21.07.2021 21:25
Werbemitteilung unseres Partners

DAX-Rücklauf geht weiter

Folgen
Werbung

Die Korrektur der Abwärtsbewegung ist heute bis zum Wochenstart-Niveau im DAX erfolgt. Wie kann es ab hier weitergehen?

 

Starker Rücklauf nun bis zum Wochenstart

 

Der Handel zur Wochenmitte hat erneut die Anleger belohnt, die auf eine Korrektur der starken Abwärtsbewegung am Montag setzten. Dieses Muster sahen wir in der Vergangenheit öfters, sodass der Markt heute auch schnell zu einer Art "Tagesordnung" übergehen konnte.

In Punkten bedeutete dies eine Stabilisierung über 15.200 und das schnelle Anlaufen der Vortageshochs. Zum Mittag standen wir bereits darüber, wie unser Händler Björn in diesem Interview vortrug:

 

 

Der DAX setzte damit seine Erholung weiter fort und konnte sich erst einmal um 300 Punkte von den Montagstiefs entfernen. Damit stand er recht solide in der Bandbreite vergangener Wochen.

Erste Quartalszahlen begeisterten einerseits, warfen aber auch ein zurückhaltendes Bild auf die kommenden Quartale.

So meldete Daimler beispielsweise mehr als 8 Milliarden Euro Gewinn im ersten Halbjahr und gibt nun zu Bedenken, dass der Chipmangel weiter anhalten kann und die kommenden Ergebnisse beeinträchtigt. Die Aktie fällt unter 70 Euro. Ebenso schwach nach starken Zahlen notiert heute das DAX-Schwergewicht SAP.

Dazu nahm unser Händler Björn konkret Stellung und beantwortete die Frage nach dem "warum" von Andreas Bernstein.

Zwei weitere Unternehmen glänzten jedoch mit Prognoseanhebungen und Aktienkursen nahe Allzeithoch. ASML als Schwergewicht aus dem IT-Bereich im EuroStoxx und GFT Technologies. Auf beide Unternehmen gingen wir in diesem Interview genauer ein.

Eine kleine Korrektur vor dem Wall Street Start trübte die Gesamtstimmung nicht und führte eher zu einem Schwung, der sich mit positiven US-Entwicklungen dann auf der Oberseite bis zur Wocheneröffnung ausdehnte.

Mit 15.422 schloss der Index genau an jenem Punkt, wo die XETRA-Woche startete. Nachbörslich konnte sich der Index weiter nach oben arbeiten und in das GAP zu Freitag eindringen.

In Summe gewann der DAX damit einen weiteren Teil der Verluste dieser Woche zurück und konnte für den Kalendermonat wieder die Gewinnschwelle beschreiten.

Das positive Kursmuster ist hier vom heutigen Handelstag hinterlegt:

 

 

An den Parametern lässt sich weiterhin eine hohe Volatilität ablesen, die heute rund 250 Punkte betrug:

 

Eröffnung 15.239,92
Tageshoch 15.443,76
Tagestief 15.194,54
Vortageskurs 15.216,27
Schlusskurs 15422,50

 

 

Fast alle Aktien notierten im Gewinn und die eingangs geschilderten Quartalszahlen waren ein großer Treiber. Darauf gehen wir nun ein.

 

Blick auf die DAX-Aktien des Tages

 

Trotz der starken Zahlen zählte die Aktie von SAP zu den Verlierern am Markt und wirkte in dem positiven Umfeld eher als Bremse auf den DAX. Im zweiten Quartal konnte der Gesamtumsatz des DAX-Konzerns mit 6,7 Milliarden Euro nur knapp am Vorjahreswert vorbei erreicht werden. SAP ist ein DAX-Schwergewicht, ähnlich wie Daimler, die aber im Tagesverlauf in die Gewinnzone drehen konnten. Hier passte auch die absolute Zahl, aber der Ausblick wurde wegen dem weiter anhaltenden Chipmangel etwas korrigiert.

Aufholen musste Siemens Energy einiges an Verlusten aus den letzten Tagen und tat dies heute auch. Rein technisch war der Wert überverkauft und schaffte es heute als Tagesgewinner vom Parkett zu gehen.

Auch die Deutsche Bank legte weiter zu, ebenso wie eine MTU Aero Engines, die erneut die runde Marke von 200 Euro zurückerobern konnte.

Alle Tops und Flops sehen Sie in dieser Übersicht:

 

 

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

 

Mittelfristiges DAX-Chartbild

 

Ohne weiteren Abverkauf konnte der DAX sehr schnell die meisten Verluste vom Wochenstart aufholen. Die aktuelle Kerze schloss genau an der Eröffnungskerze dieser Woche und zeigt im DAX nun zum GAP, welches wir zu Freitag im Chartbild verankert haben.

Mit diesem Momentum ist ein Durchlauf durch die altbekannte Range nun möglich:

 

 

Ob sich dies für morgen ankündigt, besprechen wir vorbörslich mit Andreas Bernstein. Im weiteren Verlauf sprechen wir mit Ingmar Königshofen über weitere Werte am Aktienmarkt und weisen auf die EZB-Sitzung am Nachmittag hin.

Schalten Sie daher auch morgen wieder auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange ein und folgen Sie uns ebenfalls auf YouTube, Facebook, Twitter und Instagram.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
29.07.2021Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
29.07.2021Deutsche Bank KaufenDZ BANK
29.07.2021Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2021Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.07.2021Deutsche Bank KaufenDZ BANK
08.04.2020Deutsche Bank kaufenDZ BANK
28.06.2019Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
29.07.2021Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
29.07.2021Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2021Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2021Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.07.2021Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
29.07.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
30.06.2021Deutsche Bank UnderperformOddo BHF
05.05.2021Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.04.2021Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH
29.04.2021Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US- Börsen beendet Handelswoche rot -- Linde hebt Gewinnziel für 2021 an -- Fresenius: Umsatzplus -- Amazon, Pinterest, Siemens Healthineers, RWE, FMC, MTU im Fokus

Daimler beschließt Teilung: 65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre. VW-Kernmarke dreht Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn. SAP-Tochter Qualtrics kauft KI-Unternehmen für mehrere Milliarden. Raumflug von Boeing nach ISS-Vorfall verschoben. Procter & Gamble übertrifft Erwartungen. Ceconomy beendet KfW-Kreditvertrag. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln