27.10.2021 15:14

Deutsche Kreditwirtschaft kritisiert Basel-3-Vorschlag der EU-Kommission

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) hat den Vorschlag der EU-Kommission zur Umsetzung der Eigenkapitalrichtlinie Basel 3 in europäisches Recht kritisiert. Anstoß nimmt sie hauptsächlich an den so genannten Output Floors, die die Möglichkeit der Banken begrenzen sollen, ihre Eigenkapitalanforderungen durch Nutzung interner Modelle kleinzurechnen.

"Die Vorschläge der Europäischen Kommission werden bei den europäischen Instituten zu deutlich steigenden Eigenkapitalkosten führen", heißt es in einer Stellungnahme von Karl-Peter Schackmann-Fallis, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, der in diesem Jahr die Federführung der Deutschen Kreditwirtschaft hat. Dies wird nach seiner Aussage nicht ohne Folgen für die europäische Wirtschaft bleiben.

"Eine spürbare Belastung durch steigende Kapitalkosten ist nicht auszuschließen", sagte er. Die von der Kommission berechneten Anstiege der Kapitalanforderungen von 6,4 bis 8,4 Prozent griffen zu kurz, da die durchschnittliche Betrachtung die signifikanten Anstiege bei Banken mit risikoarmen Geschäftsmodellen oder in einzelnen EU-Mitgliedstaaten wie in Deutschland verschleiere.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/mgo

(END) Dow Jones Newswires

October 27, 2021 09:15 ET (13:15 GMT)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln