finanzen.net
14.08.2019 07:00
Bewerten
(0)

DGAP-News: BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG verzeichnet ein operativ positives erstes Halbjahr

DGAP-News: BAUER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG verzeichnet ein operativ positives erstes Halbjahr

14.08.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


- Gesamtkonzernleistung liegt mit 831,6 Mio. EUR um 5,0 % über dem Vorjahr; Umsatzerlöse stiegen um 4,0 % auf 745,4 Mio. EUR
- EBIT liegt bei 35,3 Mio. EUR (Vj.: 34,1 Mio. EUR)
- Ergebnis nach Steuern beeinflusst durch die Bewertung von Zinssicherungsgeschäften bei -0,4 Mio. EUR (Vj.: 1,6 Mio. EUR)
- Auftragsbestand mit 1.019,6 Mio. EUR (Vj.: 1.000,3 Mio. EUR) auf hohem Niveau
- Gesamtjahresprognose bestätigt


Schrobenhausen - Das erste Halbjahr verlief für die BAUER Gruppe aus operativer Sicht nach Plan. Die Gesamtkonzernleistung lag bei 831,6 Mio. EUR und stieg damit um 5,0 % im Vergleich zum Vorjahr (792,3 Mio. EUR). Die Umsatzerlöse sind um 4,0 % auf 745,4 Mio. EUR angewachsen. Das EBIT betrug nach 34,1 Mio. EUR im Vorjahr nun 35,3 Mio. EUR. Während sich das operative Geschäft positiv entwickelt hat, hatte die Bewertung von Zinssicherungsgeschäften einen negativen Effekt auf das Ergebnis nach Steuern von rund 10 Mio. EUR, dass somit zum Halbjahr -0,4 Mio. EUR (Vorjahr: 1,6 Mio. EUR) betrug.

Der Auftragsbestand im Konzern ist weiter auf hohem Niveau. Er ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,9 % gestiegen und hat sich seit Jahresende 2018 um 0,6 % auf 1.019,6 Mio. EUR erhöht. Der Auftragseingang stieg um 2,8 % von 814,8 Mio. EUR auf 837,6 Mio. EUR. "Trotz des geringeren Wirtschaftswachstums, dessen Auswirkungen 2019 nach vielen guten Jahren erstmals zu spüren waren, und der anhaltenden politischen Krisen in vielen Regionen der Welt sehen wir weltweit viele Projektchancen", sagt der Vorstandsvorsitzende der BAUER AG, Michael Stomberg.


Geschäftssegmente

Mit seinen drei Segmenten Bau, Maschinen und Resources und dem breit diversifizierten Geschäftsmodell ist der Konzern mit mehr als 110 Tochterunternehmen in rund 70 Ländern der Welt tätig.

Das Segment Bau liegt zum Halbjahr leicht hinter den Erwartungen zurück, was unter anderem auf Unterauslastungen in einzelnen Ländern zurückzuführen ist. Die gute Auftragslage stimmt für die weitere Geschäftsentwicklung jedoch positiv. Die Gesamtkonzernleistung lag mit 342,4 Mio. EUR zum Halbjahr um 4,7 % über dem Vorjahr (327,1 Mio. EUR). Das EBIT hat sich gegenüber der Vorjahresperiode von 4,8 Mio. EUR auf 4,2 Mio. EUR leicht verringert. Das Ergebnis nach Steuern betrug -10,5 Mio. EUR und lag damit deutlich unter dem Vorjahr (-4,1 Mio. EUR), da auch hier negative Effekte aus den Zinssicherungsgeschäften enthalten sind. Der Auftragsbestand ist um 8,6 % auf 550,7 Mio. EUR deutlich angestiegen (Vj.: 507,2 Mio. EUR) und befindet sich damit auf einem hohen Niveau. Der Auftragseingang lag mit 345,8 Mio. EUR um 1,2 % über dem Vorjahreswert (341,6 Mio. EUR).

