finanzen.net
14.05.2019 07:00
Bewerten
(0)

DGAP-News: BAUER AG mit gutem Start ins Geschäftsjahr

DRUCKEN

DGAP-News: BAUER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
BAUER AG mit gutem Start ins Geschäftsjahr

14.05.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


- Gesamtkonzernleistung legt um 10,8 % auf 410,9 Mio. EUR zu, Umsatzerlöse steigen um 7,4 % auf 341,9 Mio. EUR.
- EBIT liegt mit 10,5 Mio. EUR leicht unter Vorjahr (11,1 Mio. EUR); Ergebnis nach Steuern bei -5,1 Mio. EUR (Vj.: -5,8 Mio. EUR)
- Auftragsbestand mit 1.022,6 Mio. EUR (Vj.: 1.036,0 Mio. EUR) auf hohem Niveau
- Gesamtjahresprognose bestätigt
 

Schrobenhausen - Die BAUER Gruppe ist gut ins Geschäftsjahr 2019 gestartet. Der internationale Bau- und Maschinenbaukonzern liegt nach dem ersten Quartal im Plan und weist eine deutliche Steigerung der Gesamtkonzernleistung aus. Zuwächse verzeichneten insbesondere die Geschäfte im Bau und im Segment Resources. "Die Auftragslage ist gut und es gibt viele Chancen auf den Märkten, die wir nutzen können", sagt der Vorstandsvorsitzende Michael Stomberg und bestätigt die Prognose, die das Unternehmen vor wenigen Wochen zur Bilanzpressekonferenz für das Gesamtjahr ausgegeben hat.

Die Gesamtkonzernleistung verzeichnete ein Plus von 10,8 % auf 410,9 Mio. EUR. Die Umsatzerlöse stiegen um 7,4 % auf 341,9 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EBIT) ging leicht von 11,1 Mio. EUR auf 10,5 Mio. EUR zurück. Das Ergebnis nach Steuern betrug -5,1 Mio. EUR nach -5,8 Mio. EUR im Vorjahr. Der Auftragsbestand liegt mit 1.022,6 Mio. EUR nur leicht unter dem Vorjahr von 1.036,0 Mio. EUR und etwas höher als zum Jahresende 2018 von 1.013,6 Mio. EUR. Der Auftragseingang ging um 2,1 % leicht von 429,0 Mio. EUR auf 419,8 Mio. EUR zurück.


Geschäftssegmente

Mit seinen drei Segmenten Bau, Maschinen und Resources und dem breit diversifizierten Geschäftsmodell ist der Konzern mit mehr als 110 Tochterunternehmen in rund 70 Ländern der Welt tätig.

Im Segment Bau lag die Gesamtkonzernleistung mit 170,2 Mio. EUR um 12,8 % deutlich über dem Vorjahr von 150,9 Mio. EUR, was auf die generelle Volatilität des Portfolios an laufenden Projekten zurückzuführen ist. Das EBIT erreichte nach den ersten drei Monaten nahezu den positiven Bereich, nachdem im Vorjahr projektbedingt ein ungewöhnlich guter Wert von 2,7 Mio. EUR erzielt worden war. Der Auftragsbestand ist von 511,3 Mio. EUR um 6,8 % auf 545,8 Mio. EUR deutlich angestiegen. Der Auftragseingang lag mit 168,7 Mio. EUR in etwa auf Höhe des Vorjahreswerts von 169,5 Mio. EUR.

Im Segment Maschinen erhöhte sich nach den ersten drei Monaten die Gesamtkonzernleistung gegenüber dem Vorjahr um 2,7 % auf 185,8 Mio. EUR. Die Umsatzerlöse gingen leicht um 2,5 % auf 125,3 Mio. EUR zurück. Das EBIT verringerte sich von 14,2 Mio. EUR auf 8,2 Mio. EUR. Darin enthalten ist eine nicht-operative Belastung in Höhe von 4,5 Mio. EUR, die auf eine ergebniswirksame Umstrukturierung eines Tochterunternehmens zurückzuführen ist, das vom Segment Resources in das Segment Maschinen überführt wurde. Der Auftragseingang ist um 18,0 % von 226,6 Mio. EUR auf 185,8 Mio. EUR zurückgegangen, so dass der Auftragsbestand zum Quartalsende bei 149,9 Mio. EUR (Vj.: 195,1 Mio. EUR) lag. Gespräche mit Kunden auf der Leitmesse Bauma im April in München sowie die aktuellen Verkaufszahlen lassen erwarten, dass sich die Auftragslage in den kommenden Monaten weiter gut entwickeln wird.

Im Segment Resources lag die Gesamtkonzernleistung mit 69,1 Mio. EUR um 33,8 % deutlich über dem Vorjahreswert von 51,7 Mio. EUR. Das EBIT verbesserte sich von -5,7 Mio. EUR auf 2,7 Mio. EUR. Darin enthalten ist der positive nicht-operative Ergebnisbeitrag von 4,5 Mio. EUR, der aus der Umgliederung eines Tochterunternehmens in das Segment Maschinen resultiert. Unabhängig von diesem Effekt entwickelte sich das Segment auch operativ besser. Der Auftragsbestand liegt mit 326,9 Mio. EUR in etwa auf der Höhe des Vorjahres von 329,6 Mio. EUR. Der Auftragseingang hat sich um 74,8 % von 45,5 Mio. EUR auf 79,6 Mio. EUR erhöht.


