finanzen.net
29.03.2019 15:19
Bewerten
(0)

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 29.03.2019 - 15.15 Uhr

DRUCKEN

ROUNDUP: Versum lenkt in Übernahme-Poker ein: Bereit zu Gesprächen mit Merck

DARMSTADT/TEMPE (dpa-AFX) - Der Halbleiterzulieferer Versum zeigt sich unter dem Druck des feindlichen Übernahmeangebots von Merck offen für Verhandlungen. Die Amerikaner teilten am Freitag in Tempe (Arizona) mit, Gespräche mit dem Dax (DAX 30)-Konzern aufnehmen zu wollen. Die Offerte des Darmstädter Pharma- und Chemiekonzerns von 48 Dollar je Aktie in bar wies Versum aber erneut zurück. "Das Angebot ist nicht im besten Interesse von Versum oder seinen Aktionären", hieß es.

ROUNDUP/Flugverbote für Boeing-Jets: Reiseriese Tui rechnet mit Gewinneinbruch

HANNOVER - Die Flugverbote für Boeings (Boeing) Mittelstreckenjet 737 Max durchkreuzen die schon gekappten Gewinnpläne des weltgrößten Reisekonzerns TUI. Weil das Unternehmen reihenweise Ersatzflugzeuge mieten muss, rechnet Tui-Chef Fritz Joussen für das laufende Geschäftsjahr bis Ende September mit deutlichen Einbußen. Am Ende könnte der operative Gewinn um mehr als ein Viertel einbrechen, teilte der Reisekonzern am Freitag in Hannover mit.

ROUNDUP: Gewinnrückgang bei H&M nicht so stark wie befürchtet - Aktie steigt

STOCKHOLM - Der Modehändler H&M (HennesMauritz AB (HM, H&M)) hat im ersten Quartal weniger verdient als ein Jahr zuvor. Grund waren unter anderem millionenschwere Kosten für den Austausch der Onlineplattform in Deutschland. Dennoch übertrafen die Schweden die Erwartungen von Investoren deutlich. die hatten sich im Vorfeld Sorgen um die Profitabilität gemacht. Die Aktie sprang daher am Freitagvormittag zeitweise um 15 Prozent nach oben.

ROUNDUP: Lufthansa erkennt Ufo-Kündigung nicht an - Gewerkschaft droht

FRANKFURT - Bei der Lufthansa spitzt sich der Konflikt mit der Flugbegleitergewerkschaft Ufo zu. Deren Vorsitzender Nicoley Baublies hat der Fluggesellschaft bereits drei Monate vor Ende der Friedenspflicht mit einem Streik des Kabinenpersonals im Sommer gedroht. Der Gewerkschafter sagte dem Magazin "Focus": "Nach dem 30. Juni sind die Tarifverträge zur Vergütung und zu den Arbeitsbedingungen offen. Wenn sich die totale Verweigerungshaltung der Lufthansa bis dahin nicht deutlich verbessert, läuft alles auf einen massiven Streik des Kabinenpersonals gegen die LH hinaus."

ROUNDUP: RIB Software peilt stärkeres Wachstum an - Investitionen belasten

STUTTGART - Der Bausoftwarehersteller RIB Software (RIB Software SE) peilt in diesem Jahr ein höheres Wachstum an als zuletzt. Die Erlöse sollen auf 180 bis 200 Millionen Euro klettern, wie das im SDAX notierte Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte. Das ist mit bis zu 46,1 Prozent Plus schneller als im vergangenen Jahr und auch deutlich über den Schätzungen von Experten.

Wirecard wehrt sich gegen neue 'FT'-Vorwürfe - Viel Geschäft mit Lizenzpartnern

LONDON/ASCHHEIM - Die Auseinandersetzung zwischen dem Zahlungsabwickler Wirecard und der kritisch über das Unternehmen berichtenden Londoner "Financial Times (FT)" nimmt weiter an Schärfe zu. In Reaktion auf einen weiteren Bericht der Zeitung warf der Dax (DAX 30)-Konzern dem Blatt am Freitag vor, Informationen "absichtlich falsch zitiert" zu haben, "um Tatsache und Fiktion weiter zu verzerren". Das Unternehmen hatte am Donnerstag am Landgericht München Klage gegen das Blatt und den maßgeblichen Autor der kritischen Berichte aus den Vorwochen eingereicht. Der Vorwurf lautet auf wiederholt falsche Darstellung von "vertraulichen Informationen und Betriebsgeheimnissen".

