finanzen.net
26.04.2016 11:22

Deutsche Wirtschaft fördert Führungs-Frauen / 4 Förder-Partner ermöglichen Stipendienaufwuchs des Young Women Leadership Programms (FOTO)

Berlin (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Frauen wollen führen - und sie wollen sich qualifizieren. Das haben 200 Bewerbungen weiblicher Nachwuchsführungskräfte auf 20 ausgeschriebene Stipendienplätze des YOUNG WOMEN LEADERSHIP Programms der SYNK Business School gezeigt.

Die Initiatoren des Programms haben bei Unternehmen der deutschen Wirtschaft um Förder-Partner geworben, um mehr talentierten Führungs-Frauen ein Stipendium zu ermöglichen. Der Appell an die deutsche Wirtschaft: "Fördert Eure Frauen" war erfolgreich. Das Programm wird nun durch die vier Förder-Partner Allianz Global Corporate & Specialty SE, Barclaycard Deutschland, Jungheinrich AG und Thales Deutschland unterstützt. Dadurch können 6 weitere YOUNG WOMEN LEADERS im YOUNG WOMEN LEADERSHIP Programm aufgenommen werden.

"Die Ausschreibung und die überwältigende Resonanz auf das YOUNG WOMEN LEADERSHIP Programm haben gezeigt, dass viele junge Frauen Lust auf Führung haben und ihre Qualifizierung selbst in die Hand nehmen. Es gibt noch ein großes Gap zwischen dem Wunsch von Wirtschaft und Politik Führungs-Positionen mit Frauen zu besetzen und dem Angebot an Qualifizierung und Förderung von Frauen für Führungsaufgaben in Unternehmen. Wir freuen uns vier namhafte Unternehmen als Förder-Partner gewonnen zu haben. Die Kooperation schafft sowohl zusätzliche Stipendienplätze als auch eine wertvolle Flankierung durch Senior Leadership Mentoren aus der Wirtschaft", berichtet der Initiator des Stipendienprogramms und Direktor der SYNK Business School Jörg Krauter.

Im Juni 2016 werden 26 hochqualifizierte weibliche Nachwuchsführungskräfte ihr Führungs-Knowhow durch eine 9-tägige Intensiv-Leadership-Ausbildung in Berlin stärken. Das Stipendium umfasst eine 360-Grad Qualifizierung in allen relevanten Führungsfeldern. Das Besondere: Führungs-Frauen aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, Branchen und Unternehmen werden durch die Qualifizierung in Austausch miteinander kommen. Darüber hinaus stehen ihnen erfahrene Senior Leadership Mentoren zur Seite, die mit den Stipendiatinnen über die Herausforderungen der Führungs-Praxis in Dialog treten. Networking ist ein zentraler Aspekt des Programms. Denn: Wer früh tragfähige Netzwerke im Berufsleben knüpft, sorgt für Entlastung und Unterstützung in der Zukunft.

Weitere Informationen zum YOUNG WOMEN LEADERSHIP Programm unter http://ots.de/FFts5

Über die SYNK Business School und die SYNK GROUP

An der SYNK Business School werden seit 10 Jahren Führungskräfte und Coaches ausgebildet. Sie zählt mit über 700 Absolventen mittlerweile zu den größten Ausbildungsinstituten Deutschlands in diesem Bereich.

Die SYNK GROUP mit Standorten in Stuttgart, Berlin, Hamburg und München begleitet seit 2001 DAX-Konzerne und mittelständische Unternehmen in Leadership und Development Prozessen. In nationalen und internationalen Projekten haben die SYNK Berater bereits über 20.000 Führungskräfte und Mitarbeiter erfolgreich qualifiziert und begleitet.

OTS: SYNK GROUP GmbH & Co. KG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/117341 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_117341.rss2

Pressekontakt: SYNK GROUP GmbH & Co. KG Christine Baur, Leiterin Kommunikation Tel 030 33 85 14 62 Mobil 0159 04 00 28 10 christine.baur@synk-group.com

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Coronavirus: Apple mit Umsatzwarnung -- Tesla profitiert von Batterienliefervertrag -- Goldpreis auf Rekordhoch -- HeidelbergCement, Deutsche Börse, HSBC, BHP im Fokus

TAKKT will einen Euro Dividende je Aktie ausschütten. DuPont tauscht wegen Wachstumsschwäche Chef aus. Walmart enttäuscht mit Prognose. Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen. PATRIZIA übertrifft eigene Prognose beim operativen Ergebnis. Trotz Schlichtung: Lufthansas Kündigungsprozess um Ex-Ufo-Chef geht weiter.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750