Die Geschäftsentwicklung im Segment Maschinen zeigte sich im ersten Halbjahr positiv. Die Gesamtkonzernleistung stieg gegenüber dem guten Vorjahr (374,5 Mio. EUR) um 1,7 % auf 380,8 Mio. EUR an. Die Umsatzerlöse wuchsen leicht von 302,2 Mio. EUR um 0,9 % auf 305,0 Mio. EUR. Das EBIT ist gegenüber dem Vorjahr von 36,3 Mio. EUR auf 31,2 Mio. EUR zurückgegangen. Das Ergebnis nach Steuern reduzierte sich von 16,1 Mio. EUR auf 14,3 Mio. EUR, da sich auch hier die Effekte aus Zinssicherungsgeschäften ausgewirkt haben. Zudem ist in den Ergebniskennzahlen eine nicht-operative Belastung in Höhe von 4,5 Mio. EUR enthalten, die auf eine ergebniswirksame Umstrukturierung eines Tochterunternehmens zurückzuführen ist, das vom Segment Resources in das Segment Maschinen überführt wurde. Der Auftragsbestand ist um 14,4 % auf 146,8 Mio. EUR zurückgegangen, der Auftragseingang um 4,8 % auf 377,7 Mio. EUR, wobei im Vergleich das erste Halbjahr 2018 ein relativ hohes Niveau erreicht hatte. Die Nachfragesituation ist weltweit aber weiterhin stabil, so dass von einer weiteren positiven Entwicklung auszugehen ist.

Das Segment Resources setzt seinen durch die Reorganisation eingeleiteten Aufwärtstrend weiter fort. Die Gesamtkonzernleistung ist um 16,3 % auf 138,7 Mio. EUR angestiegen (Vj.: 119,2 Mio. EUR). Der Zuwachs resultierte insbesondere aus dem Umweltbereich und dem Geschäft mit Brunnenausbaumaterialien. Das EBIT verbesserte sich von -6,7 Mio. EUR sehr deutlich auf 0,5 Mio. EUR, das Ergebnis nach Steuern von -9,3 Mio. EUR auf 1,1 Mio. EUR. In diesen Kennzahlen ist der beschriebene nicht-operative Ergebnisbeitrag von 4,5 Mio. EUR aufgrund der Umstrukturierung einer Tochtergesellschaft enthalten. Der Auftragsbestand ist nach den ersten sechs Monaten mit 322,0 Mio. EUR auf Höhe des Vorjahres (321,5 Mio. EUR). Der Auftragseingang ist um 37,5 % auf 144,2 Mio. EUR angestiegen. Das Segment befindet sich bereits einige Jahre in der Reorganisation, die noch nicht abgeschlossen ist. Die Zahlen zeigen nun erste Erfolge dieser Arbeit.


Ausblick

Die BAUER AG hält an ihrer auf der Bilanzpressekonferenz im April gegebenen Prognose für das Gesamtjahr fest. Diese sieht eine Gesamtkonzernleistung in Höhe von etwa 1,7 Mrd. EUR und ein EBIT von etwa 95 Mio. EUR vor. Das Ergebnis nach Steuern wird deutlich über dem Vorjahr erwartet. "Wir stehen unverändert zu unserer Prognose für das Geschäftsjahr 2019", sagt der Vorstandsvorsitzende Michael Stomberg. "Die Bewertung der Zinssicherungsgeschäfte wirkt sich natürlich auf das Nachsteuerergebnis aus. Dennoch halten wir an unserem Ziel es deutlich steigern zu wollen fest."

Den vollständigen Halbjahresbericht finden Sie im Internet unter www.bauer.de.
Über Bauer

Die BAUER Gruppe ist führender Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Mit seinen über 110 Tochterfirmen verfügt Bauer über ein weltweites Netzwerk auf allen Kontinenten.

Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei zukunftsorientierte Segmente mit hohem Synergiepotential aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources. Das Segment Bau bietet neben allen bekannten auch neue, innovative Spezialtiefbauverfahren an und führt weltweit Gründungen, Baugruben, Dichtwände und Baugrundverbesserungen aus. Im Segment Maschinen ist Bauer als Weltmarktführer der Anbieter für die gesamte Palette an Geräten für den Spezialtiefbau sowie für die Erkundung, Erschließung und Gewinnung natürlicher Ressourcen. Im Segment Resources konzentriert sich Bauer auf hochinnovative Produkte und Services für die Bereiche Wasser, Umwelt und Bodenschätze.

Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer und hoch spezialisierter Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte. Damit bietet Bauer passende Lösungen für die großen Herausforderungen in der Welt, wie die Urbanisierung, den wachsenden Infrastrukturbedarf, die Umwelt sowie für Wasser, Öl und Gas.

Die BAUER Gruppe, gegründet 1790, mit Sitz im oberbayerischen Schrobenhausen verzeichnete im Jahr 2018 mit etwa 12.000 Mitarbeitern in rund 70 Ländern eine Gesamtkonzernleistung von 1,7 Milliarden Euro. Die BAUER Aktiengesellschaft ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bauer.de.


KONZERNKENNZAHLEN Januar - Juni 2019 (IFRS)

  2018 2019 Veränderung
  in Mio. EUR in Mio. EUR  
Gesamtkonzernleistung 792,3 831,6 +5,0 %
Davon      
- Bau 327,1 342,4 +4,7 %
- Maschinen 374,5 380,8 +1,7 %
- Resources 119,2 138,7 +16,3 %
- Sonstiges/Konsolidierung -28,5 -30,3 n/a
Umsatzerlöse 717,1 745,4 +4,0 %
Auftragseingang 814,8 837,6 +2,8 %
Auftragsbestand 1.000,3 1.019,6 +1,9 %
EBITDA 79,4 82,5 +3,9 %
EBIT 34,1 35,3 +3,4 %
Ergebnis nach Steuern 1,6 -0,4 n/a
Bilanzsumme 1.706,3 1.733,3 +1,6 %
Eigenkapital 416,4 420,8 +1,1 %
Mitarbeiter (im Jahresdurchschnitt) 11.210 11.620 +3,7 %


Kontakt:
Christopher Wolf
Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97-1797
Fax: +49 8252 97-2900
investor.relations@bauer.de
www.bauer.de


14.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Deutschland
Telefon: +49 (0)8252 97 1218
Fax: +49 (0)8252 97 2900
E-Mail: investor.relations@bauer.de
Internet: www.bauer.de
ISIN: DE0005168108
WKN: 516810
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 856845

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

856845  14.08.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=856845&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu BAUER AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BAUER AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2019BAUER HoldKepler Cheuvreux
20.09.2019BAUER HoldWarburg Research
19.09.2019BAUER HoldWarburg Research
19.09.2019BAUER HaltenIndependent Research GmbH
03.07.2019BAUER HoldWarburg Research
16.04.2019BAUER buyKepler Cheuvreux
10.04.2019BAUER buyWarburg Research
08.04.2019BAUER buyKepler Cheuvreux
26.09.2018BAUER buyWarburg Research
10.08.2018BAUER buyKepler Cheuvreux
20.09.2019BAUER HoldKepler Cheuvreux
20.09.2019BAUER HoldWarburg Research
19.09.2019BAUER HoldWarburg Research
19.09.2019BAUER HaltenIndependent Research GmbH
03.07.2019BAUER HoldWarburg Research
14.08.2015Bauer ReduceHSBC
02.06.2015Bauer ReduceHSBC
05.05.2015Bauer ReduceHSBC
04.11.2014Bauer UnderweightHSBC
18.06.2014Bauer UnderweightHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BAUER AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Infineon AG623100
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403