21.09.2017 15:32
Bewerten
(0)

Demo gegen thyssenkrupp-Pläne: Stahlkocher wollen Produktion stoppen

DRUCKEN

DUISBURG (dpa-AFX) - Die angekündigte Fusion der thyssenkrupp-Stahlsparte mit Tata steht in der Belegschaft weiter massiv in der Kritik. "Die Leute sind sehr verunsichert", sagte Thyssenkrupp-Betriebsrat Klaus Wittig am Donnerstag. Nach Angaben eines IG Metall-Sprechers wurden vor mehreren Betrieben Mahnwachen eingerichtet. Mindestens 5000 Teilnehmer werden an diesem Freitag zu einer Großdemonstration gegen die Fusionspläne erwartet, zu der Betriebsrat und IG Metall aufgerufen haben.

Der Essener Konzern hatte nach mehr als einjährigen Verhandlungen eine Absichtserklärung für eine Fusion der Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata veröffentlicht und den Wegfall von 2000 Arbeitsplätzen in Deutschland angekündigt. Der Betriebsrat befürchtet aber die Streichung von deutlich mehr Jobs und lehnt die Fusionspläne ab.

Während der geplanten Großdemonstration soll die Produktion des größten deutschen Stahlkonzerns in Duisburg weitgehend zum Stillstand kommen. Die Anlagen würden mit Beginn der Frühschicht heruntergefahren, kündigte ein Sprecher des Betriebsrats an. Im Werk werde lediglich eine Notbesatzung dafür sorgen, dass es zu keinen Schäden komme. Erst am Nachmittag werde dann voraussichtlich der normale Betrieb wieder aufgenommen.

Unterdessen warnte der Stahlexperte des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), Roland Döhrn, vor einer Einmischung der Politik bei der Frage möglicher Schließungen von Stahl-Standorten. "Wo es zu Standortschließungen kommt, sollte anhand betriebswirtschaftlicher Kennziffern entschieden werden", sagte er.

Allem Anschein nach zähle etwa das zu Tata gehörende britische Stahlwerk in Port Talbot zu den weniger produktiven Standorten in dem möglichen neuen Stahlkonzern. Trotzdem sei es schwer vorstellbar, dass angesichts des Engagements der britischen Regierung bei der Regelung der Pensionslasten das Werk zur Disposition stehe, sagte Döhrn.

Erst vor wenigen Wochen war es gelungen, eine Regelung für die milliardenschweren Pensionslasten des britischen Werks zu finden. Die Thyssenkrupp-Betriebsräte haben bereits davor gewarnt, dass die deutschen Standorte vor diesem Hintergrund stärker von einem Personalabbau betroffen sein könnten./uta/DP/tos

Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2018thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
22.12.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.12.2017thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
22.12.2017thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
22.12.2017thyssenkrupp HoldBaader Bank
15.01.2018thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
22.12.2017thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
21.12.2017thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
15.12.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
14.12.2017thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
22.12.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.12.2017thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
22.12.2017thyssenkrupp HoldBaader Bank
13.12.2017thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
11.12.2017thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
12.12.2017thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
11.12.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
05.12.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
24.11.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
24.11.2017thyssenkrupp SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus --US-Shutdown beendet: Wall Street mit neuen Rekorden -- Steinhoff will weitere Anteile verkaufen -- Telekom hält an Dividendensteigerung fest -- Bitcoin im Fokus

Selbstfahrende Autos - Tesla verliert den Anschluss. Biotest-Aktie schnellt nach oben - Hürde für Übernahme genommen. K+S-Aktien erholen sich weiter. UBS-Gewinn bricht ein. Siltronic-Aktie klettert nach Konsolidierung auf Rekordhoch. Immobilienentwickler Instone Real Estate will an die Börse gehen. Wer künftig die Europäische Zentralbank führen könnte.

Top-Rankings

KW 3: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 3: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Die mächtigsten Frauen der Welt 2017
Welche Frau belegt den ersten Platz?
Das Wachstum der Schulden in verschiedenen Regionen
Welche Region konnte ihren Schuldenberg am meisten verkleinern?
mehr Top Rankings

Umfrage

Besitzen Sie Bitcoins oder eine andere Kryptowährung?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
GeelyA0CACX
Allianz840400
E.ON SEENAG99