30.06.2022 08:12

Deutscher Einzelhandel verbucht Umsatzplus im Mai

Folgen
Werbung

Von Andreas Plecko

WIESBADEN (Dow Jones)--Die Umsätze im deutschen Einzelhandel sind im Mai trotz der hohen Inflation gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis vorläufiger Daten mitteilte, erhöhten sich die Umsätze nach Abzug der Inflation um 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten einen Zuwachs um 0,5 Prozent prognostiziert. Nominal wuchsen die Umsätze um 2,0 Prozent.

Auf Jahressicht lagen die preisbereinigten Umsätze im Mai allerdings um 3,6 Prozent niedriger. Nominal ergab sich jedoch ein Zuwachs um 4,1 Prozent. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegelt die hohen Preissteigerungen im Einzelhandel wider.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln verzeichnete nach dem deutlichen Einbruch im April im Mai im Vergleich zum Vormonat erneut einen realen Umsatzrückgang von 0,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat fiel der Umsatz im Mai um 9,5 Prozent. Allerdings war der Umsatz im Vergleichsmonat Mai 2021 sehr hoch.

Der Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln verzeichnete im Mai gegenüber dem Vormonat einen realen Umsatzzuwachs von 2,9 Prozent. Besonders der Handel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren erzielte ein deutliches Plus von 10,6 Prozent zum Vormonat und von 59,8 Prozent zum Vorjahresmonat. Damit lagen die Umsätze nur noch 1,1 Prozent unter dem Vorkrisenniveau vom Mai 2019.

Der Internet- und Versandhandel wiederum verbuchte im Mai gegenüber dem Vormonat einen Umsatzrückgang von 2,5 Prozent und liegt deutlich unter dem Wert des Vorjahresmonats (minus 14,1 Prozent).

Der Einzelhandel macht rund 25 Prozent des privaten Konsums in Deutschland aus. Die Daten zum Einzelhandel unterliegen häufig größeren Revisionen.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

June 30, 2022 02:13 ET (06:13 GMT)

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet im Plus -- Asiens Börsen stagnieren -- Berkshire Hathaway mit milliardenschwerem Nettoverlust -- Kalifornische Fahrzeugbehörde reicht Klage gegen Tesla ein -- HELLA, Lufthansa im Fokus

Samsung will in Deutschland eine halbe Million Falt-Smartphones verkaufen. Hypoport steigert Gewinn deutlich. Siemens Energy will trotz hoher Verluste Jahresziele schaffen. SAS-Piloten sprechen sich für Tarifvertrag aus. Modeste nach "mündlicher Einigung mit dem BVB" nicht im Kölner Kader.

Umfrage

Wie wichtig ist Ihnen Nachhaltigkeit im Verhältnis zu den anderen Faktoren bei der Geldanlage - Laufzeit, Risiko, Rendite?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln