finanzen.net
22.07.2019 17:07
Bewerten
(0)

Debatte um Komplett-Umzug der Regierung - "Ständiges Pendeln eindämmen"

Berlin (Reuters) - In Politik und Wirtschaft mehren sich die Stimmen, die auch aus Klimaschutzgründen Doppelstandorte von Bundesministerien in Bonn und Berlin infrage stellen.

Der CDU-Haushaltsexperte Eckhardt Rehberg ist dafür, perspektivisch auf einen Komplett-Umzug der Regierung von Bonn nach Berlin hinzuarbeiten. Rehberg sagte am Montag dem MDR: "Vielleicht wäre ja der 3. Oktober 2020 - 30 Jahre Deutsche Einheit - eine gute Gelegenheit, solch eine Initiative im Deutschen Bundestag zu starten". Der Haushaltsausschuss habe vor wenigen Wochen allerdings einen Antrag der Linken zu einem Komplett-Umzug abgelehnt.

SPD-Chefhaushälter Johannes Kahrs hatte jüngst gesagt, im Haushaltsausschuss gebe es eine große Mehrheit dafür, den Umzug von Bonn nach Berlin zu beschleunigen. Die Bundesvorsitzende der Jungen Unternehmer, Sarna Röser, forderte, das "ständige Pendeln" der Mitarbeiter zwischen Rhein und Spree einzudämmen: "Wenn es die Bundesregierung mit dem CO2 Einsparen ernst meint, sollte sie bei sich anfangen und nicht nur die Bürgerinnen und Bürger mit Fahrverboten oder Steuern belasten." Durch die Digitalisierung sei gerade bei typischen Bürojobs wie denen in Bundesministerien oft ortsunabhängiges Arbeiten möglich: "Die Beamten kommen auf unglaubliche 230.000 Inlandsflüge. Ein Komplett-Umzug der Ministerien nach Berlin würde diese klimaschädliche Fluganzahl deutlich verringern."

Das Bonn-Berlin-Gesetz schreibt fest, dass Bonn als Bundesstadt zweites politisches Zentrum Deutschlands ist. Sechs Ministerien haben ihren ersten Dienstsitz weiterhin dort - darunter das Bundesverteidigungsministerium.

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zurückhaltend -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte -- OSRAM hebt Stillhalteabkommen mit ams auf -- Regierungskrise in Italien -- EVOTEC im Fokus

Eckert & Ziegler-Aktie im Fokus: Besser als zu Nemax-Zeiten. Nordamerika-Geschäft gibt JOST Werke Auftrieb. thyssenkrupp klagt gegen EU-Verbot von Stahl-Joint-Venture mit Tata. CTS Eventim verkauft mehr Online-Tickets und steigert Betriebsgewinn. E.ON begibt grüne Anleihen in Milliardenhöhe.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11