finanzen.net
21.09.2018 21:34
Bewerten
(0)

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 17. bis 21.09.2018

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 17. bis 21.9.2018:

MONTAG

Berenberg hebt Ziel für SAP auf 122 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für SAP (SAP SE) von 106 auf 122 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Mit seinen Cloud-Angeboten sei der Software-Konzern strategisch stark positioniert, schrieb Analyst Gal Munda in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Zudem werde sich SAP mit Plattformen voraussichtlich unter den fünf Top-Unternehmen weltweit im Segment Internet der Dinge etablieren können. Dieser Markt könne bis 2025 auf 30 bis 50 Milliarden US-Dollar wachsen.

Independent Research hebt Ziel für BMW auf 85 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für BMW von 84 auf 85 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Autokonzern habe sich im August beim Absatz besser als Mercedes-Benz Cars entwickelt, aber schlechter als Audi, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Montag vorliegenden Studie. Allerdings sei das Elektrofahrzeug-Absatzziel für 2018 konservativer formuliert worden. Das neue Kursziel begründete er unter anderem mit zeitlichen Anpassungen im Bewertungsmodell.

Kepler Cheuvreux senkt Innogy auf 'Reduce' - Ziel 35 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Innogy (innogy SE) von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel auf 35 Euro belassen. Analyst Ingo Becker macht den Anlegern laut einer am Montag vorliegenden Studie wenig Hoffnung auf eine höhere Offerte von Eon für die restlichen Innogy-Anteile. Nach dem Auslaufen des Übernahmeangebots von insgesamt 38,40 Euro je Anteil hält Eon inzwischen gut 86 Prozent an dem Ökostromanbieter. In den Gebotspreis habe Eon bereits Synergien eingerechnet. Auf eigenständiger Basis seien Innogy-Papiere eher 35 Euro wert.

Kepler Cheuvreux setzt Eon auf 'German Top Picks'-Liste

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Aktien von Eon (EON SE) auf die "German Top Picks"-Liste gesetzt. Die Einstufung ließ Analyst Ingo Becker in einer am Montag vorliegenden Studie auf "Buy" mit einem Kursziel von 10 Euro. Aus dem Innogy-Deal mit RWE gehe Eon als Sieger hervor, da das Netzgeschäft danach nur noch stärker sein werde. Zudem könne eine Dividendenrendite auf einem mehr als zehnfachem Niveau des Ertrags zehnjähriger Bundesanleihen kaum ignoriert werden.

DIENSTAG

DZ Bank hebt Zalando auf 'Halten' - Fairer Wert 35 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat Zalando von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft, den fairen Wert der Papiere des Online-Modehändlers aber von 38 auf 35 Euro gesenkt. Nach dem jüngsten Kursrückgang seien die Herausforderungen eingepreist, schrieb Analyst Thomas Maul in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er sieht die Gründe für die überraschend deutliche Gewinnwarnung nicht nur in ungünstigen Wetterbedingungen und höheren Rabatten, sondern auch in einem geringeren Warenkorbwert und steigenden Kosten im Fulfillment. Hier bietet das Unternehmen den Verkaufspartnern die Nutzung seiner logistischen Infrastruktur und Expertise.

Warburg Research hebt Bayer auf 'Buy' - Ziel 88,50 Euro

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Bayer von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 85,00 auf 88,50 Euro angehoben. Die Papiere der Leverkusener befänden sich nach ihrem Kursrutsch in einer Bodenbildung, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die guten fundamentalen Aussichten des Konzerns sollten nun wieder mehr Beachtung finden. Verglichen mit den Wettbewerber-Aktien seien die Bayer-Titel günstig bewertet.

Goldman hebt Ziel für Uniper auf 26,50 Euro - 'Sell'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Uniper von 23,50 auf 26,50 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Er habe seine Schätzungen für den ganzen Sektor aufgrund von höheren Rohstoff- und Kohlepreisen angepasst, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Im Uniper-Kurs sei dies aber bereits eingepreist. Fortum spiele bei der Nachfrage nach den Aktien eine Rolle. Zudem seien Währungseffekte berücksichtigt worden, der Rubel etwa habe angezogen.

Berenberg startet Lufthansa mit 'Hold' - Ziel 24 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Lufthansa mit "Hold" und einem Kursziel von 24 Euro in die Bewertung aufgenommen. Analyst Adrian Yanoshik begann in einer am Dienstag vorliegenden Studie mit der Beobachtung der Luftfahrtbranche - zu einem späten Zykluszeitpunkt mit bereits wieder rückläufigen Margen, wie der Experte betonte. Insgesamt präferiert er die Papiere auf Langstrecken ausgerichteter Fluggesellschaften vor denen der Billigflieger. Bei der Lufthansa sei der Anteil von Kurzstrecken aber recht hoch. Er sehe bei der Kranichlinie in Zeiten einer schon relativ anspruchsvollen Bewertung nur wenig Kurstreiber.

MITTWOCH

NordLB hebt Ziel für RWE auf 27 Euro - 'Kaufen'

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für RWE von 23,50 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Energiekonzern habe die vergleichsweise gute Unternehmensentwicklung im ersten Halbjahr grundsätzlich fortgesetzt und die mit Eon angekündigte Neuordnung der Stromkonzerne schreite planmäßig voran, schrieb Analyst Holger Fechner in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden erwarte er weitere positive Impulse für RWE.

IR senkt Ziel für Ceconomy auf 6,80 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Ceconomy (Ceconomy St) nach einer Gewinnwarnung von 7,00 auf 6,80 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. In Reaktion auf die reduzierten Ziele des Elektronikhändlers habe er seine ohnehin bereits konservativen Schätzungen reduziert, schrieb Analyst Lars Lusebrink in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Angesichts zahlreicher Vorhaben und Probleme des Unternehmens sei die Aktie lediglich eine Halteposition.

Warburg Research senkt Ziel für Zalando auf 48 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Zalando nach einer erneuten Gewinnwarnung von 54 auf 48 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der bisherige Ausblick des Onlinehändlers sei zwar äußerst ambitioniert gewesen, dennoch habe das Ausmaß der Warnung überrascht, schrieb Analyst Jörg Frey in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Neu für Zalando sei die Mischung aus schwachem Umsatzwachstum und enttäuschenden Margen. An der Kaufempfehlung hält der Analyst fest, da das aktuelle Kursniveau eine langfristige Marge von nur sechs Prozent impliziere.

Kursverluste von TomTom übertrieben - UBS

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für TomTom angesichts am Markt aufgekommener Sorgen wegen einer Partnerschaft des Internetkonzerns Google mit Renault, Nissan und Mitsubishi auf "Buy" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Der Google-Mutterkonzern Alphabet dränge mit dem Schritt stärker in den Autosektor und damit auch in das Kerngeschäft des Herstellers von Navigationsgeräten, schrieb Analyst Francois-Xavier Bouvignies. Die negative Kursreaktion - die Papiere verloren an der Euronext knapp 7 Prozent - halte er aber für übertrieben.

DONNERSTAG

Citigroup hebt Bayer auf 'Buy' und Ziel auf 100 Euro

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat Bayer von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 93 auf 100 Euro angehoben. Die Marktstimmung für den Chemie- und Pharmakonzern und dessen Management sowie die Aussichten für die einzelnen Sparten dürften am absoluten Tiefpunkt angekommen sein, schrieb Analyst Peter Verdult in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Insofern sei das Chance/Risiko-Verhältnis der Aktie mittlerweile zu attraktiv, um ignoriert zu werden.

HSBC senkt Ceconomy auf 'Hold' und Ziel auf 7,50 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Ceconomy (Ceconomy St) nach einer erneuten Gewinnwarnung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 10 auf 7,50 Euro gesenkt. Die zum zweiten Mal innerhalb von neuen Monaten reduzierten Geschäftsziele würfen Frage zur Strategie und zur Kommunikation des Elektronikhändlers auf, schrieb Analyst Andrew Porteous in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Ergebnisprognosen (EPS) für die Jahre 2018 bis 2020.

