Citigroup verdient mehr als gedacht - Aktie gibt dennoch nach

12.04.24 15:14 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

58,75 EUR 0,24 EUR 0,41%

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Großbank Citigroup ist trotz eines Gewinneinbruchs besser ins Jahr gestartet als gedacht. Im ersten Quartal erzielte das Geldhaus einen Überschuss von 3,4 Milliarden US-Dollar (3,2 Mrd Euro) und damit 27 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie es am Freitag in New York mitteilte. Damals hatte die Bank allerdings von dem Verkauf ihres Privatkundengeschäfts in Indien profitiert. Analysten hatten nun mit einem stärkeren Gewinnrückgang gerechnet. Doch im vorbörslichen US-Handel ging es für die Citigroup-Aktie um drei Prozent abwärts.

Insgesamt gingen die Erträge der Bank im Jahresvergleich zwar um zwei Prozent auf 21,1 Milliarden Dollar zurück. Rechnet man den Sondereffekt aus dem Indien-Verkauf aus dem Vorjahr heraus, wären sie jedoch um drei Prozent gestiegen. Die Kunden setzten fleißig ihre Kreditkarten ein. Allerdings schlugen drohende Kreditausfälle teurer zu Buche: Die Bank steckte knapp 2,4 Milliarden Dollar in die Risikovorsorge, ein Fünftel mehr als im ersten Quartal 2023.

Citi-Chefin Jane Fraser arbeitet derzeit an einem umfangreichen Konzernumbau. Im Januar kündigte sie die mittelfristige Streichung von rund 20 000 Arbeitsplätzen an. Im ersten Quartal stiegen die Kosten der Bank um sieben Prozent auf 14,2 Milliarden Dollar. Der Umbau schlug dabei mit 225 Millionen Dollar zu Buche, vor allem wegen Abfindungen für ausscheidende Beschäftigte. Hinzu kamen 251 Millionen Dollar für den Einlagensicherungsfonds, der nach dem Kollaps zweier US-Banken im vergangenen Jahr wieder aufgefüllt werden muss./stw/nas/ngu

Ausgewählte Hebelprodukte auf Citigroup

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Citigroup

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Citigroup Inc.

Analysen zu Citigroup Inc.

DatumRatingAnalyst
10.10.2022Citigroup NeutralCredit Suisse Group
21.01.2021Citigroup HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.07.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
02.04.2020Citigroup HoldDeutsche Bank AG
08.01.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
03.07.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
08.01.2020Citigroup OutperformRBC Capital Markets
04.04.2019Citigroup buyHSBC
18.01.2019Citigroup OutperformBMO Capital Markets
02.01.2019Citigroup OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
10.10.2022Citigroup NeutralCredit Suisse Group
21.01.2021Citigroup HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.04.2020Citigroup HoldDeutsche Bank AG
20.07.2018Citigroup NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2018Citigroup HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
11.01.2017Citigroup SellUBS AG
02.11.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
28.07.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
01.02.2010Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
22.10.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Citigroup Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"