finanzen.net
25.04.2019 08:00
Bewerten
(0)

DGAP-News: Expedeon AG: Expedeon berichtet Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 - Finanzprognose erreicht

DRUCKEN

DGAP-News: Expedeon AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Expedeon AG: Expedeon berichtet Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 - Finanzprognose erreicht (News mit Zusatzmaterial)

25.04.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG
25. April 2019

/

Expedeon berichtet Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 -
Finanzprognose erreicht

 

Die Telefonkonferenz in englischer Sprache findet heute, am 25. April 2019 um 15 Uhr MESZ statt.

- Expedeon erreicht Finanzprognose für das Jahr 2018

- Umsätze für 2018 in Höhe von 13,1 Mio. EUR, ein Plus von 68% im Vergleich zu 2017

- Erstmals positives EBITDA vom 1,8 Mio. EUR (2017: Verlust von 2,9 Mio. EUR) und bereinigtes EBITDA von 1,0 Mio. EUR

- Erfolgreiche Akquisition und Integration von TGR Biosciences trägt deutlich zum guten Ergebnis bei

- Periodenverlust in Höhe von 301 T EUR in 2018 im Vergleich zu Verlust von 3,7 Mio. EUR in 2017

- Anhaltendes F&E-Engagement, um proprietäre Technologien einschließlich plattform-übergreifender Entwicklungsmöglichkeiten für TruePrime(TM) und Lightning-Link(R) auszuschöpfen

- Finanzprognose für 2019: mindestens Verdopplung des bereinigten EBITDA von über 2 Mio. EUR basierend auf anhaltendem Umsatzwachstum

Heidelberg, Deutschland und Cambridge, Großbritannien, 25. April 2019 - Die Expedeon AG (Frankfurt: EXN; ISIN: DE000A1RFM03; Prime Standard) gab heute die Ergebnisse für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr bekannt.

"Das Jahr 2018 war ein bedeutender Wendepunkt für unser Unternehmen. Wir haben Expedeon in den vergangenen drei Jahren finanziell und operativ transformiert und eine starke Basis geschaffen, um die Profitabilität und den Unternehmenswert weiter zu steigern. Die Bandbreite an Technologien, die wir im Unternehmen vereint haben, zusammen mit unserem starken Forschungs- und Entwicklungsengagement positioniert uns außergewöhnlich gut um in den nächsten zwei Jahren neue hochwertige Produkte auf den Markt zu bringen. Wir glauben fest daran, dass dies ein weiterer Schritt in der Unternehmenstransformation ist", sagte Dr. Heikki Lanckriet, CEO von Expedeon. "Das Erreichen unserer Wachstums- und EBITDA-Ziele 2018 bestärkt uns in unserer Strategie. Auch weiterhin werden wir uns auf die fortlaufende Kommerzialisierung von Produkten konzentrieren, welche unsere Kunden dringend benötigen, denn dies bedingt die Dauerhaftigkeit unseres Erfolges. Auch weiterhin werden wir Expedeon zu einem äußerst profitablen Life Science-Unternehmen mit hochwertigen Produkten entwickeln."

Operative Highlights im Jahr 2018:

- Februar 2018: Verlängerung der OEM-Vereinbarung mit einem führenden globalen Lieferanten von Forschungsinstrumenten

- März 2018: Erfolgreicher Abschluss der Integration der Produkte der akquirierten Unternehmen unter der Marke Expedeon

- März 2018: Abschluss der Restrukturierung des Sales- und Marketingteams an für weiterhin starkes Umsatzwachstum

- März 2018: Abschluss der Kapitalerhöhung im März 2018 mit einem Bruttoemissionserlös von 4,2 Mio. EUR

- Mai 2018: Fremdkapitalfinanzierung im April 2018 mit einem Bruttoemissionserlös von 2,0 Mio. EUR.

- Mai 2018: Abschluss der Akquisition von TGR Biosciences

- Mai 2018: Einführung von 2view(TM), einer einzigartigen Nachweismethode für Western Blotting

- Juli 2018: Erfolgreiche Umfirmierung zur Expedeon AG

- August 2018: Fremdkapitalfinanzierung in Höhe von 5 Mio. GBP

- September 2018: Abschluss von zwei Lizenz- und Lieferverträgen mit Reszon Diagnostics und PaxGenBio zur kommerziellen Verwendung der proprietären Technologien in Diagnostiktests

- Oktober 2018: Abschluss eines Liefer- und Lizenzvertrags mit Quanterix für die proprietäre Immunoassay-Technologie CaptSure

Operative Highlights nach dem Ende des Berichtzeitraums:

- Januar 2019: Lizenz- und Liefervereinbarung mit Cell Guidance Systems für Lightning-Link(R) Rapid Biotinylation-Technologie

David Roth, CFO von Expedeon, sagte: "2018 war für Expedeon ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr gezeichnet von anhaltendem Wachstum, sowohl organisch wie auch durch eine Akquisition, und von tiefgreifenden Verbesserungen unserer Ertragslage mit erstmals positivem EBITDA-Gesamtjahresergebnis. Dies ist ein extrem wichtiger Meilenstein für Expedeon und schafft eine starke Basis für 2019. Wir konzentrieren uns darauf, die Profitabilität weiter zu steigern mit dem Ziel, das bereinigte EBITDA-Ergebnis für 2019 auf Grundlage des derzeitigen zweistelligen Umsatzwachstums mehr als zu verdoppeln."

Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018:

Die Umsätze für das Geschäftsjahr 2018 belaufen sich auf 13,1 Mio. EUR (2017: 7,8 Mio. EUR) und liegen innerhalb der zur Akquisition von TGR Biosciences aktualisierten Finanzprognose von Mai 2018 und übertreffen die ursprüngliche Prognose von April 2018. Das Umsatzwachstum resultierte aus einer Kombination aus akquisitorischem und organischen Wachstum zusammen und beinhaltet die Umsätze des akquirierten Unternehmen TGR Biosciences ab dem Zeitpunkt der Akquise. Die im Ergebnis 2018 enthaltenen Umsatzerlöse stiegen um 68% im Vergleich zu 2017.

Die betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich auf 13,7 Mio. EUR in 2018 (2017: 12,3 Mio. EUR) durch die Erweiterung des Konzerns. Hierin sind weitere betriebliche Erträge von 1,0 Mio. EUR (2017: 0 EUR) durch eine Neubewertung eines Akquisitions-Earn-Out zum Jahresende enthalten. Ohne diese Erträge wurde der Anstieg der Betriebsausgaben in Höhe von 2,6 Mio. EUR hauptsächlich durch den gestiegenen Geschäftsumfang verursacht.

Das berichtete EBITDA belief sich 2018 auf 1,8 Mio. EUR (2017: -2,9 Mio. EUR). Das bereinigtes EBIDA 2018 belief sich auf 1,0 Mio. EUR (2017: -2,1 Mio. EUR). Für Expedeon ist das bereinigtes EBITDA ein zentraler Leistungsindikator. Dieses bezieht zahlungsunwirksame Kosten und Einkünfte durch buchhalterische Abschreibung, Amortisierung und Akquisition ebensowenig ein wie eigenkapitalbasierende Aktienvergütung.

Der Verlust vor Steuern (EBT) belief sich im Jahr 2018 auf 503 T EUR (2017: 4,7 Mio. EUR). Der Jahresfehlbetrag für 2018 lag bei 301 T EUR (2017: 3,7 Mio. EUR).

Die langfristigen Vermögenswerte lagen mit 51,5 Mio. EUR über dem Vorjahreswert von 43,7 Mio. EUR und spiegeln Goodwill sowie andere immaterielle Vermögenswerte wider, die im Zuge der Akquisition von TGR Biosciences erworben wurden. Die kurzfristigen Vermögenswerte lagen 12,4 Mio. EUR mehr als doppelt so hoch gegenüber 5,8 Mio. EUR in 2017. Dies beinhaltet den Anstieg in Höhe von 1,1 Mio. EUR im gestiegenen Forderungsbestand aus Lieferungen und Leistungen wie auch den Anstieg in Höhe von 4,3 Mio. EUR an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten, hauptsächlich durch die Erlöse der Kapitalerhöhung im April 2018.

Die Netto-Mittelabflüsse verbesserten sich weiterhin von 2,9 Mio. EUR in 2017 auf 158 T EUR in 2018. Der Mittelabfluss aus Investitionstätigkeiten belief sich auf 6,7 Mio. EUR im Vergleich zu 9,3 Mio. EUR im Vorjahr. Der Mittelzufluss aus Finanzierungstätigkeiten verbesserte sich auf 11,2 Mio. EUR im Vergleich zu 10,4 Mio. EUR im Jahr 2017.

Ausblick 2019

Expedeon betrachtet Innovation auf Grundlage starker F&E-Aktivitäten als Schlüsselfaktor zur Wertschöpfung, da dies als Differenzierungsmerkmal fungiert und die Vermarktung neuartiger Produkte mit hohem Mehrwert für die Life Science und Diagnostik-Forschung ermöglicht. Das Unternehmen konzentriert sich auf schnell wachsende Marktsegmente wie Next-Generation-Sequencing (NGS) und Immunologie und nutzt seine proprietären Technologien, um sowohl Umsatzwachstum wie auch steigende Profitabilität zu erzielen. Durch die anhaltende Skalierung des bereits vollintegrierten Unternehmens ist das langfristige Ziel ein starkes Umsatzwachstum bei branchenüblichen Profitabilitätsmargen. Das Unternehmen geht davon aus, dass das Kapitalmarkt-Profil und der damit verbundene Unternehmenswert hiervon langfristig profitieren werden.

Die Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) werden sich weiterhin stark auf die TruePrime(TM) Technologie fokussieren, welche sowohl Potential in der Onkologie sowie weiteren diagnostischen und therapeutischen Anwendungen aufweist. Um dies weiter voranzutreiben, führt das Unternehmen derzeit ein Proof-of-Concept-Forschungsprogramm durch. Zudem wird erwartet, dass die Entwicklung von plattformübergreifenden Anwendungen der Technologien TruePrime(TM) und Lightning-Link(R) zu einer neuen Produktlinie führen, welche sowohl in der Diagnostik wie auch der Forschung eingesetzt werden kann. Es wird erwartet, dass die F&E-Aktivitäten des Unternehmens zu fortlaufenden Markteinführungen innovativer disruptiver Produkte führen werden und so das langfristige Umsatzwachstum unterstützen.

Infolge des anhaltend starken Wachstums erwartet das Unternehmen ein anhaltend zweistelliges Umsatzwachstum, das durch die Einführung neuer Produkte unterstützt wird. Expedeon erwartet, dass sich das Umsatzwachstum in einer verbesserten Profitabilität niederschlägt, wobei der Vorstand für 2019 ein bereinigtes EBITDA von über 2 Mio. EUR erwartet.


Details zur Telefonkonferenz:

Expedeon wird heute, am 25. April 2019, um 15 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) eine Telefonkonferenz (in englischer Sprache abhalten, um über den Konzernabschluss und wichtige Entwicklungen im Berichtszeitraum zu informieren sowie ein Update zur Strategie und zum Finanzausblick zu geben.

Interessenten wählen sich bitte unter folgenden Telefonnummern zur Telefonkonferenz ein:

- Aus Deutschland: +49 (0) 69 7104 45598

- Aus Spanien: +34 91 787 0777

- Aus den USA: +1 212 999 6659

- Aus Großbritannien und allen anderen Ländern: +44 (0) 20 3003 2666

Geben Sie auf Anforderung bitte das Passwort "Expedeon" an.

Zur Telefonkonferenz wird eine Präsentation per Webcast zur Verfügung gestellt, die während der Konferenz hier aufgerufen werden kann.

Bitte wählen Sie sich 5 Minuten vor Beginn der Konferenz ein.

Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird im Bereich "Investors" auf der Unternehmenswebsite www.expedeon.com zur Verfügung stehen.


Konsolidierte Konzernabschlüsse (IFRS):

Konzernbilanz            
               
EUR tausend         31. Dezember 2018   31. Dezember 2017[1]
               
AKTIVA              
  Sachanlagen     1.999   2.050
  Geschäfts-oder Firmenwert   33.906   30.408
  Sonstige immaterielle Vermögenswerte   15.584   11.267
      Langfristige Vermögenswerte 51.489   43.725
               
  Forderungen aus Lieferungen und Leistungen   2.627   1.472
  Vorräte       1.966   1.234
  Sonstige kurzfristige Vermögenswerte   1.538   1.147
  Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente   6.238   1.954
      Kurzfristige Vermögenswerte 12.369   5.807
               
