01.08.2022 07:00

DGAP-CMS: SAP SE: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation

Folgen
Werbung

DGAP Zulassungsfolgepflichtmitteilung: SAP SE / Aktienrückkauf
SAP SE: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation

01.08.2022 / 07:00
Veröffentlichung einer Zulassungsfolgepflichtmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SAP SE: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation

 

Bekanntmachung nach Art. 5 Abs. 1 lit. a) der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2016/1052

Aktienrückkaufprogramm

 

Walldorf, den 01. August 2022

Das von der SAP SE mit Pressemitteilung vom 21. Juli 2022 angekündigte Aktienrückkaufprogramm wird ab dem 01. August 2022 (frühester möglicher Erwerbszeitpunkt) durchgeführt. Im Zeitraum bis spätestens zum 21. Dezember 2022 (spätester möglicher Erwerbszeitpunkt) sollen eigene Aktien der Gesellschaft zu Anschaffungskosten in Höhe von insgesamt bis zu 500 Millionen (ohne Erwerbsnebenkosten) über die Börse zurückgekauft werden. Auf Basis des Schlusskurses im Xetra-Handel der Frankfurter Wertpapierbörse vom 29. Juli 2022 von 90,68 wären dies bis zu 5.513.895 Aktien und rund 0,45% des Grundkapitals. Der Rückkauf soll ausschließlich über den Xetra-Handel der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen.

Der Vorstand macht dabei mit Zustimmung des Aufsichtsrats von der am 17. Mai 2018 von der Hauptversammlung erteilten Ermächtigung Gebrauch. Danach ist die SAP SE ermächtigt, bis zum Ablauf des 16. Mai 2023 eigene Aktien mit einem auf diese entfallenden anteiligen Betrag am Grundkapital von insgesamt bis zu 120 Mio. zu erwerben mit der Maßgabe, dass auf die aufgrund dieser Ermächtigung erworbenen Aktien zusammen mit anderen Aktien der Gesellschaft, welche die Gesellschaft bereits erworben hat und noch besitzt oder die ihr gemäß §§ 71d und 71e AktG zuzurechnen sind, zu keinem Zeitpunkt mehr als 10 % des Grundkapitals der Gesellschaft entfallen. Die maximale Anzahl von Aktien, die SAP unter der bestehenden Ermächtigung erwerben darf, beträgt demnach 63.920.768 Aktien. Die Ermächtigung vom 17. Mai 2018 kann einmalig, mehrfach, ganz oder in Teilbeträgen durch die Gesellschaft ausgeübt werden.

Beim Erwerb über die Börse darf der Erwerbspreis für den Erwerb je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) gemäß der von der am 17. Mai 2018 von der Hauptversammlung erteilten Ermächtigung den durchschnittlichen Börsenkurs der Aktie an der Frankfurter Wertpapierbörse an den letzten drei Börsentagen vor dem Erwerb der Aktien, ermittelt auf der Basis des arithmetischen Mittels der Schlussauktionspreise der SAP-Aktie im XETRA-Handel der Frankfurter Wertpapierbörse oder einem an dessen Stelle getretenen elektronischen Handel, um nicht mehr als 10 % überschreiten und um nicht mehr als 20 % unterschreiten.

Darüber hinaus ist die mandatierte Bank verpflichtet, die Handelsbedingungen des Artikel 3 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016 (nachfolgend: EU-VO 2016/1052) zu beachten. Dementsprechend wird kein Kaufpreis gezahlt werden, der über dem des zuletzt an dem Handelsplatz, an dem der Kauf stattfindet, unabhängig getätigten Abschlusses bzw. über dem des letzten höchsten unabhängigen Angebots an dem Handelsplatz, an dem der Kauf stattfindet, liegt; maßgeblich ist der höhere der beiden Werte. Ferner wird an einem Tag nicht mehr als 25 % des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes an dem Handelsplatz, an welchem der jeweilige Kauf erfolgt, erworben; der durchschnittliche Aktienumsatz ergibt sich aus dem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen der 20 Börsentage vor dem konkreten Kauftermin. Orders für Rückkäufe werden nur innerhalb des laufenden Handels und nicht im Rahmen von Auktionsphasen abgegeben und zu Beginn einer Auktionsphase bestehende Orders werden nicht während dieser Phase verändert werden.

Die Gesellschaft darf die zurückerworbenen Aktien für sämtliche Zwecke gemäß der ihr durch die Hauptversammlung vom 17. Mai 2018 erteilten Ermächtigung verwenden; sie beabsichtigt jedoch, diese in erster Linie für aktienbasierte Mitarbeiterbeteiligungsprogramme zu verwenden.

Der Rückkauf erfolgt im Übrigen unter Beachtung der Vorgaben der Artikel 5, 14 und 15 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 (nachfolgend: MAR) in Verbindung mit den Bestimmungen der EU-VO 2016/1052 mit Ausnahme der Beschränkung auf einen der in Artikel  5 Abs. 2  MAR genannten Zwecke.

Der Aktienrückkauf wird durch Einschaltung einer unabhängigen Bank erfolgen, die im eigenen Namen für Rechnung der Gesellschaft handeln wird. Die Bank muss den Erwerb von Aktien der Gesellschaft in Übereinstimmung mit den oben genannten Regelungen durchführen und die Bestimmungen der Ermächtigung der Hauptversammlung der SAP SE vom 17. Mai 2018 einhalten.

Die Bank trifft ihre Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft. Das Recht der Gesellschaft, das Mandat der Bank vorzeitig zu beenden und/oder den Auftrag auf eine oder mehrere andere Banken zu übertragen, bleibt unberührt.

Der Aktienrückkauf kann im Einklang mit den zu beachtenden rechtlichen Vorgaben jederzeit beendet, unterbrochen und gegebenenfalls wiederaufgenommen werden.

Sämtliche Transaktionen unter dem Aktienrückkaufprogramm werden in einer den Anforderungen des Artikel 2 Abs. 2 und 3 der EU-VO 2016/1052 entsprechenden Weise spätestens am Ende des siebten Handelstages nach dem Tag der Ausführung in detaillierter sowie in aggregierter Form angemessen bekannt gegeben. Ferner wird die Gesellschaft gemäß Artikel 2 Abs. 3 der EU-VO 2016/1052 die Geschäfte auf ihrer Internetseite unter https://www.sap.com/investors/de.html (dort unter der Rubrik Aktie/ Aktienrückkäufe) veröffentlichen und dafür sorgen, dass die Informationen ab dem Tag der Bekanntgabe mindestens fünf Jahre öffentlich zugänglich bleiben.

SAP SE

Der Vorstand



01.08.2022 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SAP SE
Dietmar-Hopp-Allee 16
69190 Walldorf
Deutschland
Internet: www.sap.com

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1409693  01.08.2022 

Ausgewählte Hebelprodukte auf SAP SE
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf SAP SE
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2022SAP SE BuyJefferies & Company Inc.
14.09.2022SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2022SAP SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2022SAP SE BuyWarburg Research
01.09.2022SAP SE BuyUBS AG
20.09.2022SAP SE BuyJefferies & Company Inc.
14.09.2022SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2022SAP SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2022SAP SE BuyWarburg Research
01.09.2022SAP SE BuyUBS AG
22.07.2022SAP SE Equal WeightBarclays Capital
22.07.2022SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.07.2022SAP SE HaltenDZ BANK
21.07.2022SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.07.2022SAP SE Equal WeightBarclays Capital
17.12.2019SAP SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für Montag anmelden!

Wie stellen Sie Ihr Depot jetzt noch krisensicher auf? Und wie generieren Sie attraktive Erträge bei vergleichsweise geringen Schwankungen? Im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr verrät Ihnen ein Experten-Duo exklusive Aktienstrategien.

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Rezessions-Angst: Dow schließt tiefer -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Varta senkt Prognose erneut -- Hypoport, GAZPROM, Mercedes-Benz, Daimler Truck, Valneva im Fokus

Porsche AG stellt vor Börsengang Aufsichtsrat neu auf. Jungheinrich konkretisiert Jahresprognose. INDUS stoppt Finanzierung von Metalltechnik-Ableger SMA. Continental hat Autohersteller wohl mit verunreinigten Schläuchen beliefert. Steigende Zinsen drücken Goldpreis auf tiefsten Stand seit April 2020. Apple Music löst Pepsi nach zehn Jahren als Titelsponsor für Halbzeit-Show beim Super Bowl ab.

Umfrage

Inzwischen ist ein angepasster Corona-Impfstoff zugelassen worden. Wollen Sie sich damit impfen lassen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln