finanzen.net
28.01.2019 12:26
Bewerten
(0)

DGAP-News: The Royal Bank of Scotland plc: Vor-Stabilisierungs-Mitteilung

DRUCKEN

DGAP-News: The Royal Bank of Scotland plc / Schlagwort(e): Anleihe
The Royal Bank of Scotland plc: Vor-Stabilisierungs-Mitteilung

28.01.2019 / 12:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


28th January 2019

Nicht zur Distribution, direkt oder indirekt, in den oder in die Vereinigten Staaten oder eine Gerichtsbarkeit in welche die Distribution rechtswidrig wäre.

Federal State of Lower Saxony (Land Niedersachsen)
Vor-Stabilisierungs-Mitteilung

NatWest Markets Plc, (Kontakt: Fabian Horst, TEL: +442070853526) macht hiermit bekannt, dass der/die unten genannte(n) Stabilisierungsmanager das Angebot der folgenden Wertpapiere gemäß der Delegierten Verordnung EU/2016/1052 im Rahmen der Richtlinie über Marktmissbrauch (EU/596/2014) stabilisieren können.

Die Wertpapiere:
Emittent: Federal State of Lower Saxony (Land Niedersachsen)
Garant (falls vorhanden): n/a
Gesamtnennbetrag: EUR 300mn
Beschreibung: EUR 300mn n/g 2025 tap
Angebotspreis: tbc
Sonstige Angebotsbedingungen: tbc
Stabilisierung:
Stabilisierungsmanager:

Stabilisierungsort:
Landesbank Baden-Württemberg (koordinierender Stabilisierungsmanager)
NatWest Markets Plc
UniCredit Bank AG

Hanover
Stabilisierungszeitraum wird voraussichtlich beginnen am: 28th January 2019
Die Stabilisierungsfrist wird voraussichtlich ablaufen spätestens am: Für höchstens 30 Tage nach dem vorgeschlagenen Emissionsdatum der Wertpapiere
Existenz, maximale Größe und Einsatzbedingungen der Mehrzuteilungsoption: Stabilisierungsmanager können eine Mehrzuteilung der Wertpapiere in einem Betrag von höchstens 5% des oben genannten Gesamtnennbetrags vornehmen.
 

Im Zusammenhang mit dem Angebot der oben genannten Wertpapiere können Stabilisierungsmanager Mehrzuteilungen von Wertpapieren vornehmen oder Transaktionen abwickeln mit dem Ziel, den Marktpreis der Wertpapiere auf einem höheren Niveau abzustützen. Allerdings gibt es keine Zusicherung, dass der/die Stabilisierungsmanager irgendwelche Stabilisierungsmaßnahmen ergreifen wird/werden und jede Stabilisierungsaktion, falls sie begonnen wird, kann jederzeit abgebrochen werden. Jede Stabilisierungsaktion oder Mehrzuteilung wird gemäß allen anwendbaren Gesetzen und Regeln erfolgen.

Diese Bekanntmachung dient ausschließlich Informationszwecken und ist nicht als Empfehlung oder Angebot zu verstehen, Wertpapiere des Emittenten in irgendeiner Gerichtsbarkeit zu zeichnen oder anderweitig zu erwerben oder zu veräußern.

Diese Bekanntmachung und das mit ihr verbundene Angebot von Wertpapieren richtet sich an Personen außerhalb Großbritanniens. Innerhalb Großbritanniens ist sie beschränkt auf Personen mit professioneller Erfahrung im Investment-Bereich oder mit großem Netto-Vermögen gemäß Artikel 12, Absatz 5 des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005. Andere Personen im Vereinigten Königreich sollten von dieser Bekanntmachung keinen Gebrauch machen.

Soweit diese Bekanntmachung, oder das mit ihr zusammenhängende Angebot von Wertpapieren, in irgendeinem EWR-Mitgliedstaat erfolgt, der die Richtlinie 2003/71/EG in der jeweils gültigen Fassung (zusammen mit allen anwendbaren Durchführungsmaßnahmen in irgendeinem Mitgliedstaat die "Prospektrichtlinie" genannt) umgesetzt hat, und soweit die Bekanntmachung vor dem Datum der Veröffentlichung eines Prospekts in Bezug auf die Wertpapiere erfolgt, der von der zuständigen Behörde dieses Mitgliedstaats gemäß der Prospektrichtlinie genehmigt worden ist (oder gegebenenfalls von einer zuständigen Behörde in einem anderen Mitgliedstaat genehmigt und der zuständigen Behörde in diesem Mitgliedstaat gemäß der Prospektrichtlinie mitgeteilt worden ist), richten sich die Bekanntmachung und das Angebot nur an qualifizierte Anleger in diesem Mitgliedstaat im Sinne der Prospektrichtlinie (oder an andere Personen, an die das Angebot rechtmäßig gerichtet werden kann) und stehen anderen Personen nicht zur Verfügung.

Diese Bekanntmachung ist kein Angebot von Wertpapieren zum Verkauf in die Vereinigten Staaten. Die oben genannten Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 registriert und können nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung oder Befreiung von der Registrierung vorliegt. In den Vereinigten Staaten wird es kein öffentliches Angebot von Wertpapieren geben.



28.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


770023  28.01.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=770023&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu RBS (Royal Bank of Scotland)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RBS (Royal Bank of Scotland)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.02.2019RBS (Royal Bank of Scotland) buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2018RBS (Royal Bank of Scotland) overweightBarclays Capital
27.06.2016Royal Bank of Scotland UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.06.2016Royal Bank of Scotland UnderweightBarclays Capital
25.09.2014Royal Bank of Scotland OutperformBernstein Research
07.02.2019RBS (Royal Bank of Scotland) buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2018RBS (Royal Bank of Scotland) overweightBarclays Capital
25.09.2014Royal Bank of Scotland OutperformBernstein Research
13.08.2013Royal Bank of Scotland Group kaufenGoldman Sachs Group Inc.
08.08.2013Royal Bank of Scotland Group kaufenBarclays Capital
02.07.2013Royal Bank of Scotland Group haltenHSBC
10.05.2013Royal Bank of Scotland Group haltenCitigroup Corp.
06.05.2013Royal Bank of Scotland Group haltenS&P Equity Research
15.04.2013Royal Bank of Scotland Group haltenCitigroup Corp.
27.03.2013Royal Bank of Scotland Group haltenCitigroup Corp.
27.06.2016Royal Bank of Scotland UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.06.2016Royal Bank of Scotland UnderweightBarclays Capital
09.07.2014Royal Bank of Scotland UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.04.2014Royal Bank of Scotland SellCitigroup Corp.
24.02.2014Royal Bank of Scotland Group verkaufenUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RBS (Royal Bank of Scotland) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750