) rechnet dank des Booms rund um Künstliche Intelligenzen (KI) im laufenden Quartal mit einem deutlicheren Schub als vermutet. In den drei Monaten bis Ende Juni dürfte der Umsatz auf 19,6 bis 20,4 Milliarden US-Dollar steigen (18,4 bis 19,2 Mrd Euro), teilte der wichtigste Chiphersteller des Grafikkarten-Spezialisten NVIDIA und des iPhone-Herstellers Apple am Donnerstag in Hsinchu mit. Damit würde Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) die durchschnittlichen Analystenschätzungen übertreffen. Im Vorquartal hatte der Samsung-Konkurrent (Samsung Electronics) knapp 18,9 Milliarden Dollar Erlös erzielt - rund 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, aber knapp 4 Prozent weniger als im Schlussquartal 2023.

Die starke Nachfrage nach modernen 3- und 5-Nanometer-Chips dürfte dabei die Schwäche bei Smartphone-Chips ausgleichen, sagte Finanzchef Wendell Huang laut Mitteilung. Seit Monaten leidet das Geschäft mit Smartphone- und Laptopchips. Apple etwa kämpfte mit Gegenwind bei seiner jüngsten iPhone-Generation, insbesondere in China, dem weltgrößten Mobilfunkmarkt./ngu/lew/mis

Ausgewählte Hebelprodukte auf Taiwan Semiconductor Manufacturing

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Taiwan Semiconductor Manufacturing

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Taiwan Semiconductor Manufacturing Co Ltd