DZ Bank senkt fairen Wert für Südzucker auf 11,00 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Südzucker von 11,40 auf 11,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Zucker- und Ethanolproduzent habe mit einer kräftigen Gewinnwarnung überrascht, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Gründe seien der fortdauernde Preisverfall bei Zucker und Ethanol sowie die extreme Trockenheit in wichtigen Anbaugebieten. Der Preisverfall werde sich auch im nächsten Geschäftsjahr noch negativ auswirken.

Commerzbank startet Rational mit 'Reduce' - Ziel 612 Euro

FRANKFURT - Die Commerzbank hat RATIONAL angesichts einer übertrieben hohen Bewertung und dem zunehmenden Risiko sinkender Marktschätzungen mit "Reduce" in die Bewertung aufgenommen. Das Kursziel für das Papier des Großküchenausstatters setzte Analyst Stephan Klepp bei 612 Euro, wie aus einer am Donnerstag vorliegenden Studie hervorgeht.

FREITAG

Goldman senkt Ziel für Delivery Hero auf 53 Euro - 'Buy'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Delivery Hero nach Halbjahreszahlen von 55 auf 53 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Er berücksichtige nun die Investitionen des Essenslieferanten in seinen Schätzungen, schrieb Analyst Rob Joyce in einer am Freitag vorliegenden Studie. Langfristig seien die Auswirkungen davon aber gering geblieben. Nach einer zuletzt schwachen Kursentwicklung sehe er derzeit bei der Aktie einen attraktiven Einstiegszeitpunkt.

Goldman senkt Ziel für Südzucker auf 9 Euro - 'Sell'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Südzucker nach gesenkten Umsatzzielen von 10,50 auf 9 Euro reduziert und die Einstufung auf "Sell" belassen. Dies schrieb Analyst John Ennis in einer am Freitag vorliegenden Studie. Mit seinen nach unten revidierten Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebit) reflektiere er die niedrigeren Verkaufspreise für Zucker.

Barclays hebt Ziel für SAP auf 122 Euro - 'Overweight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für SAP (SAP SE) von 110 auf 122 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Analysten passten die Bewertung der Aktie auf Grundlage der Schätzungen für das Jahr 2020 an, wie aus einer am Freitag vorliegenden Studie des Instituts hervorgeht. Eine Bewertung auf Basis der Summe aller Aktivitäten des Software-Konzerns ergäbe sogar ein Kursziel von bis zu 145 Euro. Hierfür benötigten Investoren aber noch mehr Klarheit.

Goldman senkt Ziel für Zalando auf 40 Euro - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Zalando angesichts der jüngsten Gewinnwarnung von 43 auf 40 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das ungewöhnlich warme Wetter drücke kurzfristig auf das Wachstum des Online-Modehändlers, schrieb Analyst Tushar Jain in einer am Freitag vorliegenden Studie. Sorgen bereite aber der anhaltende Rückgang der durchschnittlichen Warenkorbgröße und der Bruttomarge im Großhandelsgeschäft.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/men

ETF-Webinar um 18 Uhr

Für Privatanleger wird es zunehmend schwieriger, passende ETFs für die persönlichen Anlageziele aufzuspüren. Mit den Tipps von ETF-Experte Christian Dierssen heute Abend finden Sie sich im Angebotedschungel zurecht.
JETZT KOSTENLOS ZUM WEBINAR ANMELDEN!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens Börsen uneinheitlich -- thyssenkrupp legt Bilanz vor: 'Zahlen schlecht, Aussichten unklar' -- Trotz Marktschwäche: Daimler rechnet in China mit Zuwächsen

Finanzaffäre um Ghosn: Renault bekommt vorläufig neue Führung. Monsanto geht gegen Verurteilung in Glyphosat-Prozess in Berufung. EVOTEC und Immuneering Corp schmieden Forschungsallianz. Airbus wirbt Infineon-Finanzvorstand ab.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Diese Autobauer machen den meisten Profit
Größte Marge bei verkauften Autos
Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo steht der DAX Ihrer Einschätzung nach Ende 2018?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Covestro AG606214
BASFBASF11
NVIDIA Corp.918422
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9