finanzen.net
02.05.2019 12:17
Bewerten
(0)

DEG fördert Kreditvergabe an Frauen in Uganda

DRUCKEN
Köln (ots) -

- Wachstumskapital für BRAC Uganda Bank Ltd.
Institut vergibt Kredite an Frauen in ländlichen Gebieten
Neue Banklizenz ermöglicht Produktausbau

In Uganda verfügt nur rund ein Drittel der Bevölkerung über ein Bankkonto. Mikrofinanzinstitute können die Lücke nur zum Teil schließen. Eines von ihnen, BRAC Uganda Microfinance Ltd., dessen Schwerpunkt die Finanzierung von Frauen im ländlichen Raum ist, hat jetzt eine "Tier 2"-Lizenz für den Ausbau des Bankgeschäfts enthalten. Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH begleitet diesen Schritt mit Eigenkapital in Höhe von bis zu 4 Mio. EUR und wird Anteilseigner der neuen BRAC Uganda Bank Ltd.

Weitere Investoren sind neben dem Gründungsgesellschafter BRAC Holding International die Fondsgesellschaft Equator Capital Partners, die in Vorhaben zu Verbesserung der finanziellen Inklusion investiert, sowie der Impact Investor Triple Jump. Enclude Capital Advisory, ebenfalls auf Impact Investment spezialisiert und langjähriger Partner von BRAC, war als Berater beteiligt. Gestartet im Jahr 2006, hat sich BRAC Uganda inzwischen zum größten Mikrofinanzierer im Land entwickelt. Das Institut gehört zur weltweit tätigen Nichtregierungsorganisation BRAC, die 1972 in Bangladesch gegründet wurde und inzwischen in 13 Ländern aktiv ist. Neben dem Schwerpunkt Mikrofinanzierung engagiert sich BRAC auch im Gesundheits-, Ernährungs- und Bildungsbereich.

BRAC Uganda versorgt mit landesweit 163 Filialen und 1.800 Beschäftigten rund 200.000 Kunden mit Krediten, vorrangig Frauen aus ärmeren Bevölkerungsschichten in ländlichen Gebieten. Die Darlehen liegen im Schnitt bei 335 USD und werden zumeist als Gruppenkredite vergeben. Mit der neuen Lizenz kann das Institut seinen Kunden Spareinlagen ermöglichen, sein Angebot ausbauen und künftig etwa auch Mikro-Versicherungen, Finanzierungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie digitale Bankdienstleistungen anbieten, etwa mobile Bezahlsysteme.

"Mit unserer Beteiligung unterstützen wir ein erfolgreiches Finanzinstitut bei seiner Wandlung in eine regulierte Bank, die es ihm ermöglicht, Spareinlagen zu generieren und mit neuen Angeboten neue Kunden zu gewinnen. Zugleich tragen wir zu einer stärkeren Teilhabe von Frauen am Wirtschaftsleben in Uganda bei", so Monika Beck, Mitglied der Geschäftsführung der DEG.

"Durch unsere Wandlung in eine Bank sind wir jetzt nicht nur in der Lage, unseren hunderttausenden Kunden einen Mehrwert zu bieten, sondern Hunderttausende mehr außerhalb des formellen Finanzsystems zu erreichen. So tragen wir dazu bei, die finanzielle Inklusion in Uganda zu verbessern", erläuterte Shameran Abed, Senior Director für das BRAC Microfinance and Ultra-Poor Graduiertenprogramm.

Als neues Finanzinstitut trägt BRAC Uganda Bank Ltd. zur Marktentwicklung in Uganda bei und erwirtschaftet lokales Einkommen. Im Laufe der kommenden Jahre soll die Belegschaft weiterwachsen. Zudem sind Investitionen in IT-Systeme, Risikomanagement und Corporate Governance vorgesehen, die die DEG über ihre Business Support Services unterstützen wird.

Das aktuelle Portfolio der DEG in Uganda umfasst rund 90 Mio. EUR. Ein Schwerpunkt neben dem Finanzsektor sind Finanzierungen für Erneuerbare-Energien-Vorhaben.

OTS: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6681 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6681.rss2

Pressekontakt: Anja Strautz Stellv. Pressesprecherin

DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft Kommunikation Kämmergasse 22 50676 Köln

Tel.: +49 221 4986 1474 Fax: +49 221 4986 1843 mailto:presse@deginvest.de

http://www.deginvest.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99