finanzen.net
12.04.2019 07:21
Bewerten
(0)

DAX-FLASH: 12000 Punkte wohl noch eine Nummer zu groß für den Dax

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mangels größerer Impulsen scheint der Dax (DAX 30) auch am letzten Handelstag der Woche zunächst vor der Hürde von 12 000 Punkten scheuen. Vor den Quartalszahlen der US-Großbanken JPMorgan (JPMorgan ChaseCo) und Wells Fargo (Wells FargoCo) am Mittag halten Anleger das Pulver noch trocken. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn knapp neun Punkte höher auf 11 944 Zähler.

Somit zeichnet sich für die zu Ende gehende Woche ein Rücksetzer um 0,6 Prozent ab. Der deutsche Leitindex war zwar gegen Ende vergangener Woche nach einer Rally auf mehr als 12 000 Zähler gestiegen, konnte sich aber nicht darüber festsetzen.

Vom späten Handel an der Wall Street am Vortag gibt es am Morgen ebenso wenig klare Trendvorgaben wie aus Fernost: Während die Kurse in Japan stiegen, gaben sie an den chinesischen Börsen nach. Dort belasteten Beobachtern zufolge schwache Handelsdaten im Februar die Notierungen./bek/mis

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Siltronic-Gewinnwarnung: Jahresziele erneut gekappt -- Vapiano rechnet auch 2019 mit Verlust -- Infineon, Immowerte im Fokus

VW will Softwareentwicklung bündeln und ausbauen. Alibaba stellt sich vor erwartetem Börsengang in Hongkong neu auf. Nordex erhält Auftrag für Projekt in den USA. Proteste erwartet: Deutsche Wohnen lädt zur Hauptversammlung. Facebook-Aktie klettert: Anleger schwelgen in Krypto-Euphorie.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9