UBS ist neuer Unlimited Partner bei ING - jetzt informieren und direkt traden!-w-
10.07.2018 11:10
Werbemitteilung unseres Partners

DGAP-News: Übernahme: BodenWert Immobilien AG wird Teil des Kalo Holding-Konzerns

Folgen
Werbung

DGAP-News: BodenWert Immobilien AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme
Übernahme: BodenWert Immobilien AG wird Teil des Kalo Holding-Konzerns

10.07.2018 / 11:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Kalo Holding GmbH ("Kalo"), mit Sitz in Planegg bei München, übernimmt 60 Prozent der Anteile an der BodenWert Immobilien AG ("BWI"). Die BWI wird in den Kalo Holding-Konzern integriert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
 
BodenWert Immobilien: Erfahrung bei Immobilienfinanzierungen
Die langjährige Erfahrung und das Knowhow der BodenWert Immobilien AG im Bereich der Immobilien- und Unternehmensfinanzierung sollen das weitere Wachstum der gesamten Kalo Holding-Gruppe unterstützen. Geplant ist insbesondere die Begebung von besicherten Anleihen (https://bodenwert-immobilien.de/hypo-festzins/).
 
Gewinnsteigerung durch Synergieeffekte
Jens Moos, Vorstand der BodenWert Immobilien AG: "Die BodenWert Immobilien AG profitiert vom sehr guten Marktzugang und Dealflow der Kalo. Mit der Integration in einen profitablen und breit aufgestellten Immobilien-Konzern können wir zukünftig noch schneller wachsen und unseren Gewinn durch Synergieeffekte u.a. bei der Akquisition von Immobilien und der Verwaltung signifikant steigern."
 
Weitere Informationen finden Sie unter https://bodenwert-immobilien.de/uebernahme-bodenwert-immobilien-ag-wird-teil-des-kalo-holding-konzerns/
 


Pressekontakt
Sascha Kern
BodenWert Immobilien AG, Kaiserstraße 28, 80801 München
Telefon 089-38153825-0
E-Mail: s.kern@bodenwert-immobilien.de
Internet: https://bodenwert-immobilien.de/


Über BodenWert Immobilien AG
Die BodenWert Immobilien AG, München, wurde Ende 2013 gegründet und ist auf die Geschäftsbereiche Bestand, Entwicklung und Bauträgertätigkeit fokussiert. Die Bilanzsumme der BWI lag per 31. Dezember 2017 bei 3,3 Millionen Euro. Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 finanzierte die BWI ihren Geschäftsbetrieb und ihre Immobilienprojekte unter anderem durch die Begebung von Nachrangdarlehen und Anleihen (u.a. HYPO FESTZINS) mit einem Gesamtvolumen von über 7 Millionen Euro, das vor allem von Privatanlegern gezeichnet wurde.
 

Über Kalo Holding-Gruppe
Die Kalo Holding-Gruppe ist ein auf Bestand und Entwicklung ausgerichteter Immobilien-Konzern mit einer Bilanzsumme von 28,5 Millionen Euro (per 31.12.2017). Kalo erzielte im Jahr 2017 einen Gewinn nach Steuern in Höhe von 2,4 Millionen Euro. Die Kalo Holding-Gruppe strebt pro Jahr einen mindestens zweistelligen Portfoliozuwachs im Millionen Euro-Bereich an.


10.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


703005  10.07.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=703005&application_name=news&site_id=finanzen_net_premiumInteresse an der Veröffentlichung Ihrer Pressemitteilung auf Finanzen.net?

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Kupferpreis steigt auf Rekordhoch -- Siemens erhöht Prognose -- BMW kann Umsatz und Ergebnis kräftig steigern -- adidas schlägt die Erwartungen -- Siltronic, Beyond Meat, GoPro im Fokus

Deutsche Post startet Aktienrückkauf am 10. Mai. Jungheinrich verzeichnet zu Jahresbeginn mehr Gewinn. BVB vor schwierigem Saisonendspurt. Ericsson legt Patentstreit mit Samsung bei. Eurofighter-Auftrag beflügelt HENSOLDT im ersten Quartal. Enel meldet schwachen Jahresstart. KRONES schließt erstes Quartal besser ab als erwartet. TUI-Kreuzfahrt-Tochter Cruises begibt Anleihe über mehrere hundert Millionen Euro.
Werbung

Top-Rankings

Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln