finanzen.net
10.01.2019 16:45
Bewerten
(0)

DGAP-News: Der Verwaltungsrat der PJSC 'MegaFon' hat die Empfehlungen für das Pflichtangebot für den Kauf von Stammaktien von PJSC 'MegaFon', hergestellt von 'MegaFon Finance' LLC, gebilligt

DRUCKEN

DGAP-News: PJSC MegaFon / Schlagwort(e): Übernahmeangebot
Der Verwaltungsrat der PJSC 'MegaFon' hat die Empfehlungen für das Pflichtangebot für den Kauf von Stammaktien von PJSC 'MegaFon', hergestellt von 'MegaFon Finance' LLC, gebilligt

10.01.2019 / 18:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der Verwaltungsrat der PJSC "MegaFon" hat die Empfehlungen für das Pflichtangebot für den Kauf von Stammaktien von PJSC "MegaFon", hergestellt von "MegaFon Finance" LLC, gebilligt

Öffentliche Aktiengesellschaft "MegaFon" (MOEx: MFON), ein gesamtrussischer Betreiber digitaler Möglichkeiten ("MegaFon" oder "Unternehmen"), gibt bekannt, dass der Verwaltungsrat des Unternehmen (der "Verwaltungsrat") am 9. Januar 2019 Empfehlungen für das Pflichtangebot ("Pflichtangebot") von ""MegaFon Finance" LLC ("MegaFon Finance") berücksichtigt und gebilligt hat zum Erwerb von Wertpapieren (registrierte unbeglaubigte Stammaktien) von MegaFon in Höhe von 131.212.843 Aktien des Unternehmen zu einem Preis von 659,26 RUB pro Stammaktie (der "Kaufpreis").

Wie bereits zuvor gemeldet: http://corp.megafon.com/press/news/20181227-1030.html, erhielt das Unternehmen am 27. Dezember 2018 das Pflichtangebot nach Ablauf der gesetzlichen Prüfungsfrist des Pflichtangebots durch die Zentralbank der Russischen Föderation. MegaFon Finance und ihre verbundenen Unternehmen, LLC AF Telecom Holding, halten insgesamt 78,84% der Stammaktien des Unternehmen. Das Pflichtangebot wurde für 131.212.843 Stammaktien des Unternehmen gemacht, die von den übrigen Aktionären zum Kaufpreis gehalten wurden.

Der Verwaltungsrat ist der Auffassung, dass der Kaufpreis gerechtfertigt ist und den Anforderungen des russischen Bundesgesetzes Nr. 208-FZ über Aktiengesellschaften vom 26. Dezember 1995 in der geänderten Fassung entspricht ("JSC-Gesetz"). Insbesondere betrachtete der Verwaltungsrat bei der Überprüfung des Kaufpreises unter anderem die Tatsache, dass der Kaufpreis den durchschnittlichen gewichteten Preis einer Stammaktie des Unternehmens an der Moskauer Börse über ein halbes Jahr vor der Einreichung des Pflichtangebots übersteigt bei der Zentralbank der Russischen Föderation, die gemäß den von der Moskauer Börse bereitgestellten Informationen 570,50 RUB pro Stammaktie beläuft; und dass der Kaufpreis gemäß den Angaben im Pflichtangebotsdokument dem Höchstpreis entspricht, zu dem MegaFon Finance oder seine verbundenen Unternehmen eine Verpflichtung zum Erwerb der Stammaktien des Unternehmen während eines Zeitraums von sechs Monaten vor dem Datum der Einreichung des Pflichtangebots an die Gesellschaft erworben oder übernommen hat.

Die Erfüllung ihrer Verpflichtung zur Zahlung der gekauften Aktien durch MegaFon Finance wird durch eine von der Gazprombank (Joint Stock Company) ausgestellte Bankgarantie in Bezug auf den Gesamtbetrag des Kaufpreises gesichert und wenn MegaFon Finance mit ihrer Verpflichtung zur Zahlung der gemäß der Pflichtangebot, können die Aktionäre Zahlung im Rahmen der Bankgarantie verlangen.

Auf der Grundlage der von ihm betrachteten Informationen, einschließlich der oben genannten Informationen, empfahl der Verwaltungsrat, dass die Aktionäre des Unternehmen das Pflichtangebot akzeptieren.

Der Verwaltungsrat weist darauf hin, dass der Marktpreis der Aktien des Unternehmen aufgrund einer Reihe von Umständen, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, großen Schwankungen ausgesetzt sein kann, unter anderem als Antwort auf mikro- und makroökonomische Faktoren, Änderungen der Preise der Die von des Unternehmens erbrachten Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens, Veränderungen der Rentabilität des Unternehmens, Schätzungen der Analysten, Änderungen der geltenden Rechtsvorschriften, Verringerung der Anzahl der Wertpapiere des Unternehmens, die auf den organisierten Wertpapiermärkten durch den Erwerb von Aktien gehandelt wird gemäß dem Pflichtangebot oder anderen Ereignissen oder Umständen.

Das Pflichtangebot bleibt für 70 Tage ab dem Datum des Eingangs des Pflichtangebots bei des Unternehmens offen (d. h. vom 28. Dezember 2018 bis einschließlich 7. März 2019). Das Pflichtangebot, einschließlich der Empfehlungen des Verwaltungsrats in Bezug auf das Pflichtangebot, wird den Aktionären des Unternehmens, an die es gerichtet ist, nach dem Verfahren des JSC-Gesetzes und der Satzung des Unternehmens zur Mitteilung der Hauptversammlung, d. h. durch Veröffentlichung auf der Website des Unternehmens unter http://megafon.ru auf der Seite, die von der Gesellschaft für die Offenlegung gemäß den Anforderungen der russischen Gesetzgebung verwendet wird (http://corp.megafon.com/; http://corp.megafon.com/investors/; http://corp.megafon.com/investors/stock_and_capital/mandatory_tender_offer/).

Gemäß den Bestimmungen des JSC-Gesetzes wird das Pflichtangebot an die Aktionäre - Inhaber von Stammaktien des Unternehmen - unterbreitet. Die Inhaber von Global Depositary Receipts, die die Stammaktien des Unternehmen ("GDR") darstellen, sollten nach Annullierung der von ihnen gehaltenen DDRs, Erhalt der jeweiligen Anzahl der zugrunde liegenden Stammaktien und Einreichung des Antrags die Wertpapiere (Stammaktien) zu verkaufen, am Pflichtangebot teilnehmen können gemäß dem Bedingungen des Pflichtangebots und innerhalb der geltenden Fristen.

Gemäß dem JSC-Gesetz hat ein Aktionär das Recht, aber keine Verpflichtung, das Pflichtangebot zu akzeptieren. Die Aktionäre sollten selbst entscheiden, ob sie ihre Aktien gemäß dem Pflichtangebot verkaufen und, falls ja, wie viele Aktien zu verkaufen. Bevor einer Entscheidung über den Verkauf ihrer Aktien gemäß dem Pflichtangebot sollten die Aktionäre von MegaFon die Bedingungen des Pflichtangebots und die Artikel 84,2 und 84.3 des JSC-Gesetzes sowie das Informationsschreiben in Bezug auf die Pflichtangebot und die empfohlene Form eines Antrags auf den Verkauf von Stammaktien der PJSC "MegaFon" sind auf der Website des MegaFon unter http://corp.megafon.com/investors/stock_and_capital/mandatory_tender_offer/ verfügbar, zu lesen und berücksichtigen. Die MegaFon Aktionäre werden aufgefordert, sich mit ihrem Finanz- und Steuerberater und Rechtsberater zu beraten, wenn sie Fragen zum Pflichtangebot haben.

Weitere Informationen:

PJSC "MegaFon"

Investoren: Dmitri Kononow
Direktor für Investor Relations und M&A
Tel.: + 7 926 200-64-90
dkononov@megafon.ru

Medien: Artem Lebedev
Leiter für Unternehmenskommunikation
Tel.: + 7 925 696-06-77
artem.lebedev@megafon.ru


Wichtige Informationen

Diese Pressemitteilung ist nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung, ganz oder teilweise, in, hinein oder aus irgendeiner Gerichtsbarkeit, wo dies einen Verstoß gegen die einschlägigen Gesetze dieser Gerichtsbarkeit darstellen würde.

Diese Pressemitteilung dient Informationszwecken und stellt weder ein Kaufangebot noch eine Aufforderung zum Kauf eines Kaufangebots hinsichtlich irgendwelcher Wertpapiere dar. Jegliches Angebot oder eine solche Aufforderung wird nur durch das von dem Unternehmen eingegangene Dokument des Pflichtangebots gemacht.

Die endgültigen Bedingungen des Pflichtangebots sind in dem von dem Unternehmen eingegangenen Dokument des Pflichtangebots enthalten. Anlegern und Aktionären von MegaFon wird dringend empfohlen, das Pflichtangebotsdokument und zugehörige Materialien zu lesen, sobald sie veröffentlicht wurden, da diese wichtige Informationen enthalten werden. Bei der Berücksichtigung des Pflichtangebots sollten sich die Aktionäre von MegaFon Wertpapieren nur auf die Informationen die im Dokument des Pflichtangebots verlassen, enthalten sind.

Diese Bekanntmachung und jede Investitionsaktivität, auf die sie sich bezieht, steht nur (I) Personen außerhalb des Vereinigten Königreichs oder II) Anlagefachleuten, die unter Artikel 19 Absatz 5 des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 ("Order") fallen, (III) hohes Nettovermögen Unternehmen, die unter Artikel 49 Absatz 2 Buchstaben a bis d des Ordens fallen, oder IV) Personen, die in den Anwendungsbereich von Artikel 43 des Ordens fallen, oder V) alle anderen Personen, auf die sie anderweitig im Rahmen des Ordens rechtmäßig wütend sein kann (alle diese Personen werden zusammen als "relevante Personen" bezeichnet). Jegliche Investitionsaktivität, auf die sich diese Bekanntmachung bezieht, wird nur den relevanten Personen zur Verfügung stehen und nur mit diesen beschäftigt sein. Personen, die keine Relevanten Personen sind, sollten nicht auf Basis dieser Informationen handeln oder auf die hierin enthaltenen Aussagen vertrauen.

MegaFon ist ein Unternehmen, das nach dem Recht der Russischen Föderation organisiert ist. Das Pflichtangebot wird ausschließlich nach russischem Recht. Die Durchführung des Pflichtangebots nach den Bestimmungen anderer Rechtsordnungen erfolgt nicht und ist auch nicht beabsichtigt. Das Pflichtangebot unterliegt den Offenlegungs- und Verfahrensvorschriften Russlands, die sich von denen der USA unterscheiden.

Die Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung dieser Pressemitteilung und jede andere Dokumentation im Zusammenhang mit dem Pflichtangebot in anderen Gerichtsbarkeiten als Russland, Vereinigtes Königreich oder USA kann von den Gesetzen oder Vorschriften der einschlägigen Gerichtsbarkeiten betroffen sein. Personen, die den Gesetzen und Vorschriften einer anderen Gerichtsbarkeit als Russland, Vereinigtes Königreich oder USA unterliegen, sollten sich über alle anwendbaren Anforderungen informieren und einhalten.

Hinweis betreffend zukunftsgerichteter Aussagen

Einige Informationen in dieser Pressemitteilung können Vorhersagen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen über die zukünftige Ereignisse oder zukünftige finanzielle Performance des Unternehmens enthalten oder verweisen. Sie können zukunftsgerichtete Aussagen anhand von Begriffen wie "erwarten", "glauben", "antizipieren", "schätzen", "prognostizieren", "beabsichtigen", "will", "könnte", "kann" oder "dürfen" identifizieren, einschließlich der negativen Form solcher Verben oder anderer ähnlicher Ausdrücke. Diese Aussagen sind Vorhersagen und basieren auf verschiedenen Annahmen, die von Natur aus erheblichen Unsicherheiten und Eventualitäten unterliegen, die schwer oder unmöglich vorherzusagen sind und außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese Pläne oder Vorhersagen können nicht erreicht oder erfüllen werden. Das Unternehmen beabsichtigt nicht zwangsläufig, diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse und Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eintreten oder das Auftreten unvorhergesehener Ereignisse widerzuspiegeln. Viele Faktoren könnten dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in Vorhersagen oder zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens enthalten sind, darunter unter anderem die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, Wettbewerbsumfeld, Risiken im Zusammenhang mit der Tätigkeit in Russland, schnelle Technologie- und Marktveränderungen in die Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, sowie viele andere Risiken, die speziell mit dem Unternehmen und seiner Geschäftstätigkeit verbunden sind.

 



10.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


765149  10.01.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=765149&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu MegaFon OJSC (spons. GDR)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MegaFon OJSC (spons. GDR)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Effektiver Vermögensausbau

Mit 12 Wertpapieren langfristig und erfolgreich Vermögen aufzubauen? Wie Sie so erfolgreich investieren, erklärt Börsenprofi Tobias Kramer heute Abend live im Webinar.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

MegaFon Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX klar im Minus -- Bundesbank beurteilt Konjunkturentwicklung skeptisch -- thyssenkrupp-Aufsichtsrat berät neues Konzern-Konzept -- Wirecard, Deutsche Bank, Lufthansa, Infineon im Fokus

QIAGEN-Aktie im Aufwind: US-Zulassung für Molekulartestsystem. Ryanair verdient deutlich weniger. Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein. Grand City Properties bleibt auf Wachstumskurs. T-Mobile US und Sprint: Zu weiteren Zugeständnissen bereit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Infineon AG623100
Allianz840400
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403