finanzen.net
15.03.2019 18:34
Bewerten
(0)

Deutsche-Börse-Chef Weimer hat 2018 7,1 Millionen Euro verdient

DRUCKEN
Theodor Weimer hat in seinem Antrittsjahr als Chef der Deutschen Börse 7,1 Millionen Euro verdient. Wie dem Geschäftsbericht für das abgelaufene Jahr zu entnehmen ist, kassierte Finanzvorstand Gregor Pottmeyer 3 Millionen Euro nach 2,5 Millionen 2017. Der ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Andreas Preuß, der Ende vergangenen Oktober ausgeschieden ist, verdiente unverändert knapp 3 Millionen Euro.

Der Ende 2017 ausgeschiedene ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse Carsten Kengeter stand auch noch 2018 auf der Gehaltsliste des Börsenbetreibers. Neben einem Fixgehalt von 375.000 Euro wurde Kengeter ein Performance-Bonus von 704.000 Euro für den Zeitraum von Januar bis März 2018 ausgezahlt. Hinzu kamen Nebenleistungen und Karenzentschädigungen.

Damit ist aber noch immer kein finanzieller Schlussstricht unter die Ära Kengeter gezogen. Denn weiterhin ist offen, wieviel Kengeter aus dem umstrittenen Co-Performance-Shares-Programm beziehen wird, das ihn letztlich den Chefsessel kostete.

Deutsche Börse bildet Rückstellungen von 9,6 Millionen Euro für Kengeter-Bonusprogramm

Geht es nach der Deutschen Börse, sollen Kengeter wegen seines frühen Ausscheidens nur drei Fünftel der Laufzeit des Bonusprogramms ausgezahlt werden. Laut dem Geschäftsbericht haben die Eschborner dafür Rückstellungen von 9,6 Millionen Euro gebildet.

Kengeter hatte im Dezember 2015 im Rahmen des vom Aufsichtsrat geschnürten Co-Performance-Shares-Programms mit eigenen Mitteln Aktien der Deutschen Börse für 4,5 Millionen Euro erworben. Die Deutsche Börse selbst steuerte noch einmal knapp 69.000 Aktien bei. Der Wert des auf fünf Jahr angelegten Programms sollte von der Aktien- wie auch der Geschäftsentwicklung der Deutschen Börse abhängen.

So weit kam es aber nicht. Knapp zwei Monate nach den Aktienkäufen wurde nämlich bekannt, dass sich Deutsche Börse und Wettbewerber LSE in Verhandlungen über einen Zusammenschluss befanden. Wegen des Verdachts auf Insiderhandel nahm die Staatsanwaltschaft später Ermittlungen gegen Kengeter auf. In der Zwischenzeit ist der Fall beigelegt.

Kengeter musste insgesamt 4,75 Millionen Euro zahlen. Davon wurden 4,5 Millionen Euro als Wertersatz für den Kaufpreis der Aktien eingezogen, um "die erlangten Vermögensvorteile aus dem Insidervergehen" bei Kengeter abzuschöpfen. Die restlichen 250.000 Euro gingen laut Staatanwaltschaft als Geldbuße an gemeinnützige Einrichtungen.

Banca ABAE erhebt Klage gegen Clearstream Banking

Ansonsten ist dem Geschäftsbericht wenig Neues zu entnehmen. Laut Risikobericht hat am 15. Juni 2018 hat die Banca UBAE Klage gegen die Clearstream Banking in Luxemburg erhoben. Diese steht mit der gegen Clearstream Banking und Banca UBAE erhobenen Klage der Bank Markazi wegen eingefrorener Iran-Assets in Verbindung und verlangt von der Clearstream Banking, die Banca UBAE für den Fall schadlos zu halten, dass diese in der Klage der Bank Markazi unterliegt und zur Zahlung von Schadensersatz an die Bank Markazi verurteilt wird.

Am 26. Dezember 2018 erhoben zudem zwei Kläger aus den USA Klage gegen Clearstream und weitere juristische Personen; die Kläger halten Forderungen gegen den Iran und iranische Behörden und Personen in Höhe von 28,8 Millionen Dollar. Die Klage ist auf die Herausgabe bestimmter Vermögensgegenstände gerichtet, die die Clearstream Banking als Verwahrer in Luxemburg hält.

Daneben hat im November 2018 ein Kunde eines Handelsteilnehmers der Frankfurter Wertpapierbörse gegen die Deutsche Börse Klage vor dem Landgericht Frankfurt am Main erhoben. Der Kläger fordert Schadenersatz in Höhe von rund 2,6 Millionen Euro. Der Schaden soll daraus entstanden sein, dass die Deutsche Börse am 7. Juli 2016 über das Xetra-System ein unzutreffendes Ex-Dividendendatum bezüglich eines Finanzinstruments veröffentlichte und auf dieser Basis eine Transaktion abgeschlossen wurde.

FRANKFURT (Dow Jones)

Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.03.2019Deutsche Börse buyUBS AG
26.02.2019Deutsche Börse buyUBS AG
21.02.2019Deutsche Börse buyUBS AG
21.02.2019Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.02.2019Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.03.2019Deutsche Börse buyUBS AG
26.02.2019Deutsche Börse buyUBS AG
21.02.2019Deutsche Börse buyUBS AG
14.02.2019Deutsche Börse kaufenDZ BANK
11.02.2019Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
21.02.2019Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.02.2019Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.02.2019Deutsche Börse neutralIndependent Research GmbH
15.02.2019Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.02.2019Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
20.09.2018Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.07.2018Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.06.2018Deutsche Börse UnderweightMorgan Stanley
18.05.2018Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.07.2017Deutsche Börse VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow beendet Handel zurückhaltend -- Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell Fusion aus -- Boeing, Daimler, Talanx, LEONI im Fokus

VW-Konzernchef Diess kauft in großem Stil Volkswagen-Aktien. Uber-Konkurrent Parlamentspräsident macht Regierung Strich durch die Rechnung. Lyft strebt Milliarden-Erlös bei Börsengang an. Italiens Aufseher verbieten ING Neukundengeschäft wegen Kontrollmängeln. Nordex-Aktien kratzen an 200-Wochen-Linie - Citi nicht mehr negativ.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Boeing Co.850471
Deutsche Telekom AG555750
LEONI AG540888
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T