20.11.2020 18:18
Werbemitteilung unseres Partners

DZ BANK - Bechtle: krisenfestes Geschäftsmodell hat geliefert

Folgen
Werbung

Werbung

https://www.dzbank-derivate.de/filedb/deliver/xuuid/l001b91ed60e0e6a40c5a7637180e1e1f5b0

Der IT-Dienstleister hat im dritten Quartal starke Ergebnisse verzeichnet. In einem schwierigen Umfeld schlug er sich damit weiterhin wacker. Außerdem stimmen die mittel- bis langfristigen Perspektiven.

Wacker geschlagen

Der MDAX-Wert Bechtle hat auch im dritten Quartal Umsatz und Gewinne gesteigert. Er zeigte damit unserer Einschätzung nach weiterhin eine sehr solide Entwicklung in dem von Unsicherheit geprägten gesamtwirtschaftlichen Umfeld. Davon zeugt auch das Abschneiden in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020. Im Zeitraum Januar bis September steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 6,9% auf 4,04 Mrd. Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gab es sogar ein Plus von 14,7% auf 185,5 Mio. Euro. Daraus resultierte eine von 4,3% auf 4,6% verbesserte EBIT-Marge.

Die vorgelegten Ergebnisse verdeutlichen unserer Ansicht nach den robusten Charakter des Geschäftsmodells. Es hat sich auch während der Corona-Krise als tragfähig und stabil erwiesen. Nachdem die Geschäfte von Bechtle im ersten Quartal durch Lieferschwierigkeiten im Hardware-Bereich und einige Projektverschiebungen beeinträchtigt wurden, führte anschließend der durch Corona verstärkte Digitalisierungstrend (u.a. Homeoffice) zu einer soliden Nachfrage. Der Konzern konnte in diesem Zusammenhang seine Wettbewerbsstärke unter Beweis stellen.

 

Gefragte Dienste

Bechtle setzt bei seinen Aktivitäten auf zwei Säulen. Das mit einem Umsatzanteil von rund 66% größte Geschäftsfeld sind Systemhaus-Dienstleistungen (Beratung, Finanzierung, Implementierung, Managed Services). Hier gab es zuletzt eine starke Nachfrage nach modernen Arbeitsplatzlösungen, dem Aufbau von Cloud-Strukturen, aber auch nach grundsätzlichen IT-Infrastruktur- und IT-Sicherheits-Dienstleistungen. Nach dem Rückgang im Vorquartal hat auch das zweite Segment wieder angezogen, der Direktvertrieb von IT-Produkten (IT-E-Commerce).

Bei Vorlage der Zahlen blickte der Vorstand zuversichtlich auf das Schlussquartal. Dieses ist traditionell von großer Bedeutung, weil zum Jahresende oft viele IT-Projekte angestoßen werden. Ein Risiko sehen wir nach wie vor durch die konjunkturellen Unsicherheiten in Deutschland, aber auch in den von Bechtle bedienten anderen europäischen Märkten. Das Unternehmen will jedoch seine bislang genannten Ziele, die wir als konservativ bewerten, erreichen. Angesichts der positiven Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf wurden zudem die Gewinnprognosen für das Gesamtjahr erhöht.

Wir sind zudem weiterhin davon überzeugt, dass die Gesellschaft dank ihrer Wettbewerbsstärke mittel- und langfristig von den strukturellen Wachstumstreibern wie Digitalisierung und IT-Sicherheit profitieren wird. Dabei sehen wir eine Zunahme der rentableren Dienstleistungen, insbesondere Managed Services (IT-Outsourcing), sowie positive Skaleneffekte, was sich in konzernweit steigenden Gewinnmargen manifestieren sollte.

Zu Beginn des nächsten Jahres besteht u.E. jedoch das Risiko einer abnehmenden Wachstumsdynamik. Das begrenzt vor dem Hintergrund der bereits ambitionierten Bewertung das Kurspotenzial der Aktie.

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf Bechtle

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert Bechtle AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 24.09.2021 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 18% zum Kurs der Aktie der Bechtle AG notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 160,00 EUR begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der Bechtle AG an der Börse XETRA Frankfurt am 17.09.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 160,00 EUR.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 24.09.2021 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Bechtle AG am 17.09.2021 auf oder über 160,00 EUR liegen wird.

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 20.11.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Discount 160 2021/09: Basiswert Bechtle

DFT98C
// Quelle: DZ BANK: Geld 20.11. 17:14:57, Brief 20.11. 17:14:57
149,24 EUR 149,29 EUR 0,74% Basiswertkurs: Basiswertkurs: 182,40 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: Xetra , 17:00:28
Max Rendite 7,17% Max Rendite in % p.a. 8,56% p.a.
Discount in % 18,06% Cap 160,00 EUR
Abstand zum Cap in % -12,18% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFT98C (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFT98C (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2020
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main


Weiter zum vollständigen Artikel bei "DZ BANK News"
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändet -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib. Centogene weitet COVID-19-Antigen-Tests auf Frankfurter Flughafen aus. KPMG: Wirecard hat Sonderprüfung der Bilanz massiv behindert. EZB-Protokolle - Währungshüter rüsten sich für neue Hilfsmaßnahmen. Rheinmetall entwickelt Laserwaffe für die Bundeswehr. MAN liefert erste E-Busse aus Serienproduktion aus. Deutsche Bank und Talanx bauen Zusammenarbeit aus. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln