finanzen.net
23.03.2020 10:21
Werbemitteilung unseres Partners

Corona-Crash - so reagieren die Broker

Folgen
Werbung

Börse_Faz_SymbolDie Corona-Krise stellt das Finanzsystem auf eine harte Probe. Anleger müssen nicht nur mit fallenden Kursen, sondern auch mit streikender Infrastruktur kämpfen. Einige Broker erwiesen sich in Deutschland in den letzten Wochen als Totalausfall. Wir werden das für unseren großen Broker-Test-2020 natürlich berücksichtigen. Von eToro war bislang nichts dergleichen zuhören. Die Server laufen zuverlässig, wenngleich man sich dort natürlich auch Gedanken über die aktuelle Lage macht. Wir dokumentieren die aktuelle Mitteilung von Yoni Assia | Gründer und Geschäftsführer | eToro. 

 

 

“In diesen schwierigen Zeiten möchte ich mich an Sie wenden und Sie wissen lassen, wie wir diese Situation handhaben. Ich möchte auch eine Botschaft der Unterstützung für unsere wunderbare Gemeinschaft übermitteln. Wir danken jedem Einzelnen von Ihnen dafür, bei uns zu bleiben und wir wünschen Ihnen, dass Sie alle sicher und gesund bleiben.

Hier bei eToro arbeiten wir in voller Kapazität und die Mehrheit unserer fantastischen Mitarbeiter arbeitet von zu Hause aus. Trotz der vielen negativen Aspekte dieser Zeit freue ich mich, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Technologie uns dabei helfen kann, Grenzen zu überwinden und die gesamte Palette unserer Angebote weiterzuführen. Wie ich gerne sage, sind Videokonferenzen zu unserem neuen „Flurfunk“ geworden und ich sehe immer noch jeden Tag lächelnde Gesichter im „Büro“.

Diejenigen unter Ihnen, die mich kennen, wissen, dass ich Unternehmer in höchstem Maße schätze und ein begeisterter Anhänger der Titanen der Branche bin. Diese aktuelle Pandemie erinnert mich an einen TED-Vortrag von Bill Gates aus dem Jahr 2015. Sehen Sie es sich an. Es ist unglaublich – damals dachte man, er sei verrückt, doch es stellt sich heraus, dass er Recht hatte.

Die Märkte sind immer noch hektisch. Wir haben in letzter Zeit an der Wallstreet mehrmals „Schutzmechanismen“ ausgelöst und die US-Märkte haben alle ihre Gewinne seit 2016 zurückgegeben. Die europäischen Märkte gaben weiter nach, obwohl die EZB 750 Mrd. Euro für die Bekämpfung der Auswirkungen der Pandemie bereitgestellt hatte.

Gleichzeitig stürzte Öl auf ein 18-Jahres-Tief ab, was auf einen Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien, Russland und den USA und einen allgemeinen Rückgang der globalen Nachfrage aufgrund der Pandemie zurückzuführen war. Ich möchte Sie daran erinnern, dass Sie in diesen Zeiten mit ihrem Geld besonders vorsichtig sein müssen.

Was kommt als Nächstes? Nun, es gibt drei mögliche Szenarien: Das erste ist optimistisch – wir werden das Virus innerhalb weniger Monate eingedämmt sehen und werden bis zum zweiten Halbjahr 2020 wieder zur Normalität zurückkehren. Das zweite ist pessimistisch – die Krise wird sich für einige Quartale fortsetzen und es könnte zu einer tiefen Rezession mit enormen negativen Auswirkungen auf alle Sektoren und die ganze Welt kommen, die zusätzlich zur sich entwickelnden Gesundheits- und Wirtschaftskrise eine Finanzkrise auslösen wird. Das dritte Szenario, das angesichts der Entwicklung in China am wahrscheinlichsten ist, ist Folgendes: Die Einschränkungen bleiben bis zum Sommer in Kraft und dann werden diejenigen, die nicht zu den gefährdeten Gruppen gehören, nach und nach wieder zum normalen Leben zurückkehren. Im vierten Quartal werden wir dann eine wirtschaftliche Erholung erleben. Ich bin zuversichtlich und vertraue auf die Belastbarkeit der Weltwirtschaft und, was noch wichtiger ist, den menschlichen Geist.

Wenn Ihnen soziale Interaktionen fehlen, nutzen Sie den eToro Social Feed und teilen Sie Ihre Gedanken und Einsichten mit der Gemeinschaft. In diesen Zeiten ist es wichtig, eher zu viel zu kommunizieren und die Technologie zu nutzen, die wir haben, um ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu erhalten. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, etwas darüber zu lesen, was in anderen Ländern geschieht und was unsere Investoren über die Märkte denken, während sich die Situation entwickelt.

Seien Sie versichert, dass wir alle erforderlichen Vorkehrungen getroffen haben, um mit diesen herausfordernden Ereignissen umzugehen. Wir haben Pläne für Geschäftskontinuität entwickelt und auf Stress getestet und wir verfügen über ein Netzwerk von zwölf Niederlassungen auf der ganzen Welt mit globalen Notfallplänen.

Wie immer sind wir bei eToro für Sie da. Sollten Sie Bedenken haben oder Hilfe benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden.

Sie können mich auch direkt auf eToro oder Twitter kontaktieren.

Wir wünschen uns allen Kraft, Gesundheit und Glück,

Yoni Assia | Gründer und Geschäftsführer | eToro”


Weiter zum vollständigen Artikel bei "Feingold Research"

Jetzt kostenlos anmelden!

Investieren wie Warren Buffet? Wie das funktioniert, erfahren Sie im im Online-Seminar heute um 18 Uhr!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter -- Siemens-Aktien kurz auf Mehrjahreshoch -- HORNBACH optimistischer -- BaFin startet mit Sonderprüfung bei GRENKE -- Allianz, HELLA, Walmart, Koenig & Bauer im Fokus

KKR-Aktie: Bund prüft strategische Beteiligung an Rüstungskonzern Hensoldt. thyssenkrupp teilt Auto-Anlagenbau - 800 Stellen fallen weg. E.ON-Tochter Westenergie AG soll "Amazon für Stadtwerke" werden. Richter sieht rechtliche Probleme bei Trumps Vorgehen gegen TikTok. Munich Re-Aktie schwächster DAX-Titel. TOTAL übernimmt Londons größten Stromtankstellenanbieter. Nestlé-Chef: Pflanzliche Lebensmittel in der Pandemie gefragt. McAfee will zurück an die Börse.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
Siemens AG723610
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Lufthansa AG823212