26.04.2018 15:06
Bewerten
(0)

Coca-Cola & Co schmieden in Großbritannien Pakt gegen Plastikmüll

DRUCKEN

LONDON (AFP)-- Im Kampf gegen Plastikmüll haben sich in Großbritannien mehr als 40 Konzerne zu einer freiwilligen Abkehr von überflüssigen Verpackungen bekannt. Die Unternehmen, die zusammen verantwortlich für 80 Prozent der in Großbritannien verkauften Plastikverpackungen sind, unterzeichneten am Donnerstag ein Abkommen, das zur Reduzierung der Müllmenge eine Reihe von Maßnahmen vorsieht - darunter eine deutliche Verringerung von Einwegverpackungen.

Darüber hinaus sollen binnen sieben Jahren alle Plastikverpackungen recycelbar sein und zu mindestens 30 Prozent aus wiederverwertetem Material bestehen. Angeschlossen haben sich dem Vorstoß, der auf eine Initiative der Gruppe Wrap zurückgeht, unter anderem die Supermarktketten Asda und Marks & Spencer, der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble und der Getränkeriese Coca-Cola.

Hintergrund ist die zunehmende Verschmutzung durch Plastikmüll, vor allem in den Ozeanen. Den Kampf gegen dieses Problem hat sich auch die britische Regierung auf die Fahnen geschrieben. So kündigte Umweltminister Michael Gove in der vergangenen Woche an, bis Ende des Jahres Strohhalme, Wattestäbchen und Umrühr-Stäbchen aus Kunststoff verbieten zu wollen.

Bereits im Janaur hatte Premierministerin Theresa May Maßnahmen zur Vermeidung von Plastikmüll angekündigt. So plant die Regierung auch ein Pfandsystem für Plastikflaschen. Zudem sollen Kunden künftig in allen Läden für Plastiktüten zahlen - bislang gilt dies nur für große Geschäfte.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha

(END) Dow Jones Newswires

April 26, 2018 09:06 ET (13:06 GMT)

Nachrichten zu Procter & Gamble Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Procter & Gamble Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.08.2018ProcterGamble neutralJP Morgan Chase & Co.
14.12.2017ProcterGamble BuyDeutsche Bank AG
27.04.2017ProcterGamble HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
06.03.2017ProcterGamble NeutralB. Riley & Co., LLC
15.02.2017ProcterGamble kaufenJefferies & Company Inc.
14.12.2017ProcterGamble BuyDeutsche Bank AG
27.04.2017ProcterGamble HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
15.02.2017ProcterGamble kaufenJefferies & Company Inc.
21.12.2016ProcterGamble HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016ProcterGamble BuyB. Riley & Co., LLC
01.08.2018ProcterGamble neutralJP Morgan Chase & Co.
06.03.2017ProcterGamble NeutralB. Riley & Co., LLC
22.12.2016ProcterGamble HoldSunTrust
13.12.2016ProcterGamble HoldDeutsche Bank AG
27.04.2016ProcterGamble NeutralUBS AG

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Procter & Gamble Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow schwach -- Warren Buffett kauft bei Apple und Goldman Sachs zu -- SEC lädt wohl Tesla wegen Musk-Tweet vor -- thyssenkrupp, LEONI, PUMA im Fokus

Schweiz verhängt Zulassungsstopp für einige Porsche- und Mercedes-Modelle. Schwellenländer kämpfen gegen Druck auf Währungen durch Türkei-Krise. Gewerkschaft verlangt mehr Geld für Ryanair-Flugbegleiter. Tencent verdient überraschend weniger. Tele-Columbus-Aktien markieren neues Rekordtief.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
Der Financial Secrecy Index 2018
Die größten Schattenfinanzzentren der Welt
Die bestbezahlten Promis der Welt 2018
Bis zu 285 Millionen US-Dollar Verdienst
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Job verdient man am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
Amazon906866
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403