Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-W-
02.12.2020 10:22

EU-Diplomat - Brexit-Handelsdeal wegen Differenzen noch immer in der Schwebe

Differenzen: EU-Diplomat - Brexit-Handelsdeal wegen Differenzen noch immer in der Schwebe | Nachricht | finanzen.net
Differenzen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Eine Handelsvereinbarung zwischen der EU und Großbritannien für die Zeit nach dem endgültigen Brexit ist laut einem ranghohen EU-Diplomaten weiter in der Schwebe.
Werbung

Bei den drei Knackpunkten gebe es laut Chefunterhändler Michel Barnier weiter Differenzen, sagte am Mittwoch der Insider, der anonym bleiben wollte. Er hatte an einem Gespräch Barniers mit den EU-Botschaftern der Mitgliedsländer teilgenommen, das hinter verschlossenen Türen geführt wurde. Die Verhandlungen zwischen der EU und der Regierung in London über eine Regelung der bilateralen Beziehungen nach dem Brexit waren in den vergangenen Wochen ins Stocken geraten.

Ein Streitpunkt sind dabei die Fischereirechte vor der britischen Insel. Auch wie nach dem endgültigen britischen EU-Austritt zum Jahresende fairer Wettbewerb hergestellt werden soll, ist offen. Zudem streiten beide Seiten darüber, wie die künftigen Beziehungen reguliert werden sollen.

Kommt es bis Jahresende nicht zu einer Einigung, würde Großbritannien die EU ohne Abkommen verlassen, wobei die Wirtschaft auf beiden Seiten des Ärmelkanals wohl schweren Schaden nehmen dürfte. Medienberichten zufolge sind die Verhandlungen in die entscheidende Phase eingetreten, bei denen die Parteien unter möglichst großer Geheimhaltung um eine Lösung ringen. Im Fachjargon wird die Phase "Tunnel" genannt. Diese Geheimhaltung habe scheinbar nicht funktioniert, kommentierte das Times Radio am Mittwoch, kurz nachdem die Nachricht über den weiter ungewissen Ausgang der Verhandlungen die Runde gemacht hatte.

Brüssel (Reuters)

Bildquellen: Samot / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen gehen kaum bewegt aus dem Handel -- DAX schließt deutlich stärker -- Siemens Healthineers zuversichtlicher -- TUIfly, Beyond Meat, Schaeffler, Post, Linde, AstraZeneca im Fokus

Verizon ist optimistisch für 2021. BGH: Thermofenster allein reicht nicht für Schadenersatz von Daimler. WHO-Experten empfehlen zweite Moderna-Impfung nach 28 Tagen. LANXESS steigert operativen Ertrag im Quartal stärker als erwartet. American Express verdient im 4Q mehr als erwartet und löst Rückstellungen auf. J&J verdient bei steigenden Umsätzen weniger. GE übertrifft Erwartungen bei Umsatz und Cashflow.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln