16.05.2022 10:22

DGAP-News: Deutsche Beteiligungs AG investiert in Metalworks Holding

Folgen
Werbung

DGAP-News: Deutsche Beteiligungs AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
Deutsche Beteiligungs AG investiert in Metalworks Holding

16.05.2022 / 10:22
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Deutsche Beteiligungs AG investiert in Metalworks Holding

  • Gut positionierte Dienstleistungsplattform in der Luxusgüter-Industrie
  • Dritte Beteiligung in Italien Siebtes MBO des DBAG Fund VIII
  • Fortsetzung der Buy-and-build-Strategie und Aussicht auf starkes Marktwachstum

Frankfurt am Main, 16. Mai 2022. Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) investiert in die MTW Holding SpA (Metalworks), eine Gruppe italienischer Hersteller von Accessoires aus Metall und Plastik für die Luxusgüter-Industrie. Metalworks wurde 2016 von Bravo Capital Partners gegründet und mit einer Buy-and-build-Strategie sowie einer erfolgreichen Neuausrichtung seiner Geschäftsstrategie weiterentwickelt. In einem Management-Buy-out (MBO) wird der von der DBAG beratene DBAG Fund VIII die Mehrheit der Anteile an der MTW Holding SpA übernehmen. Als Minderheitsgesellschafter werden sich Luxempart SA, eine in Luxemburg börsennotierte Gesellschaft und Investor in Bravo Capital, sowie das Managementteam beteiligen; auch die derzeit in die MTW Holding eingebundenen vormaligen Eigentümer und Gründer des Unternehmens werden sich erneut engagieren. Der DBAG Fund VIII wird bis zu 60 Millionen Euro investieren, von denen 13 Millionen Euro auf die DBAG entfallen. Der Fonds wird dann rund 62 Prozent der Anteile an der Holding halten (DBAG: 14 Prozent). Der Vollzug des Kaufvertrags ist für das zweite Quartal vorgesehen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das aktuelle MBO ist die siebte Beteiligung des DBAG Fund VIII. Der Fonds investiert seit Mitte 2020 in mittelständische Unternehmen. Die DBAG hat im vergangenen Jahr die Tochtergesellschaft DBAG Italia gegründet und in Mailand ein Büro eröffnet. Unter der Leitung von Giovanni Revoltella arbeiten dort inzwischen vier lokale Mitglieder des DBAG-Investmentteams. Mit PM Flex (2020) und Itelyum (2021) gehören bisher zwei Beteiligungen an italienischen Unternehmen zum DBAG-Portfolio.

Unter dem Dach der MTW Holding (www.mtwh.it/en, Sitz in Castelli Calepio bei Bergamo) agieren drei Unternehmen, die sich in Produktangebot und Kundenbeziehungen ergänzen: Metalworks, Mengoni & Nassini und FGF. Für Luxusmodemarken gestaltet und produziert die Gruppe hochwertige modische Accessoires. Typisch sind zum Beispiel Gürtelschnallen, Verschlüsse oder Beschläge für Handtaschen, Schuhe und Kleidung, aber auch Schmuck oder Embleme der überwiegend global vertretenen ikonischen Marken. Diese Produkte bestehen aus Metallen wie Messing, Zamak, rostfreiem Stahl oder Plastik. Entscheidend für den Unternehmenserfolg ist die Fähigkeit, aus den Designideen der Kunden innerhalb weniger Tage ein fertiges, qualitativ hochwertiges Produkt zu entwickeln. Eine große Rolle spielt dabei auch die Nähe zu den italienischen und französischen High-End-Modemarken, denen Innovation und Kreativität besonders wichtig sind. Zugleich erwarten sie eine verlässlich hohe Qualität der Teile, die in ihren Produkten verarbeitet werden.

Die Gruppe beschäftigt an ihren Standorten in der Nähe von Bergamo und Florenz 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; zur Vertiefung der Beziehungen mit französischen Luxusgütermarken wurde außerdem jüngst eine Niederlassung in Paris eröffnet. Die Gruppe bedient einen Markt, der in den vergangenen 25 Jahren weltweit um durchschnittlich sechs Prozent gewachsen ist. 2021 wurden rund 60 Millionen Euro umgesetzt, 16 Prozent mehr als im Vor-Corona-Jahr 2019. Die durch die Coronakrise verursachten Markteinbußen konnten somit innerhalb eines Jahres ausgeglichen werden.

