finanzen.net
09.01.2019 08:24
Bewerten
(0)

DGAP-News: Uniper wird neues Gaskraftwerk in Irsching bauen

DRUCKEN

DGAP-News: Uniper SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Uniper wird neues Gaskraftwerk in Irsching bauen

09.01.2019 / 08:24
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • TenneT erteilt Zuschlag im Rahmen der Ausschreibung für "besondere netztechnische Betriebsmittel"
  • Geplante Erzeugungs-Kapazität von 300 Megawatt
  • Inbetriebnahme für Oktober 2022 geplant
  • Weiterer Schritt zur Umsetzung der Uniper-Strategie
 

Uniper hat vom Übertragungsnetzbetreiber TenneT den Zuschlag zum Bau eines Gaskraftwerks mit 300 Megawatt (MW) Kapazität in Irsching bei Ingolstadt erhalten. Uniper wird das Kraftwerk bauen und später auch betreiben. Dies hat TenneT heute bekannt gegeben. Das Kraftwerk soll ab dem 1. Oktober 2022 in besonderen Notsituationen als "Sicherheitspuffer" in der Stromversorgung bereitstehen. Als sogenanntes "besonderes netztechnisches Betriebsmittel" wird es nicht dem Markt zur Verfügung stehen, sondern kurzfristig einspringen, wenn die Systemsicherheit gefährdet ist. Der Gesetzgeber verfolgt damit das Ziel, die Zuverlässigkeit des Stromversorgungssystems auch künftig zu gewährleisten.

Ende Juni 2018 hatte TenneT gemeinsam mit den Übertragungsnetzbetreibern Amprion und TransnetBW insgesamt 1.200 MW Kapazität für besondere netztech-nische Betriebsmittel nach §11 Abs. 3 EnWG europaweit und technologieoffen ausgeschrieben. Für vier Regionen im Süden Deutschlands werden jeweils 300 MW Kapazität vergeben. Als erster Übertragungsnetzbetreiber hat TenneT nun für die Region südliches Bayern den Zuschlag erteilt.

Eckhardt Rümmler, Mitglied des Uniper-Vorstands und Chief Operating Officer (COO): "Ich freue mich, dass Uniper den Zuschlag in der Ausschreibung für ein "besonderes netztechnisches Betriebsmittel" zur Sicherung der Stromversorgung erhalten hat. Hierfür werden wir ein neues Gaskraftwerk errichten und betreiben. Gaskraftwerke sind aufgrund ihrer hohen Flexibilität ideal, um den zunehmenden Anteil an nicht steuerbarer Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie auszugleichen. Sie sollten daher eine zentrale Rolle spielen, wenn es darum geht, dass Deutschland seine ehrgeizigen Klimaziele erreicht, ohne übermäßige Risiken bei der Stromversorgung von Industrie und Haushalten einzugehen. Mit den zu erwartenden stabilen Ergebnisbeiträgen ist dieses Projekt ein weiterer Schritt bei der Umsetzung unserer Strategie, den Anteil der nicht vom Großhandelsmarkt abhängigen Erlöse deutlich zu steigern."

Am Standort Irsching betreibt Uniper bereits mehrere Kraftwerksblöcke. Das Kraftwerk Ulrich Hartmann (Irsching 4, 561 MW) ging 2011 in Betrieb und ist mit einem Wirkungsgrad von 60,4 Prozent eine der effizientesten GuD-Anlagen weltweit. Block 5 (ebenfalls GuD, 846 MW) wurde 2010 in Betrieb genommen und ist mit einem Wirkungsgrad von 59,7 Prozent ebenfalls eine der modernsten GuD-Anlagen Europas. Neben Uniper mit 50,2 Prozent der Anteile sind N-ERGIE (25,2 Prozent), Mainova (15,6 Prozent) und ENTEGA (9 Prozent) an Irsching 5 beteiligt. Irsching 4 und 5 werden aktuell im Rahmen der sogenannten Netzreserveverordnung betrieben. Sie kommen ausschließlich dann zum Einsatz, wenn ihre Leistung zur Stabilisierung des Netzes gebraucht wird. Der ölbefeuerte Block 3 (415 MW) sollte bereits 2012 endgültig stillgelegt werden. Aufgrund der Netzsituation in Süddeutschland wird die Anlage seitdem als Reserve für den Netzbetreiber TenneT vorgehalten.

Über Uniper
Uniper ist ein führendes internationales Energieunternehmen mit Aktivitäten in mehr als 40 Ländern und rund 12.000 Mitarbeitern weltweit. Sein Geschäft ist die sichere Bereitstellung von Energie und damit verbundenen Dienstleistungen. Zu den wesentlichen Aktivitäten zählen die Stromerzeugung in Europa und Russland sowie der globale Energiehandel. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Düsseldorf.
 

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

Leif Erichsen
T +49 2 11-45 79-35 70
M +49 1 71-5 63 92 42
leif.erichsen@uniper.energy

Georg Oppermann
T +49 2 11-45 79-55 32
M +49 1 78-4 39 48 47
georg.oppermann@uniper.energy
 

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Uniper SE und anderen derzeit für diese verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die Uniper SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.



09.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Uniper SE
E.ON-Platz 1
40479 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 211 73275 0
Fax: +49 211 4579 5 01
E-Mail: info@uniper.energy
Internet: www.uniper.energy
ISIN: DE000UNSE018, DE000UNSE1V6
WKN: UNSE01, UNSE1V
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

764395  09.01.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=764395&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu Uniper

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Uniper

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.02.2019Uniper VerkaufenIndependent Research GmbH
15.02.2019Uniper NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2019Uniper UnderperformJefferies & Company Inc.
06.02.2019Uniper NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.01.2019Uniper NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.01.2019Uniper buyUBS AG
17.01.2019Uniper buyUBS AG
10.12.2018Uniper buyDeutsche Bank AG
30.11.2018Uniper buyUBS AG
23.11.2018Uniper buyDeutsche Bank AG
15.02.2019Uniper NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2019Uniper NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.01.2019Uniper NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.01.2019Uniper market-performBernstein Research
28.01.2019Uniper Equal weightBarclays Capital
15.02.2019Uniper VerkaufenIndependent Research GmbH
06.02.2019Uniper UnderperformJefferies & Company Inc.
28.01.2019Uniper SellGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2019Uniper UnderweightMorgan Stanley
28.01.2019Uniper UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Uniper nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Uniper Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Siemens AG723610
AlibabaA117ME
Infineon AG623100