finanzen.net
09.05.2019 08:00
Bewerten
(0)

DGAP-News: OHB SE: 3-Monats-Zwischenbericht 2019:

DRUCKEN

DGAP-News: OHB SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
OHB SE: 3-Monats-Zwischenbericht 2019:

09.05.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


- Gesamtleistung fast unverändert bei EUR 191 Mio.,

- EBITDA steigt auf EUR 19,5 Mio. (+37%), EBIT steigt auf EUR 12,4 Mio. (+21%),

- Steigerung der EBITDA-Marge von 7,5% auf 10,2%, der EBIT-Marge von 5,4% auf 6,5%

- Jahresausblick für 2019 bestätigt


Bremen, 9. Mai 2019. Die Gesamtleistung des OHB-Konzerns (Prime Standard, ISIN: DE0005936124) stieg nach drei Monaten auf EUR 190,9 Mio. und war damit gegenüber dem Vorjahr (Vorjahr: EUR 189,7 Mio.) fast unverändert. Das operative Ergebnis (EBITDA) erhöhte sich deutlich von EUR 14,2 Mio. im Vorjahr auf EUR 19,5 Mio. Positive Effekte in Höhe von rund EUR 2,5 Mio., resultierend aus der erstmaligen Anwendung von IFRS 16, haben partiell zu diesem Anstieg beigetragen. Die erzielte operative EBITDA-Marge stieg damit im Berichtszeitraum auf 10,2 %, nach 7,5 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das EBIT stieg in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf EUR 12,4 Mio. nach EUR 10,2 Mio. im Vorjahr. Die entsprechende EBIT-Marge erhöhte sich folglich auf 6,5 % nach 5,4 % im Vorjahreszeitraum. Die EBIT-Marge auf die eigene Wertschöpfung konnte mit erreichten 10,2 % ebenfalls zulegen (Vorjahr 9,6 %).

Das Finanzergebnis in Höhe von EUR -0,5 Mio. war gegenüber dem Vorjahreszeitraum aufgrund von Währungsgewinnen leicht verbessert (Vorjahr: EUR - 0,9 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg nach den ersten drei Monaten 2019 um 27 % auf EUR 11,9 Mio. (Vorjahr: EUR 9,4 Mio.). Höhere Einkommen- und Ertragsteuern in Höhe von EUR 3,9 Mio. (Vorjahr: EUR 3,0 Mio.) im Berichtszeitraum 2019 resultierten in einem um 25 % verbesserten Konzernperiodenergebnis in Höhe von EUR 8,0 Mio. (Vorjahr: EUR 6,4 Mio.).

Die unkonsolidierte Gesamtleistung des Unternehmensbereichs Space Systems lag mit EUR 146,3 Mio. auf dem Niveau der ersten drei Monate des vorherigen Jahres (EUR 147,1). Die fast konstante Gesamtleistung resultierte in einem deutlich erhöhten operativen Ergebnis (EBITDA) von EUR 14,8 Mio. (Vorjahr: 9,9 Mio.). Das EBIT des Segments lag trotz erhöhter Abschreibungen mit EUR 9,3 Mio. ebenfalls über dem Wert des Vorjahrs von EUR 7,2 Mio. Die EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte Gesamtleistung erhöhte sich damit von 4,9 % im Vorjahr auf 6,3 % im Berichtszeitraum.

Die unkonsolidierte Gesamtleistung des Unternehmensbereichs Aerospace + Industrial Products übertraf in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2019 mit EUR 46,0 Mio. den Wert des Vorjahres von EUR 44,0 Mio. Das operative Ergebnis (EBITDA) für diesen Geschäftsbereich betrug EUR 4,5 Mio. und war damit im Vergleich zum Vorjahr fast unverändert (EUR 4,4 Mio.). Aufgrund von leicht erhöhten Abschreibungen reduzierte sich das EBIT ebenfalls leicht von EUR 3,0 Mio. im Vorjahr auf EUR 2,9. Die EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte Gesamtleistung erreichte damit 6,2 % nach 6,9 % im Vorjahr.

Der feste Auftragsbestand des Konzerns lag nach drei Monaten des Geschäftsjahrs 2019 fast unverändert bei EUR 2.286 Mio. nach EUR 2.397 Mio. im Vorjahreszeitraum. Davon entfallen mit EUR 2.131 Mio. rund 93 % auf die OHB System AG. Zum Stichtag 31. März 2019 lag die Bilanzsumme des OHB-Konzerns unter anderem aufgrund der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 mit EUR 842,1 Mio. um gut 12 % über dem Niveau des 31. Dezember 2018 (EUR 753,6 Mio.). Wesentliche Treiber dieser Entwicklung sind die neu in die Bilanz aufgenommenen Positionen Nutzungsrechte aus Leasingverbindlichkeiten auf der Aktivseite in Höhe von EUR 57,2 Mio. sowie auf der Passivseite die Positionen kurzfristige und langfristige Leasingverbindlichkeiten in Höhe von insgesamt EUR 57,4 Mio. Die leichte Steigerung des Eigenkapitals von EUR 200,0 Mio. auf EUR 204,3 Mio. vollzog sich unterproportional zur Bilanzverlängerung und resultierte in einer Eigenkapitalquote zum 31. März 2019 von 24,3 %, nach 26,5 % zum Jahresultimo am 31. Dezember 2018.

Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2019 eine konsolidierte Gesamtleistung des OHB-Konzerns von EUR 1,05 Mrd. Die operativen Ergebnisgrößen EBITDA und EBIT sollen 2019 EUR 80 Mio., respektive EUR 50 Mio. erreichen. Aufgrund des hohen Auftragsbestands und des positiven Ausblicks für das aktuelle Geschäftsjahr geht der Vorstand davon aus, dass sich die Finanz- und Vermögenslage weiterhin gut entwickeln wird.

Ergebniskennzahlen im Überblick

TEUR     +/- 3M
  3M / 2018 3M / 2019 2018 / 2019
Umsatz 177.934 182.438 +3%
Gesamtleistung 189.713 190.945 +1%
EBITDA 14.242 19.500 +37%
EBIT 10.220 12.358 +21%
EBT 9.365 11.908 +27%
Konzernperiodenüberschuss 6,359 7,974 +25%
Ergebnis pro Aktie in EUR 0,34 0,42 +24%
Finanzmittelbestand      
am Ende der Periode 50.208 60.012 +20%

Den 3-Monats-Bericht 2019 und weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.ohb.de


Kontakt:
Investor Relations
Martina Lilienthal
Tel.: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de

Corporate Communications
Günther Hörbst
Tel.: +49 421 - 2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de


09.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: OHB SE
Manfred-Fuchs-Platz 2-4
28359 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 (0)421 2020 8
Fax: +49 (0)421 2020 613
E-Mail: ir@ohb.de
Internet: www.ohb.de
ISIN: DE0005936124
WKN: 593612
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 808955

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

808955  09.05.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=808955&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu OHB SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu OHB SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.09.2017OHB SE kaufenDZ BANK
26.02.2014OHB haltenCommerzbank AG
24.02.2014OHB kaufenBankhaus Lampe KG
11.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
01.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
15.09.2017OHB SE kaufenDZ BANK
24.02.2014OHB kaufenBankhaus Lampe KG
11.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
01.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
24.09.2013OHB kaufenBankhaus Lampe KG
26.02.2014OHB haltenCommerzbank AG
05.09.2012OHB neutralHSBC
05.04.2012OHB neutralWestLB AG
21.02.2012OHB neutralWestLB AG
10.02.2012OHB neutralWestLB AG
18.04.2007OHB Technology verkaufenHamburger Sparkasse
06.10.2006OHB Technology verkaufenHamburger Sparkasse

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für OHB SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich fester -- DAX schließt mit kleinem Minus -- Fed lässt US-Leitzins unangetastet -- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Deutsche Bank, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

Delivery Hero hebt Umsatzprognose für 2019. Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China. Siltronic- und Infineon-Aktie ziehen an: Deutsche Chipwerte im Erholungsmodus. Hummels-Transfer von Bayern zum BVB perfekt. Daimler-, VW- und BMW-Aktie im Fokus: US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11