Die Gruppe hat eine etablierte Position in einem widerstandsfähigen Markt, der stärker wächst als das Sozialprodukt, so Tom Alzin, Mitglied des DBAG-Vorstands, aus Anlass des MBOs. Wir wollen dazu beitragen, dass das Managementteam die Buy-and-build-Strategie fortsetzen und so die geographische Präsenz des Unternehmens erweitern kann. Unternehmenszukäufe sind seit Jahren ein bedeutender Teil der Wertsteigerungsstrategien der DBAG. Allein im vergangenen Jahr haben zwölf Beteiligungen aus dem DBAG-Portfolio 25 Unternehmenszukäufe abgeschlossen.

Auf unserer Agenda für die kommenden Jahre stehen nicht nur Unternehmenszukäufe, so Cesare Luzzana, CEO der Metalworks-Holding, sondern auch organisches Wachstum durch innovative, nachhaltige Materialien für Bestands- und Neukunden.

Die börsennotierte Deutsche Beteiligungs AG initiiert geschlossene Private-Equity-Fonds und investiert überwiegend an der Seite der DBAG-Fonds in gut positionierte mittelständische Unternehmen mit Potenzial Ein Schwerpunkt ist seit vielen Jahren die Industrie. Ein zunehmender Anteil der Eigenkapitalbeteiligungen entfällt auf Unternehmen in den Wachstumssektoren Breitband-Telekommunikation, IT-Services und Software sowie Healthcare. Der langfristige, wertsteigernde unternehmerische Investitionsansatz macht die DBAG zu einem begehrten Beteiligungspartner. Das vom DBAG-Konzern verwaltete und beratene Vermögen beträgt 2,5 Milliarden Euro.

 

Kontakt:
Thomas Franke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit/Investor Relations
E-Mail: thomas.franke@dbag.de
Telefon: +49 69 95787 307


16.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Beteiligungs AG
Börsenstrasse 1
60313 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 69 957 87-01
Fax: +49 69 957 87-199
E-Mail: welcome@dbag.de
Internet: www.dbag.de
ISIN: DE000A1TNUT7
WKN: A1TNUT
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1353129

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1353129  16.05.2022 

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Beteiligungs AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Beteiligungs AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Deutsche Beteiligungs AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Beteiligungs AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
21.04.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
09.03.2022Deutsche Beteiligungs BuyWarburg Research
08.03.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
11.02.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
13.05.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
21.04.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
09.03.2022Deutsche Beteiligungs BuyWarburg Research
08.03.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
11.02.2022Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
28.07.2020Deutsche Beteiligungs HoldWarburg Research
14.05.2020Deutsche Beteiligungs HoldWarburg Research
06.05.2020Deutsche Beteiligungs HoldWarburg Research
04.05.2020Deutsche Beteiligungs HoldWarburg Research
11.02.2020Deutsche Beteiligungs HoldWarburg Research
12.02.2020Deutsche Beteiligungs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.01.2019Deutsche Beteiligungs ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Beteiligungs AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene Deutsche Beteiligungs News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Deutsche Beteiligungs News
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen uneins -- DAX letztlich tief im Minus - 13.000 Punkte-Marke hält -- Shopify vollzieht Aktiensplit -- BioNTech, Daimler Truck, Amazon, Siemens Energy, VW im Fokus

Ford-Betriebsrat lehnt Kurzarbeit in Saarlouis ab. MyTheresa.com errichtet Logistikneubau in Schkeuditz. FedEx rechnet mit weiter steigender Profitabilität. Aufgalopp beim BVB - Terzic als neuer Cheftrainer zurück bei Borussia Dortmund. HORNBACH geht weiter von hohen Kosten aus. Fresenius lotet offenbar Fusion des Klinikgeschäfts mit Wettbewerber aus.

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln