finanzen.net
16.05.2019 07:57
Bewerten
(0)

DGAP-News: MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2019

DRUCKEN

DGAP-News: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2019

16.05.2019 / 07:57
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2019

- Quartalsumsatz und -EBT auf Vorjahresniveau
- Ausbau der Schiffsflotte führt zu steigenden Management Services
- Transaktionstätigkeit im ersten Quartal noch verhalten

Hamburg, 16. Mai 2019 - Der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Capital AG (Deutsche Börse, Scale, ISIN DE000A1TNWJ4) hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen Umsatz in Höhe von EUR 10,0 Mio. und ein EBT in Höhe von EUR 0,7 Mio. erwirtschaftet. Der leichte Rückgang gegenüber dem ersten Quartal 2018 (Umsatz: EUR 10,1 Mio., EBT: EUR 1,1 Mio.) resultiert primär aus einer geringeren Transaktionstätigkeit in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahrs. Dies konnte fast vollständig durch höhere wiederkehrende Erlöse aus dem Asset Management kompensiert werden.

Anstieg der Management Services

Die Umsatzerlöse aus Management Services stiegen demnach von EUR 8,1 Mio. im Vorjahr auf EUR 8,9 Mio. im ersten Quartal 2019. Der Anstieg ist maßgeblich auf den Ausbau der betreuten Schiffsflotte zurückzuführen. Die Umsatzerlöse aus Transaction Services lagen mit EUR 0,9 Mio. noch unter dem Niveau des Vorjahresquartals (EUR 2,0 Mio.).

Das Vorsteuerergebnis (EBT) lag nach den ersten drei Monaten bei EUR 0,7 Mio. (Vorjahr: EUR 1,1 Mio.). Höheren Personalaufwendungen durch den Aufbau der Managementkapazitäten im Shipping-Bereich standen geringere sonstige betriebliche Aufwendungen gegenüber, so dass die Kostenbasis im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr unverändert war. Geringeren sonstigen betrieblichen Erträgen stehen ein deutlich verbessertes Finanzergebnis aus den Co-Investments der MPC Capital AG gegenüber.

Die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 81,8 % zum Bilanzstichtag 31. März 2019 (31. Dezember 2018: 74,3 %). Der Cash-Bestand reduzierte sich im Wesentlichen durch den Abbau kurzfristiger Verbindlichkeiten auf EUR 15,8 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 28,6 Mio.).

Startschuss für Health Care-Immobilienstrategie

Im Real Estate-Bereich hat MPC Capital mit dem Erwerb eines Portfolios mit drei Gesundheitszentren in den Niederlanden den Grundstein für eine Health Care-Immobilienstrategie gelegt. Ziel ist es, ein Investmentvolumen von zunächst rund 70 Mio. Euro zu erreichen. Parallel bereitet MPC Capital den Exit eines Office-Portfolios in den Niederlanden vor, bei dem MPC Capital auch nach der Veräußerung im Management der Immobilien bleiben soll.

Erweiterung der Management Services im Shipping-Bereich

Im Shipping-Bereich hat die MPC Capital-Gruppe das Dienstleistungsspektrum im technischen Management von Tankern ausgeweitet. Darüber hinaus wurde mit dem Beitritt eines weiteren Partners die operative Plattform für das technische Management von Massengutfrachtern ("Bulker") unter der Leitung von MPC Capital ausgebaut. Der Zusammenschluss soll voraussichtlich zum Ende des zweiten Quartals erfolgen. Die von dem Joint Venture betreute Flotte wächst damit auf 17 Bulker. Zudem konnte MPC Capital im ersten Quartal Asset-Transaktionen in allen drei Segmenten (Tanker, Bulk, Container) umsetzen.

Ausbau der Renewable Energy-Plattform in der Karibik

Das Renewables-Team der MPC Capital arbeitet derzeit am weiteren Ausbau der Investmentplattform für Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien in der Karibik. Die Finanzierungsverträge über rund USD 50 Mio. für das zweite Asset des MPC Clean Energy Fund, das Windkraftprojekt "Tilawind" in Costa Rica, konnten Ende April unterzeichnet werden.

Prognose 2019 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet der Vorstand weiterhin mit einem leicht steigenden Umsatz sowie einem mindestens ausgeglichenen Ergebnis vor Steuern. Eine dynamischere Entwicklung im Neugeschäft, zusätzliche Transaktionen und die Ausnutzung externer Markteinflüsse könnten sich positiv auf Umsatz und Ergebnis auswirken.

Hinweis: Die Zahlen des ersten Quartals 2019 wurden nicht geprüft und unterlagen keiner prüferischen Durchsicht.

Über die MPC Capital AG
Die MPC Capital AG ist ein international agierender Asset- und Investment-Manager mit Spezialisierung auf sachwertbasierte Investitionen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert und beschäftigt konzernweit etwa 300 Mitarbeiter.

Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347img
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com



16.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG
Palmaille 75
22767 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 380 22-0
Fax: +49 (0)40 380 22-4878
E-Mail: kontakt@mpc-capital.com
Internet: www.mpc-capital.de
ISIN: DE000A1TNWJ4
WKN: A1TNWJ
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 812195

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

812195  16.05.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=812195&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu MPC Münchmeyer Petersen Capital AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MPC Münchmeyer Petersen Capital AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2010MPC Münchmeyer Petersen Capital kaufenDer Aktionär
10.06.2010MPC Capital für mutige AnlegerDer Aktionär
18.11.2009MPC Capital verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2009MPC Capital verkaufenBankhaus Lampe KG
21.08.2009MPC Capital verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.07.2010MPC Münchmeyer Petersen Capital kaufenDer Aktionär
10.06.2010MPC Capital für mutige AnlegerDer Aktionär
07.04.2009MPC Capital spekulatives InvestmentPerformaxx-Anlegerbrief
06.10.2008MPC Capital kaufenHSH Nordbank AG
08.09.2008MPC Capital kaufenHSH Nordbank AG
21.08.2009MPC Capital verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.11.2008MPC Capital verkaufenBankhaus Lampe KG
26.11.2008MPC Capital neues KurszielWestLB AG
13.10.2008MPC Capital neues KurszielDeutsche Bank AG
10.10.2008MPC Capital DowngradeDeutsche Bank AG
18.11.2009MPC Capital verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2009MPC Capital verkaufenBankhaus Lampe KG
10.07.2009MPC Capital verkaufenBankhaus Lampe KG
27.05.2009MPC Capital verkaufenBankhaus Lampe KG
19.05.2009MPC Capital verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MPC Münchmeyer Petersen Capital AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow letztendlich fester -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Facebook-Aktie klettert: Anleger schwelgen in Krypto-Euphorie. Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von US-Firma Cypress. Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400