Ausblick

Das Unternehmen bestätigt seine auf der Bilanzpressekonferenz Mitte April gegebene Prognose für das Gesamtjahr. Diese sieht eine Gesamtkonzernleistung in Höhe von etwa 1,7 Mrd. EUR und ein EBIT von etwa 95 Mio. EUR vor. Das Ergebnis nach Steuern wird deutlich über dem Vorjahr erwartet.

Die vollständige Quartalsmitteilung finden Sie im Internet unter http://www.bauer.de.
Über Bauer

Die BAUER Gruppe ist führender Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Mit seinen über 110 Tochterfirmen verfügt Bauer über ein weltweites Netzwerk auf allen Kontinenten.

Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei zukunftsorientierte Segmente mit hohem Synergiepotential aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources. Das Segment Bau bietet neben allen bekannten auch neue, innovative Spezialtiefbauverfahren an und führt weltweit Gründungen, Baugruben, Dichtwände und Baugrundverbesserungen aus. Im Segment Maschinen ist Bauer als Weltmarktführer der Anbieter für die gesamte Palette an Geräten für den Spezialtiefbau sowie für die Erkundung, Erschließung und Gewinnung natürlicher Ressourcen. Im Segment Resources konzentriert sich Bauer auf hochinnovative Produkte und Services für die Bereiche Wasser, Umwelt und Bodenschätze.

Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer und hoch spezialisierter Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte. Damit bietet Bauer passende Lösungen für die großen Herausforderungen in der Welt, wie die Urbanisierung, den wachsenden Infrastrukturbedarf, die Umwelt sowie für Wasser, Öl und Gas.

Die BAUER Gruppe, gegründet 1790, mit Sitz im oberbayerischen Schrobenhausen verzeichnete im Jahr 2018 mit etwa 12.000 Mitarbeitern in rund 70 Ländern eine Gesamtkonzernleistung von 1,7 Milliarden Euro. Die BAUER Aktiengesellschaft ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bauer.de.


KONZERNKENNZAHLEN Januar - März 2019 (IFRS)

  2018 2019 Veränderung
  in Mio. EUR in Mio. EUR  
Gesamtkonzernleistung 370,8 410,9 +10,8 %
Davon      
- Bau 150,9 170,2 +12,8 %
- Maschinen 180,9 185,8 +2,7 %
- Resources 51,7 69,1 +33,8 %
- Sonstiges/Konsolidierung -12,7 -14,2 n/a
Umsatzerlöse 318,4 341,9 +7,4 %
Auftragseingang 429,0 419,8 -2,1 %
Auftragsbestand 1.036,0 1.022,6 -1,3 %
EBITDA 33,2 32,7 -1,4 %
EBIT 11,1 10,5 -5,0 %
Ergebnis nach Steuern -5,8 -5,1 n/a
Bilanzsumme 1.655,8 1.700,1 +2,7 %
Eigenkapital 405,0 426,8 +5,4 %
Mitarbeiterzahl (im Jahresdurchschnitt) 10.877 11.797 +8,5 %


Kontakt:
Christopher Wolf
Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97-1797
Fax: +49 8252 97-2900
investor.relations@bauer.de
www.bauer.de


14.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Deutschland
Telefon: +49 (0)8252 97 1218
Fax: +49 (0)8252 97 2900
E-Mail: investor.relations@bauer.de
Internet: www.bauer.de
ISIN: DE0005168108
WKN: 516810
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 810571

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

810571  14.05.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=810571&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu BAUER AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BAUER AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.06.2019BAUER HoldKepler Cheuvreux
16.04.2019BAUER buyKepler Cheuvreux
16.04.2019BAUER HaltenIndependent Research GmbH
10.04.2019BAUER buyWarburg Research
08.04.2019BAUER buyKepler Cheuvreux
16.04.2019BAUER buyKepler Cheuvreux
10.04.2019BAUER buyWarburg Research
08.04.2019BAUER buyKepler Cheuvreux
26.09.2018BAUER buyWarburg Research
10.08.2018BAUER buyKepler Cheuvreux
18.06.2019BAUER HoldKepler Cheuvreux
16.04.2019BAUER HaltenIndependent Research GmbH
15.05.2018BAUER HaltenIndependent Research GmbH
23.04.2018BAUER HoldKepler Cheuvreux
09.01.2018BAUER HoldWarburg Research
14.08.2015Bauer ReduceHSBC
02.06.2015Bauer ReduceHSBC
05.05.2015Bauer ReduceHSBC
04.11.2014Bauer UnderweightHSBC
18.06.2014Bauer UnderweightHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BAUER AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- Trump kritisiert Fed erneut -- Daimler-Aktie: Gewinnwarnung -- Lufthansa mit neuer Dividendenpolitik -- Dürr, METRO, MorphoSys, VW im Fokus

Bristol-Myers kämpft um grünes Licht für Celgene-Übernahme. Porsche ruft fast 100.000 Autos in USA zurück. Apple wehrt sich vor EU-Kommission gegen Spotify-Vorwürfe. RWE-Aktie nach HSBC-Abstufung unter Druck. Bitcoin hält sich in Sichtweite zu 11.000 US-Dollar. Trump kündigt neue Sanktionen gegen den Iran an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Allianz840400
SteinhoffA14XB9