ROUNDUP: Nemetschek rechnet mit Umsatzsprung und stabiler Marge - Aktie steigt

MÜNCHEN - Der Bausoftwarehersteller Nemetschek (Nemetschek SE) will nach kräftigen Zuwächsen auch im laufenden Geschäftsjahr weiter zulegen. Die Nemetschek-Aktien nahmen im frühen Handel Kurs auf ihr Rekordhoch. Sie setzten ihre Rally am Vormittag an der Spitze des MDAX mit einem Plus von zuletzt 6,25 Prozent auf 146,10 Euro fort. Nach einer Rally um mehr als 50 Prozent im bisherigen Jahresverlauf fehlen damit nicht mehr viel bis zum Rekordhoch von 154,80 Euro aus dem September 2018.

ROUNDUP: Volkswagen vernetzt seine Werke mit Siemens-Technik

WOLFSBURG/MÜNCHEN - Siemens soll die weltweit 122 Volkswagen (Volkswagen (VW) vz)-Fabriken vernetzen. Dazu tritt der Industriekonzern dem Cloud-Bündnis von Volkswagen und Amazon bei, das die Fabriken des Autobauers produktiver machen soll. Siemens steuere vor allem sein Know-how in Sachen Automatisierung und Vernetzung bei - dies betreffe etwa die Qualität der Daten, die in die Cloud fließen, teilten die Unternehmen am Freitag mit. Damit sei es möglich, die Maschinen und Anlagen effizient miteinander zu vernetzen, um komplexe Fertigungsprozesse zu verbessern.

Daimler Trucks übernimmt US-Spezialisten für autonomes Fahren

STUTTGART/BLACKSBURG - Daimlers Truck-Sparte (Daimler) treibt die Entwicklung von automatisiert fahrenden Lastwagen mit einem neuen Partner in den USA voran. Der Stuttgarter Konzern übernimmt dazu die Mehrheit an Torc Robotics, einem Unternehmen aus Blacksburg im US-Bundesstaat Virginia, das auf autonome Fahrzeugsysteme spezialisiert ist. Gemeinsam wollen beide innerhalb der nächsten zehn Jahre serienreife Level-4-Lastwagen in den USA auf die Straße bringen, wie Daimler am Freitag mitteilte. Level 4 ist das sogenannte vollautomatisierte Fahren, die zweithöchste Stufe auf dem Weg zum komplett autonomen Fahren.

^

Weitere Meldungen

- 'So riecht das Frühjahr' - Wirbel um Werbespot von Hornbach

-Bristol-Myers erhält Rückendeckung bei geplanter Übernahme von Celgene

-ROUNDUP 2: Schwarz-roter Kompromiss bei Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

-DowDupont rechnet zum Jahresanfang mit noch größeren Rückgängen

-Boeing nach Flugzeugabsturz in Äthiopien vor US-Gericht verklagt

-Chinas Telekom-Riese Huawei steigert Gewinn und Umsatz deutlich

-ROUNDUP: AstraZeneca will sich frisches Geld besorgen für Forschungskooperation

-Presse: Ausnahmen bei Rüstungsexportstopp nach Saudi-Arabien

-United Internet will bundesweites Mobilfunknetz aufbauen

-Sparkurs bei Audi: Betriebsrat fordert vor Gesprächen klare Strategie

-Chef von US-Großbank Wells Fargo tritt zurück

-IPO: Uber-Rivale Lyft übertrifft Erwartungen bei Börsengang

-Monsanto-Klagen: Betriebsrat stärkt Bayer-Chef Baumann den Rücken

-Rhön-Klinikum erhöht Dividende deutlich

-Oettinger warnt Deutschland vor Sonderweg beim Urheberrecht

-Burger King expandiert an der Tankstelle - Kooperation mit Esso

-Polnische ElectroMobility will bis 2023 Massenproduktion von E-Autos

-Auto-Industrie will mehr Debatten auf der IAA

-Nato nimmt Sorge um Beteiligung von Huawei bei 5G 'sehr ernst'

-Bund der Steuerzahler sieht Innenminister in der Pflicht

-Investitionen schmälern Gewinn bei Finanzkonzern W&W

-ROUNDUP: Vivendi gibt im Machtkampf um Telecom-Italia-Verwaltungsrat klein bei

-Rüstungsindustrie warnt vor Verlängerung des Exportstopps

-Thyssenkrupp soll mit Embraer Korvetten für Brasilien bauen

-Kuba und Google verhandeln über Kooperation beim Internetzugang

-ROUNDUP/Klimaziele im Verkehr: Industrie wirft Umweltverbänden Blockade vor

-Daimler: Vans-Chef Mornhinweg hört auf - Breitschwerdt Nachfolger

-Vivendi zieht Forderung nach Verwaltungsratsumbau bei Telecom Italia zurück

-Bauzulieferer Sto macht weniger Gewinn trotz gestiegenen Umsatzes

-ROUNDUP/Gericht: Gebühren für Fußball-Clubs bei Polizeieinsätzen rechtmäßig

-ROUNDUP: Verkehrsministerium setzt bei Klimaschutz auf Ausbau der E-Mobilität

-ROUNDUP: Facebook schränkt Wahlwerbung zur Europawahl ein°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403