02.12.2021 08:06

Commerzbank: Das bedeuten neue Einschränkungen für das Geschäft

Folgen
Werbung
Die Märkte feierten gestern ein Comeback, wieder zulegen konnten auch die Commerzbank-Papiere. Die Aktien gingen mit einem Plus von rund zwei Prozent aus dem Handel. Allerdings wächst bei Anlegern auch die Sorge, welche Auswirkungen mögliche Einschränkungen im Winter aufgrund der Pandemie haben könnten. Die Commerzbank könnte über ihr Kreditportfolio davon betroffen sein.Vor allem Darlehen, die an Unternehmen vergeben wurden, könnten unter Druck geraten, sollte es wieder zur weitreichenden Beschränkungen kommen. Zudem dürften Risiken wie Lieferketten-Probleme und Arbeitskräftemangel erst mit der Zeit voll durchschlagen. Bisher blieb die Rate des ausfallgefährdeten Portfolios aber bei 0,8 Prozent aller Kredite, was einer guter Wert ist.Probleme bereiten könnte das Exposure gegenüber dem Transport- und Tourismussektor (neun Prozent aller Darlehen), das mit 13 Milliarden Euro zu Buche schlägt. Die Risikovorsorge für das Gesamtjahr soll jedoch auf unter 700 Millionen Euro sinken, nach 1,70 Milliarden im Vorjahr. Zudem hat der Vorstand noch rund 500 Millionen Euro nur für corona-bedingte Fälle zusätzlich zur Seite gelegt.Derzeit besteht keine Gefahr für die Commerzbank durch ausfallgefährdete Kredite. Sollte es zu weiteren Eindämmungsmaßnahmen im Rahmen der Pandemiebekämpfung kommen, dürfte es wahrscheinlich wieder großzügige staatliche Hilfen geben.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.01.2022Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
10.01.2022Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.12.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.12.2021Commerzbank HoldWarburg Research
06.12.2021Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.01.2022Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
30.11.2021Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
15.11.2021Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
11.11.2021Commerzbank BuyKepler Cheuvreux
11.11.2021Commerzbank OverweightMorgan Stanley
10.01.2022Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.12.2021Commerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.12.2021Commerzbank HoldWarburg Research
06.12.2021Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2021Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
09.11.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
05.11.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
04.11.2021Commerzbank VerkaufenDZ BANK
29.10.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
20.10.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln