finanzen.net
18.04.2019 16:54
Bewerten
(0)

DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen

Staatsanwaltschaft Braunschweig verklagt Winterkorn wegen Betrugs

Im Dieselskandal hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen, Martin Winterkorn, Anklage erhoben. Vorgeworfen wird ihm sowie vier weiteren angeklagten Führungskräften "eine in einer einzigen strafbaren Handlung verwirklichte Mehrzahl von Straftatbeständen, insbesondere ein besonders schwerer Fall des Betruges und ein Verstoß gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb". Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, Herbert Diess, zählt nicht zu den von der Staatsanwaltschaft Braunschweig angeklagten fünf Personen, wie ein Sprecher des Unternehmens sagte.

KBA entdeckt unbekannte Schummelsoftware bei Daimler - Zeitung

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat im Dieselskandal einem Zeitungsbericht zufolge eine bisher unbekannte Schummelsoftware bei Daimler entdeckt. Die Behörde habe ein formelles Anhörungsverfahren gegen den Autobauer wegen Verdachts auf eine weitere "unzulässige Abschaltvorrichtung" eingeleitet, berichtete die Bild am Sonntag. Betroffen sind demnach 60.000 Fahrzeuge vom Modell GLK 220 CDI mit der Abgasnorm 5, die zwischen 2012 und 2015 produziert wurden.

Volkswagen setzt in China auf SUV und E-Autos

Der Volkswagen-Konzern versucht sich in China an einem Spagat: Während die Wolfsburger in einer Pressemitteilung ankündigten, zahlreiche und als Spritfresser geltende SUV in China auf den Markt zu bringen, sprach der DAX-Konzern in einer zweiten Mitteilung von seinem "Dekarbonisierungsprogramm" und der Ausweitung des Angebots an elektrifizierten Fahrzeugen.

Daimler beteiligt sich an Batteriematerialspezialist Sila

Der Autobauer Daimler hat sich mit Blick auf neue Standards in Sachen Batterieleistung an dem Batteriematerialspezialisten Sila Nanotechnologies Inc (Sila Nano) beteiligt. Die Stuttgarter waren führender Investor bei einer Finanzierungsrunde im Volumen von insgesamt 170 Millionen US-Dollar, wie das US-Unternehmen mitteilte. Wie hoch der Anteil von Daimler konkret war, wollte ein Sprecher des DAX-Konzerns auf Anfrage nicht sagen.

Daimler entscheidet über die Zukunft von Aston Martin mit

Die Aktie von Aston Martin Lagonda hat seit der Notierung an der Londoner Börse im vergangenen Oktober mehr als die Hälfte ihres Werts verloren. Vor diesem Hintergrund wird der Hersteller von Luxusautos an den Aktienmärkten schon als attraktives Übernahmeziel gehandelt. Das Problem: Jeder potenzielle Käufer des Autobauers benötigt die Zustimmung von Daimler.

Europäischer Automarkt weiter im Rückwärtsgang

In Europa sind auch im März weniger Pkw zugelassen worden. In Deutschland war die Einbuße mit 0,5 Prozent im Vergleich zu anderen Ländern aber moderat. Insgesamt ging die Zahl der Neuzulassungen in der EU und der europäischen Freihandelszone Efta um 3,6 Prozent auf rund 1,77 Millionen Fahrzeuge zurück, wie die Herstellervereinigung Acea meldete. In den ersten drei Monaten ergab sich damit ein Minus von 3,2 Prozent auf nahezu 4,15 Millionen Autos.

Uber steht vor Finanzspritze für seine selbstfahrenden Autos - Kreise

Der Fahrdienstvermittler Uber Technologies steht offenbar davor, eine Finanzspritze für seine Sparte zu erhalten, die sich mit selbstfahrenden Autos beschäftigt. Eine Gruppe rund um die Technologieholding Softbank wolle die Uber-Sparte dabei mit 7,25 Milliarden US-Dollar bewerten, berichten mehrere Informanten.

Opel steigert im ersten Quartal Absatz von Nutzfahrzeugen

Der Autobauer Opel hat im ersten Quartal deutlich mehr Nutzfahrzeuge verkauft. Stärkster Wachstumstreiber war der neue Opel Combo Cargo. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden in den Monaten Januar bis März weltweit fast 33.000 leichte Nutzfahrzeuge (LCV) verkauft, ein Anstieg um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/bam

(END) Dow Jones Newswires

April 18, 2019 10:54 ET (14:54 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.07.2019Daimler Equal weightBarclays Capital
17.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2019Daimler HaltenIndependent Research GmbH
15.07.2019Daimler overweightMorgan Stanley
17.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
15.07.2019Daimler overweightMorgan Stanley
15.07.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
12.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
12.07.2019Daimler kaufenJP Morgan Chase & Co.
17.07.2019Daimler Equal weightBarclays Capital
15.07.2019Daimler HaltenIndependent Research GmbH
12.07.2019Daimler market-performBernstein Research
10.07.2019Daimler market-performBernstein Research
08.07.2019Daimler NeutralUBS AG
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
12.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
28.06.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
30.04.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
21.03.2019Daimler ReduceHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Infineon AG623100
BayerBAY001
SAP SE716460
BASFBASF11