finanzen.net
21.02.2020 15:10
Werbemitteilung unseres Partners

Coronavirus-Epidemie setzt Schneider Electric zu

Werbung

Zwar kehren immer mehr Werke in China wieder in die reguläre Produktion zurück, dennoch schlägt sich der Ausbruch der Coronavirus-Epidemie in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt negativ auf den Umsatz mancher Konzerne nieder: Schneider Electric etwa bricht ein dreistelliger Millionen-Euro-Erlös weg.

Der Ausbruch des neuartigen Coronavirus in China bremst nicht nur die dortige Ökonomie. Nachdem jüngst Apple seine Umsatzprognose für das laufende erste Quartal zurücknahm, stellt nun der französische Elektronikkonzern Schneider Electric einen Umsatzeinbruch in Aussicht.

Nach Angaben Schneider Electrics werden die Folgen der Epidemie dem Unternehmen im Zeitraum Januar bis März rund 300 Millionen Euro Umsatz kosten. Das entspreche etwa vier Prozent des Gesamtquartalserlöses. Vor allem Produktionsausfälle aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs seien dafür verantwortlich. Das Virus wütet vor allem in der zentralchinesischen Provinz Hubei. Es forderte dort bisher mehr als 2000 Todesopfer. Produktionsanlagen ruhen, Fabriken wurden vorübergehend stillgelegt, Lieferketten sind dadurch teilweise unterbrochen.

Jetzt registrieren und die Schneider Electric-Aktie kaufen

Laut Schneider-Finanzvorstand Emmanuel Babeau arbeiteten derzeit etwa 80 Prozent der Werke in China wieder. Trotz allem rechnet der französische Konzern im laufenden Jahr mit einem Umsatzplus von einem bis drei Prozent. 2019 hatte Schneider einen Erlös von 27,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Schneider Electric-Aktie trotzt den Ankündigungen

Die Aktie des Elektronikkonzerns zeigte im Anschluss an die Erläuterung eine hohe Volatilität, die aber den langfristigen Aufwärtstrend nicht gefährdeten. Zusammen mit der 200-Tagelinie (rot) liegt die langfristige Aufwärtstrendlinie etwas über 80 Euro. Auch der MACD (Momentum) ist noch aufwärts gerichtet, liegt aber auf einem hohen Niveau. Die nächste Unterstützung ist bei knapp 100 Euro auszumachen.

Am Erfolg von Schneider Electric lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachrichten zu Schneider Electric S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Schneider Electric S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.03.2020Schneider Electric overweightJP Morgan Chase & Co.
23.03.2020Schneider Electric OutperformRBC Capital Markets
23.03.2020Schneider Electric buyDeutsche Bank AG
20.03.2020Schneider Electric SellGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2020Schneider Electric OutperformRBC Capital Markets
25.03.2020Schneider Electric overweightJP Morgan Chase & Co.
23.03.2020Schneider Electric OutperformRBC Capital Markets
23.03.2020Schneider Electric buyDeutsche Bank AG
19.03.2020Schneider Electric OutperformRBC Capital Markets
19.03.2020Schneider Electric buyUBS AG
03.03.2020Schneider Electric HoldJefferies & Company Inc.
02.03.2020Schneider Electric HoldKepler Cheuvreux
05.12.2019Schneider Electric Equal-WeightMorgan Stanley
10.10.2019Schneider Electric NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
23.04.2019Schneider Electric neutralKepler Cheuvreux
20.03.2020Schneider Electric SellGoldman Sachs Group Inc.
03.03.2020Schneider Electric SellGoldman Sachs Group Inc.
20.02.2020Schneider Electric SellGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2020Schneider Electric SellGoldman Sachs Group Inc.
31.10.2019Schneider Electric SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Schneider Electric S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich mit Verlusten ins Wochenende -- Wall Street schwächer -- adidas zahlt keine Miete mehr -- VW verlängert Produktionspause -- Knorr-Bremse, Varta, Fraport, H&M, Telekom im Fokus

EZB empfiehlt Banken Verzicht auf Dividenden und Aktienrückkäufe. Commerzbank erwartet weitere Dividendenrücknahmen. Drägerwerk-Aktie auf Mehrjahreshoch. Lufthansa hat Kurzarbeit für tausende Mitarbeiter angemeldet. ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie. Eckert & Ziegler plant Aktiensplit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
Diese Aktien und Anleihen hat George Soros im Depot (Q4 2019)
Änderungen im Portfolio
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
Die Länder mit den größten Goldreserven
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welcher der folgenden Faktoren ist Ihnen bei der Auswahl eines Emittenten am wichtigsten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001