finanzen.net
25.03.2019 07:32
Bewerten
(0)

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursrutsch setzt sich fort

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KURSRUTSCH SETZT SICH FORT - Verkaufsdruck dürfte den Dax (DAX 30) auch zu Wochenbeginn im Griff haben: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt rund ein halbes Prozent tiefer auf 11 311 Punkte. Neu entfachte Wachstumssorgen hatten ihn bereits am Freitag um 1,6 Prozent nach unten gerissen. Nach der Wall Street am Freitag schwappte die Verkaufswelle am Morgen auch auf die asiatischen Börsen über. Besonders die schwachen Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland hätten den Anlegern vor dem Wochenende auf den Magen geschlagen, hieß es beim Bankhaus Credit Suisse.

USA: - REZESSIONSÄNGSTE ZWINGEN DOW IN DIE KNIE - Kalte Dusche für die Anleger zum Wochenschluss: Konjunktursorgen haben den US-Aktienmärkten am Freitag massive Verluste eingebrockt. Miserable Wirtschaftsdaten aus Deutschland und der Eurozone hätten neue Ängste vor einer schrumpfenden Weltwirtschaft geschürt, hieß es. Negative Impulse kamen auch vom US-Anleihenmarkt: Erstmals seit der schweren Finanzkrise 2007 fiel am Freitag der Zins für zehnjährige US-Staatsanleihen unter jenen für dreimonatige Geldmarktpapiere. Das wird von einigen Fachleuten als Rezessionssignal gesehen. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) fiel letztlich um 1,77 Prozent auf 25 502,32 Punkte und schloss damit fast auf seinem Tagestief.

ASIEN: - DEUTLICHE KURSVERLUSTE - Die Aktienmärkte in Asien sind mit deutlichen Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Rezessionsängste bestimmten auch in Asien die Tendenz. Insbesondere in Japan gaben die Notierungen kräftig nach. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss drei Prozent tiefer. Auch in China gaben die Kurse nach. Der CSI 300, der die 300 wichtigsten Werte an den Festlandsbörsen enthält, büßte zuletzt 1,84 Prozent ein und der Hang Seng in Hongkong gab mit 1,95 Prozent noch deutlicher nach.

^

DAX 11.364,17 -1,61%

XDAX 11.309,20 -2,34%

EuroSTOXX 50 3.305,73 -1,83%

Stoxx50 3.082,51 -1,20%

DJIA 25.502,32 -1,77%

S&P 500 2.800,71 -1,90%

NASDAQ 100 7.326,06 -2,23%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 165,57 -0,05%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1303 0,02%

USD/Yen 109,96 0,04%

Euro/Yen 124,29 0,04%°

ROHÖL:

^

Brent 66,72 -0,31 USD

WTI 58,60 -0,44 USD°

/jha/

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Allianz840400
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
adidasA1EWWW
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
BayerBAY001