08.03.2021 19:35
Werbemitteilung unseres Partners

DAX mit Speed abgehoben: Allzeithoch erreicht

Folgen
Werbung

Sprung zu neuem Rekordhoch im DAX - was war der Auslöser? Die Aktien der Deutschen Post, Deutschen Bank und Delivery Hero sind im Porträt des LS-X-Marktberichts vertreten.

 

Stabilisierung über 14.000 gibt den Startschuss

 

Den Wochenstart konnte der Index direkt an der 14.000 beginnen und damit einen Teil der Freitagsverluste aufholen. Dass die runde Marke eine wichtige Rolle im Markt spielt, ist Anlegern seit einigen Wochen bewusst. Davon konnte sich der Markt bisher nicht lösen, wie wir am Morgen besprachen:

 

 

Von dieser stärkeren Eröffnung aus bewegte sich der Index recht zügig zum Hoch vom Freitag und zum Mittag auch darüber hinaus. So wurde die 14.100 und wenig später das vorbörsliche Hoch bei 14.150 angelaufen.

Ab da gab es kaum eine Gegenbewegung. Das bisherige Allzeithoch bei 14.197 Punkten wurde förmlich überrannt und entsprechende Stopps am Markt lösten eine Kettenreaktion aus.

Der Auslöser der starken Bewegung geschah am Wochenende. Mit der Verabschiedung des 1,9 Billionen Dollar schweren amerikanischen Konjunkturpakets im Kongress können weitere staatliche Hilfen ausgelöst werden. Diesen Liquiditätsschub feierte ebenso die Wall Street, vor allem der marktbreite S&P500 und der Dow Jones, der an seinem Rekordhoch kratzte.

Für den DAX bedeutete dieses Momentum einen der stärksten Anstiege der letzten Monate. Um 460 Punkte legte der Index letztlich zu und schloss bei 14.380 Punkten.

Folgende Rahmendaten wurden aufgezeichnet:

 

Eröffnung 14.024,57
Tageshoch 14.402,92
Tagestief 13.977,13
Vortageskurs 13.920,69
Schlusskurs 14.380,91

 

 

Das Momentum ist im Intraday-Verlauf deutlich zu sehen:

 

 

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

 

Aktien-Bewegungen im DAX

 

Am Mittag besprachen wir bereits den DAX-Gewinner Deutsche Post:

 

 

Das Unternehmen hat die Dividende um 20 Cent erhöht und zahlt damit jedem Anteilseigner 1,35 Euro für das Jahr 2020 aus. Zudem wird ein Aktienrückkaufprogramm gestartet, welches aus Basis des sehr guten Geschäftsjahres 2020 die Basis für weiteres Wachstum und ggf. neue Übernahmen bilden kann. Dafür sollen bis zu einer Milliarde Euro aus dem Free Cash Flow von 2,5 Milliarden verwendet werden.

Den zweiten Top-Wert bildete die Deutsche Bank. Anziehende Kapitalmarktzinsen lassen das Geschäft der Bank anziehen und den Profit steigern.

Mit Blick auf die weitere Konjunkturerholung zogen auch die Automobilwerte an.

Fast einziger Verlierer war Delivery Hero. Hier schlägt sich der abgeschwächte Lockdown direkt nieder, da mehr Menschen wieder in Restaurants könnten und damit Lieferdienste unattraktiver erscheinen.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

 

 

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

 

Mittelfristiges DAX-Chartbild

 

Nach den letzten Wochen der Seitwärtsphase könnte heute der Startschuss für eine weitere Aufwärtswelle gefallen sein. Ein Ausbruch aus dieser Seitwärtsphase wurde von vielen Marktteilnehmern sehnsüchtig erwartet und skizziert sich wie folgt:

 

 

Welche Werte noch spannend sind, erörtern wir gerne morgen wieder mit Daniel Saurenz.

Schalten Sie dazu unseren youtube-Kanal der LS-Exchange auch am Samstag ein.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:21 UhrDeutsche Post buyUBS AG
13:51 UhrDeutsche Post overweightBarclays Capital
13.04.2021Deutsche Post kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.04.2021Deutsche Post NeutralCredit Suisse Group
12.04.2021Deutsche Post kaufenIndependent Research GmbH
16:21 UhrDeutsche Post buyUBS AG
13:51 UhrDeutsche Post overweightBarclays Capital
13.04.2021Deutsche Post kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.04.2021Deutsche Post kaufenIndependent Research GmbH
12.04.2021Deutsche Post buyUBS AG
12.04.2021Deutsche Post NeutralCredit Suisse Group
12.04.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
10.03.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
09.03.2021Deutsche Post HoldKepler Cheuvreux
18.01.2021Deutsche Post NeutralCredit Suisse Group
02.03.2020Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
18.12.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.10.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX stabil -- Wall Street in Grün -- SAP erhöht Jahresprognose -- Wells Fargo erholt sich von Krise -- JPMorgan verfünffacht Nettogewinn -- BTC, Goldman Sachs, Coinbase, HELLA im Fokus

EU-Kommission: Weitere 50 Millionen BioNTech-Impfdosen bis Ende Juni. IEA erhöht Prognose für weltweite Ölnachfrage. EU-Gericht weißt Ryanair-Klage gegen Corona-Hilfen für SAS ab. Wirecard-Sonderermittler klagt über mangelnde Behördenkooperation. easyJet hofft in Europa weiter auf Sommerquartal. Aroundtown und CPI wollen Globalworth komplett übernehmen. Jüngere AstraZeneca-Geimpfte sollen auf anderes Präparat umsteigen.

Top-Rankings

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2021?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln