finanzen.net
31.01.2019 00:55
Bewerten
(0)

DGAP-Adhoc: Die Software AG beschließt neue strategische Ausrichtung/Ausblick2019/mittelfristige finanzielle Ambitionen

DRUCKEN

DGAP-Ad-hoc: Software AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Prognose
Die Software AG beschließt neue strategische Ausrichtung/Ausblick2019/mittelfristige finanzielle Ambitionen

31.01.2019 / 00:55 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/ 2014

Die Software AG beschließt neue strategische Ausrichtung/Ausblick2019/mittelfristige finanzielle Ambitionen

Der Vorstand der Software AG (MDAX, ISIN DE000A2GS401/SOW) hat folgende Beschlüsse gefasst:

1. Neue strategische Ausrichtung (Projekt Helix)

Die strategische Neuausrichtung hat das Ziel, das Umsatzwachstum zu beschleunigen und gleichzeitig höhere wiederkehrende Umsatzerlöse zu erreichen bei weiterhin hoher Profitabilität. Im Rahmen dieser Strategie wird das Produktportfolio auf Wachstumssegmente fokussiert und Marketing- und Vertriebsaktivitäten werden in den Kernmärkten verstärkt. Hierzu werden 2019 zusätzliche Nettoinvestitionen in das neue Geschäftsmodell in Höhe von 20 bis 30 Millionen Euro getätigt. Im Weiteren soll ab 2020 das Lizenzierungsmodell derart umgestellt werden, dass der Umsatz bei weiterhin steigendem Geschäftsvolumen nicht mehr sofort, sondern über mehrere Jahre verteilt ausgewiesen wird (Subskription).

2. Ausblick 2019

Angesichts der vorstehenden Investitionen ergibt sich für 2019 der folgende Ausblick:

Ausblick Gesamtjahr 2019    
  GJ 2018
in Mio. EUR
Ausblick GJ 2019
zum Stand 31.01.2019 in %
Umsatz DBP 464,7 -
DBP exkl. DBP Cloud & IoT 434,4 +3 bis +71
DBP Cloud & IoT 30,3 +75 bis +1251
Umsatz A&N 218,3 -5 bis 01
Operative Ergebnismarge
(EBITA, Non-IFRS)2
31,5% 28,0 bis 30,0
     
1 währungsbereinigt

2 vor Berücksichtigung nichtoperativer Einflussfaktoren (vgl. Non-IFRS Ergebnisdefinition im Geschäftsbericht 2017 auf Seite 46f)
 

3. Mittelfristige finanzielle Ambitionen
Die Umstellung des Lizenzierungsmodells hat im ersten Jahr der vollen Anwendung (2020) bei weiter wachsendem Produktgeschäft eine Auswirkung auf die ausgewiesene operative EBITA-Marge (Non-IFRS) von maximal minus zwei Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahreswert (2019).

Ab 2021 soll das anhaltende Geschäftswachstum auch wieder in den ausgewiesenen Umsätzen und einer steigenden EBITA-Marge (Non-IFRS) auf mittelfristig bis zu mehr als 30 Prozent sichtbar werden. Um die operative Entwicklung des Unternehmens 2020 und in den nachfolgenden Jahren besser beurteilen zu können, werden neben den IFRS-Kennzahlen bereits ab 2019 weitere branchenübliche Hilfskennzahlen (jährliche wiederkehrende Umsatzerlöse [Annual Recurring Revenue, ARR], Auftragseingang und operativer Cashflow) berichtet werden.

Diese Beschlüsse des Vorstands stehen unter Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats.

Darmstadt, 31.01.2019

Der Vorstand

Software AG, Uhlandstr. 12, 64297 Darmstadt


Kontakt:
Mitteilende Person:
Frederic Freichel
Manager Investor Relations

E-Mail: frederic.freichel@softwareag.com
Tel: +49 6151 92 1106

31.01.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Software AG
Uhlandstraße 12
64297 Darmstadt
Deutschland
Telefon: +49 (0)6151 92-1900
Fax: +49 (0)6151 92-34 1899
E-Mail: Investor.Relations@softwareag.com
Internet: www.softwareag.com
ISIN: DE000A2GS401
WKN: A2GS40
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

771197  31.01.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=771197&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu Software AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Software AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.03.2019Software buyKepler Cheuvreux
14.03.2019Software NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.03.2019Software buyOddo BHF
07.03.2019Software buyBaader Bank
11.02.2019Software HoldHSBC
20.03.2019Software buyKepler Cheuvreux
14.03.2019Software buyOddo BHF
07.03.2019Software buyBaader Bank
06.02.2019Software buyBaader Bank
06.02.2019Software buyWarburg Research
14.03.2019Software NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2019Software HoldHSBC
06.02.2019Software neutralIndependent Research GmbH
06.02.2019Software NeutralUBS AG
01.02.2019Software Equal weightBarclays Capital
17.12.2018Software UnderweightMorgan Stanley
22.10.2018Software UnderperformCredit Suisse Group
19.10.2018Software SellGoldman Sachs Group Inc.
19.10.2018Software UnderperformCredit Suisse Group
19.10.2018Software UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Software AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Chaos-Brexit erstmal abgewendet -- Deutsche-Bank-Aktie zieht an: Renditeziel für 2019 bestätigt -- Nike, Uber, Dürr, Hapag-Lloyd im Fokus

ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE-Aktien steigen auf Vierjahreshoch. Solar- und Windparkbetreiber ENCAVIS zahlt erneut höhere Dividende. Boeing verliert nach 737-Max-Abstürzen Milliardenauftrag.

Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 11 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
RWE AG St.703712
BASFBASF11
Siemens AG723610
NEL ASAA0B733
EVOTEC AG566480