finanzen.net
07.11.2019 13:07
Bewerten
(0)

Deutsche Telekom hebt Gewinnprognose und kürzt Dividende

Düsseldorf (Reuters) - Die Deutsche Telekom kürzt den Aktionären vor der geplanten Milliardenfusion ihrer US-Tochter T-Mobile US mit dem Konkurrenten Sprint die Dividende.

Die Gewinnbeteiligung solle für 2019 60 Cent je Aktie betragen - zehn Cent weniger als zuletzt, kündigte Vorstandschef Tim Höttges am Donnerstag bei der Vorlage der Neun-Monats-Zahlen an. "Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen." Er verwies unter anderem auf "unerwartet hohe Kosten" für die 5G-Mobilfunkauktion in Deutschland, für die der Konzern 2,2 Milliarden Euro hingeblättert hat. "Das ist überbezahlt." Die Aktie verlor zeitweise fast drei Prozent an Wert.

Nach Zuwächsen in den ersten neun Monaten hob der Konzern die Jahresprognose an. Der operative Gewinn (bereinigtes Ebitda ohne Leasingkosten) solle nun 2019 bei 24,1 Milliarden Euro liegen nach bislang angepeilten 23,9 Milliarden Euro. Im dritten Quartal verbesserte die Telekom unter anderem dank des starken US-Geschäfts diesen Wert um 5,4 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro. "Unsere Gewinne stiegen in den ersten neun Monaten dieses Jahres in allen Bereichen des Konzerns - zum Teil mit zweistelligen Wachstumszahlen. Gleichzeitig investieren wir Rekordsummen", sagte Höttges.

60 CENT JE AKTIE MINDESTDIVIDENDE IN DEN KOMMENDEN JAHREN

Die Dividende von 60 Cent je Aktie solle unabhängig vom Ausgang der Fusionspläne in den USA gezahlt werden, versprach der Manager. Die Höhe sei zudem die Mindestmarke für die kommenden Jahre. Damit liegt sie hier über den zuvor in Aussicht gestellten 50 Cent. "Mit dieser Dividendenplanung geben wir unseren Investoren Sicherheit für die künftige Planung der Ausschüttung."

In dritten Quartal steigerte der Vodafone-Rivale die Erlöse um 4,8 Prozent, womit das Unternehmen erstmals die Marke von 20 Milliarden Euro übertraf. "Unser Geschäft in Europa einschließlich Deutschland und in den USA wächst", betonte Höttges. In den USA will die Telekom früher als zunächst erwartet mit dem schnellen 5G-Netz auf Kundenfang gehen. "Wir wollen Ende 2019 der erste landesweite 5G-Anbieter mit einer Abdeckung von mehr als 200 Millionen Einwohnern sein." Die Telekom werde alles unternehmen - gerichtlich und außergerichtlich - um Zweifel an der Fusion mit Sprint zu zerstreuen.

Vor einem Bundesgericht haben mehrere Bundesstaaten gegen die Pläne geklagt. Sie befürchten, dass ein Zusammenschluss der Nummer drei und vier des US-Mobilfunkmarktes die Preise in die Höhe treiben würde. Diese Sorge sei völlig unbegründet, sagte Höttges. Am 9. Dezember ist vor dem Bundesgericht in New York eine Verhandlung angesetzt. Sollte es der Telekom gelingen, die Skeptiker zu überzeugen, könne Anfang 2020 der Zusammenschluss abgeschlossen werden.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche TelekomDC0GCT
WAVE Unlimited auf Deutsche TelekomDC3XXK
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC0GCT, DC3XXK. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
    5
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:06 UhrDeutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
20.11.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.11.2019Deutsche Telekom buyHSBC
12.11.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
11.11.2019Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
18.11.2019Deutsche Telekom buyHSBC
12.11.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
08.11.2019Deutsche Telekom kaufenDZ BANK
07.11.2019Deutsche Telekom kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.11.2019Deutsche Telekom kaufenIndependent Research GmbH
08.11.2019Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
07.11.2019Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
17.10.2019Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
03.09.2019Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
27.08.2019Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
09:06 UhrDeutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
20.11.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.11.2019Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
11.11.2019Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
06.11.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX dämmt Verluste etwas ein -- Dow startet stabil -- thyssenkrupp streicht Dividende und erwartet höhere Verluste -- Aus für deutschen Reisekonzern Thomas Cook -- VW, Airbus, BVB, PUMA im Fokus

Wirecard-Aktie weiter leicht erholt - 'MM'-Bericht im Blick. Zweiter Bieter legt bei METRO-Tochter Real nach. Telekom spielt anscheinend Verkauf von T-Mobile Niederlande durch. US-Notenbank: Mitglieder halten aktuelles Zinsniveau für angemessen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
Die Performance der TecDAX-Werte im Oktober 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
thyssenkrupp AG750000
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Allianz840400