Summe Aktiva       63.858   49.532
               
PASSIVA              
  Gezeichnetes Kapital     51.411   46.934
  Kapitalrücklage     19.753   16.644
  Bilanzverlust     (23.603)   (23.460)
  Erfolgsneutrale Veränderungen des Eigenkapitals   (1.059)   (1.052)
      Eigenkapital   46.502   39.066
               
  Passive latente Steuern     2.121   1.377
  Finanzielle Schulden     7.476   3.947
      Langfristige Schulden   9.597   5.324
               
  Finanzielle Schulden     3.171   1.766
  Schulden aus Lieferungen und Leistungen   1.498   849
  Sonstige kurzfristige Schulden   3.090   2.527
      Kurzfristige Schulden   7.759   5.142
               
Summe Passiva       63.858   49.532
 

 

Konzern-Gesamtergebnisrechnung      
               
        1. Januar - 31. Dezember
EUR tausend       2018   2017[1]  
               
Umsatzerlöse     13.128   7.797
               
Herstellungskosten vom Umsatz   (3.591)   (2.881)
               
Aufwendungen:          
  Vertrieb     (2.809)   (1.870)  
  Verwaltung     (7.482)   (6.749)  
  Forschung und Entwicklung   (1.043)   (794)
  Sonstige betriebliche Erträge (Aufwendungen) 1.212   4
Gesamte betriebliche Aufwendungen   (13.713)   (12.290)
               
Ergebnis der betrieblichen Geschäftstätigkeit (585)   (4.493)
  Zinsaufwendungen   82   (163)
               
Ergebnis vor Steuern     (503)   (4.656)
  Ertragsteuern     202   961  
               
Ergebnis der Periode     (301)   (3.695)
  Anteilsbasierte Zahlungen   265   1
  Wechselkursanpassungen   (26)   (1.469)
Erfolgsneutrale Veränderung des Eigenkapitals (nach Steuern) 239   (1.468)
               
Gesamtergebnis der Periode   (62)   (5.164)
               
Ergebnis je Aktie          
> Basis, Jahresfehlbetrag der den Stammaktionären zuzurechnen ist (0,01)   (0,09)
> Verwässerter, Jahresfehlbetrag der den Stammaktionären zuzurechnen ist (0,01)   (0,09)
 


Konzern-Kapitalflussrechnung

        1. Januar - 31. Dezember
EUR tausend       2018   2017[1]
             
Laufende Geschäftstätigkeit:        
Ergebnis der Periode   (301)   (3,695)
Überleitung des Periodenergebnisses zum Mittelabfluss aus      
laufender Geschäftstätigkeit:        
  Abschreibungen auf Sachanlagen 311   301
  Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte 2.034   1,297
  Latente Steuern   (230)   0
  Gewinn durch Neubewertung von Earn-Outs (1.042)   0
  nicht zahlungswirksames Ergebnis aus Aktienoptionen 265   1
  nicht zahlungswirksames Ergebnis aus Derivaten (424)   0
  Sonstige nicht zahlungswirksame Erträge und Aufwendungen (47)   0
Veränderung der betrieblichen Vermögenswerte und Schulden:      
  Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige kurzfristige Vermögenswerte (1.170)   (507)
  Schulden aus Lieferungen und Leistungen 842   (51)
  Sonstige kurzfristige Schulden 38   (220)
  Vorräte     (185)   28
    Mittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit 92   (2.846)
    Gezahlte Zinsen (249)   (38)
    Mittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit, netto (158)   (2.884)
Investitionstätigkeit:        
Unternehmensakquisitionen, abzüglich erworbener Zahlungsmittel (5.656)   (7.584)
Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte (619)   (1.627)
Investitionen in Entwicklungskosten (432)   (495)
Erlöse aus dem Verkauf von Gegenständen des Anlagevermögens 0   390
    Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit (6.707)   (9.317)
Finanzierungstätigkeit:        
Finanzkredite     6.465   1.095
Kapitalerhöhung gegen Bareinlage 4.722   9.330
    Mittelzufluss aus Finanzierungstätigkeit 11.187   10.425
Nettoveränderung des Finanzmittelbestands 4.323   (1.776)
Wechselkursanpassungen   (39)   (65)
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zu Beginn der Periode 1.954   3.795
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende der Periode 6.238   1.954
 

Der Jahresbericht 2018 des Unternehmens wird ab dem 30. April 2019 im Bereich "Investors" auf der Unternehmenswebsite www.expedeon.com zur Verfügung stehen.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Expedeon AG
Dr. Heikki Lanckriet
CEO
Tel.: +44 1223 873 364
E-Mail: heikki.lanckriet@expedeon.com
Investorenwebseite: www.investors.expedeon.com/de

MC Services AG (Investor Relations und International Media Relations)
Raimund Gabriel
Managing Partner
Tel.: +49 89 210228 0
E-Mail: expedeon@mc-services.eu

Über die Expedeon AG: www.expedeon.com
Expedeon ermöglicht mit seinen Technologien und Produkten wichtige Fortschritte in der Medizin und Patientenversorgung. Die innovativen Technologien, Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens werden weltweit in Forschungslabors eingesetzt und ermöglichen es Wissenschaftlern, die Grenzen von Forschung und Produktentwicklung aufzubrechen und einen wesentlichen Beitrag zur Markteinführung neuer Diagnoseinstrumente zu leisten. Mit Anwendungen, die die gesamten Arbeitsabläufe in der Genomik, Proteomik und Immunologie abdecken, beschleunigen und vereinfachen die von Expedeon entwickelten Technologien die Forschung und ermöglichen sowohl biopharmazeutischen als auch diagnostischen Unternehmen und Organisationen die Einführung neuer und kosteneffizienter Prozesse. Damit unterstützt Expedeon die Entwicklungs- und Vermarktungsziele seiner Kunden. Die Produkte von Expedeon werden über Direktvertrieb und mehrere Vertriebspartner in Europa, den USA und Asien vertrieben. Die Expedeon AG unterhält Niederlassungen in Deutschland, Spanien, Großbritannien, USA und Singapur. Die Gesellschaft ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Ticker: EXN; ISIN: DE000A1RFM03).

Diese Publikation dient nur zur Information und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Einige in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, die sich weder auf nachgewiesene finanzielle Ergebnisse noch andere historische Daten beziehen, sollten als zukunftsgerichtet betrachtet werden, d. h. solche Aussagen sind hauptsächlich Vorhersagen zukünftiger Ergebnisse, Trends, Pläne oder Ziele. Diese Aussagen sind nicht als Gesamtgarantien zu betrachten, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und von anderen Faktoren beeinflusst werden können, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Pläne und Ziele der Expedeon AG stark vor den festgestellten Schlussfolgerungen oder implizierten Vorhersagen, die in solchen Aussagen enthalten sind, abweichen können. Expedeon verpflichtet sich nicht, diese Aussagen aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ergebnisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten.  [1] Korrektur nach IAS 8 - siehe ZfgK 71(21. Nov. 2018): 33​ 


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument:
http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=KQWBHGFISE
Dokumenttitel: FY_GER


25.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Expedeon AG
Waldhofer Str. 102
69123 Heidelberg
Deutschland
Telefon: +49 (0) 6221 3540 125
Fax: +49 (0) 6221 3540 127
E-Mail: investors@expedeon.com
Internet: www.expedeon.com
ISIN: DE000A1RFM03
WKN: A1RFM0
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 803139

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

803139  25.04.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=803139&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu Expedeon (ex Sygnis)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Expedeon (ex Sygnis)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.06.2018SYGNIS KaufenGBC
09.11.2017SYGNIS KaufenGBC
26.01.2017SYGNIS KaufenGBC
01.07.2016SYGNIS KaufenGBC
22.12.2015SYGNIS KaufenGBC
22.06.2018SYGNIS KaufenGBC
09.11.2017SYGNIS KaufenGBC
26.01.2017SYGNIS KaufenGBC
01.07.2016SYGNIS KaufenGBC
22.12.2015SYGNIS KaufenGBC
07.12.2012SYGNIS Pharma holdClose Brothers Seydler Research AG
01.08.2012SYGNIS Pharma holdClose Brothers Seydler Research AG
28.08.2006LION bioscience nicht verkaufenSdK AktionärsNews
13.07.2006LION bioscience haltenDer Aktionär
01.06.2006LION bioscience Stopp nachziehenDer Aktionär
19.12.2011SYGNIS Pharma sellClose Brothers Seydler Research AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Expedeon (ex Sygnis) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99