08.12.2021 04:57

Das Unterwasserkabel Crosslake Fibre's CrossChannel geht in Betrieb

Folgen
Werbung
  • Erstes Unterwasserkabelsystem zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich seit über 20 Jahren verlegt
  • Verbindet die Rechenzentrumsknotenpunkte in Slough, Großbritannien, und Paris, Frankreich, direkt miteinander
  • Bietet Verbindungen mit niedriger Latenzzeit über völlig neue, vielfältige und unterirdische Glasfaserkabel

LONDON und PARIS, 8. Dezember 2021 /PRNewswire/ -- Crosslake Fibre, ein internationaler Netzwerkdienstleister (Network Service Provider, NSP) und Entwickler einzigartiger unterseeischer und untererdiger Glasfasernetze, gibt heute bekannt, dass sein Unterseekabel CrossChannel jetzt einsatzbereit ist (RFS).

CrossChannel ist ein hochleistungsfähiges 96-Glasfaserpaar-System der nächsten Generation, das eine Kapazität von über 2.400 TBit/s unterstützt. Das 550 km lange System verfügt über ein 149 km langes Unterwassersegment und ist so konzipiert, dass es sich physisch von der bestehenden Glasfaserinfrastruktur unterscheidet. CrossChannel verbindet Equinix LD4 in Slough direkt mit Interxion PAR3 und Equinix PA7 in Paris mit Erweiterungen zu verschiedenen Standorten in beiden Städten.

CrossChannel ist nun die Glasfaserverbindung mit der geringsten Latenz zwischen diesen beiden wichtigen Finanz- und Datenzentren und bietet eine Konnektivität mit weniger als 5,5 Millisekunden Round Trip Delay (RTD). Die kürzere Länge des Systems verringert auch das Risiko von Ausfällen und bietet den Nutzern niedrigere Betriebskosten, da weniger Verstärkerstandorte benötigt werden.

Zur Unterstützung des ständig wachsenden Datenverkehrs, der durch Cloud, Video und Internet of Things (IoT) angetrieben wird, bietet Crosslake einen Dark-Fibre-Service an und setzt außerdem die paketoptische Plattform 6500 von Ciena ein, die von WaveLogic 5 Extreme angetrieben wird und ein differenziertes Kundenerlebnis mit mehr Bandbreite und Ausfallsicherheit bietet. Darüber hinaus nutzt Crosslake Cienas Manage, Control and Plan (MCP) mit der App Channel Margin Gauge von Liquid Spectrum, um Kapazitäten in Echtzeit zuzuweisen und zu skalieren - von 600 Gbps auf 800 Gbps - und um sich schnell an veränderte Kundenanforderungen anzupassen und den Wert des installierten Systems zu maximieren.

„Das CrossChannel-System wird auf Jahrzehnte hinaus eine wichtige Internet-Backbone-Infrastruktur über den Ärmelkanal bereitstellen", erklärt Mike Cunningham, Chief Executive Officer von Crosslake Fibre. „Wir freuen uns, das CrossChannel-System auf den Markt zu bringen, das den Höhepunkt jahrelanger Entwicklung und unglaublicher Anstrengungen des Crosslake Fibre-Teams und seiner zahlreichen Zulieferer darstellt."

Das CrossChannel-System ist das zweite Unterwasserkabelsystem, das von Crosslake Fibre entwickelt wurde und betrieben wird. Das System Lake Ontario von Crosslakes wurde Ende 2019 in Betrieb genommen, um Konnektivität zwischen Toronto und New York mit den gleichen niedrigen Latenzzeiten und physikalisch unterschiedlichen Designprinzipien bereitzustellen.

Informationen zu Crosslake Fibre

Crosslake Fibre ist ein internationaler Netzwerkdienstleister (NSP) und Entwickler von Glasfaserprojekten in ganz Nordamerika und Europa. Crosslakes innovativer Ansatz für den Betrieb und die Entwicklung von Netzwerken der nächsten Generation bietet eine Reihe von Kapazitätsdiensten auf neuen Backbone-Routen für Finanzdienstleistungen, Telekommunikationsanbieter und web-zentrische Kunden.

Besuchen Sie uns unter www.crosslakefibre.ca oder folgen Sie uns auf Twitter @CrosslakeFibre oder LinkedIn oder fordern Sie ein KMZ an.

Kontakt:
Crosslake Fibre
Fergus Innes
fergus@crosslakefibre.ca 
+1 289 715 2514

Presseanfragen richten Sie bitte an:

Jaymie Scotto & Associates (JSA)
1866-695-3629 (Durchwahl: 13)
jsa_crosslake@jsa.net

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1702428/Crosslake_Fibre_Logo_Logo.jpg

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen rutschen deutlich ab -- DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln