finanzen.net
26.11.2015 09:00
Werbemitteilung unseres Partners

DZ BANK: DAX: Neues Bewegungshoch bestätigt mittelfristigen Aufwärtstrend

Nach fester Eröffnung kletterte der deutsche Blue Chip-Index gestern kontinuierlich über den gesamten Handelstag und sprang dabei zunächst wieder zurück über die 200 Tage-Linie (akt. 11.075 Pkt.). Im weiteren Verlauf etablierte das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer dann sogar ein neues Bewegungshoch im September- Aufwärtstrend. Dieser wurde damit als charttechnisch intakt bestätigt.

Marketingmitteilung

Der Index zeigt weiterhin ein intaktes "buy-the-dips"-Muster. Mit der Etablierung eines neuen Bewegungshochs im mittelfristigen Aufwärtstrend dürfte der DAX auf dem Weg sein, sein kurzfristig abzuleitendes Anschlusspotenzial bis 11.330 Punkte auszuschöpfen. Dort befindet sich das 161,8%-Fibonacci-Retracement der Konsolidierungsbewegung von Mitte November. Ein Erreichen dieses kurzfristigen Zielbereichs bedeutete gleichzeitig auch das Erreichen eines wieder "überkauften" Marktzustands, so dass zumindest auf kurzfristiger Basis kein direkter Durchmarsch bis zum nächsten darüber liegenden charttechnischen Widerstandsbereich um 11.800 Punkte zu erwarten ist.

Insgesamt bleibt das saisonale bzw. zyklische Umfeld bis Anfang Januar freundlich, so dass nach einem weiteren Luftholen der charttechnische Widerstandsbereich um 11.800 Punkte ins Visier rücken sollte. Viel mehr Potenzial lässt sich perspektivisch für die gesamte Jahresendrally derzeit aber nicht ableiten.

DAX

Quelle: Tai-Pan Börsensoftware

DAX:
1. Widerstand 11.280 / 2. Widerstand 11.330
1. Unterstützung 10.870 / 2. Unterstützung 10.610

 

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf Eniteo.de, dem Derivate-Portal der DZ BANK

 

 

Das Derivateportal der DZ BANK: Eniteo.de

Kontakt:
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
Eniteo.de

 

IMPRESSUM
Herausgeber: DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Vorstand: Wolfgang Kirsch (Vorstandsvorsitzender), Lars Hille, Wolfgang Köhler, Dr. Cornelius Riese, Thomas Ullrich, Frank Westhoff, Stefan Zeidler
Verantwortlich: Stefan Bielmeier, Leiter Research und Volkswirtschaft
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main 2015
Nachdruck und Vervielfältigung nur mit Genehmigung der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Diese Publikation genügt nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalyse und auch nicht einem Verbot des Handels vor Veröffentlichung von Finanzanalysen.

 

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- US-Handel ruht feiertagsbedingt -- Varta überzeugt mit Zahlen -- Buffetts Berkshire Hathaway mit weniger Apple-Aktien in Q4 -- Tesla, Bayer, BASF, Wirecard, T-Mobile im Fokus

Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen. thyssenkrupp will mit Carlyle, Blackstone & Co. über Verkauf der Aufzüge verhandeln. Axel Springer dementiert Bericht über radikalen Umbau und Auslagerung. Unitymedia verschwindet - Vodafone baut Gigabit-Anschlüsse weiter aus. LEONI-Aktie schießt zweistellig hoch - Bank Quirin empfiehlt Kauf.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Apple Inc.865985
BayerBAY001