finanzen.net
13.09.2019 16:54
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

DZ BANK - KION Group: Wachstumsstrategie wird konsequent umgesetzt

Werbung

https://www.dzbank-derivate.de/filedb/deliver/xuuid/l001ce12aa000f1d470fa9eb01af4cdd385a

KION ist ein aussichtsreicher Nischenanbieter, der sich im ersten Halbjahr in einem schwieriger werdenden Umfeld sehr gut behauptet hat. Zudem stimmen die langfristigen Perspektiven. Wir gehen von einer Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses aus.

Lage: Positiver Nachfragetrend setzt sich fort

Der MDAX-Wert KION hat sich auf Lösungen für die sogenannte Intralogistik spezialisiert und bietet Technik für Lager- und Logistikflächen. Dazu gehören Gabelstapler, fahrerlose Transportsysteme und Lagertechnik, die im Segment Industrial Trucks & Services gebündelt sind. Das zweite Standbein Supply Chain Solutions fokussiert sich auf Technologie sowie Software zur Optimierung von Lieferketten. Mit den Logistik- und Automatisierungslösungen hilft KION seinen Kunden, ihren Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren zu verbessern.

Das Angebot von KION erfreut sich einer regen Nachfrage, weil es Unternehmen hilft, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Daher liefen die Geschäfte aus unserer Sicht auch im ersten Halbjahr weiterhin gut. KION konnte den profitablen Wachstumskurs fortsetzen und seine Ergebnisse steigern. Nur beim Auftragseingang lag der Konzern leicht unter dem Vorjahresniveau, das jedoch von einem besonders starken Projektgeschäft geprägt war. Der Vorstand sieht das Unternehmen aber nach wie vor sehr gut positioniert, um mittel- und langfristig von den sich bietenden Chancen zu profitieren. Wir teilen diese Zuversicht, denn der positive Nachfragetrend zu effizienten Intralogistiklösungen dürfte sich fortsetzen.

Perspektive: Wachstumsstrategie wird konsequent umgesetzt

Das Geschäft von KION hat unserer Meinung nach Potenzial, weiterhin profitabel zu wachsen. Als treibende Kraft sehen wir ein anhaltendes Wachstum des E-Commerce, für das eine effiziente Intralogistik ein maßgeblicher Faktor ist. Entsprechend konsequent ist das Unternehmen bei der Fortsetzung seiner Wachstumsstrategie. Jüngst hat der Konzern angekündigt, bis Anfang 2021 ein neues Werk für Flurförderzeuge in Polen für 60 Mio. Euro zu errichten. Der Ausbau der Produktionskapazitäten ist aber nur ein Teil bei der Umsetzung des geplanten Wachstumskurses. Ein weiterer Baustein sind Innovationen. KION hat im Juli ein Joint Venture mit der BMZ Holding GmbH gegründet, das Lithium-Ionen-Batterien für Flurförderzeuge herstellen soll.

Geschäftsmodell, Perspektiven und Strategie überzeugen uns. KION bleibt damit unserer Auffassung nach ein aussichtsreicher Nischenanbieter, der sich im ersten Halbjahr auch in einem zunehmend herausfordernden Umfeld sehr gut behauptet hat. Als potenzielle Belastungsfaktoren für die Geschäfte sehen wir einen abflauenden Welthandel, eine Verlangsamung der globalen Investitionen unter anderem wegen der zunehmenden weltweiten Handelsstreitigkeiten sowie politische Unsicherheiten wie den Brexit.

Die Anlageidee: Aktienanleihe Classic auf KION Group

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stehen verschiedene Aktienanleihen mit der Aktie der KION Group AG als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist eine Aktienanleihe Classic mit Fälligkeit am 23.09.2020 (Rückzahlungstermin), einem Basispreis von 38,462 Euro und einer Zinszahlung von 5,00% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 23.09.2020, ist unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der KION Group AG. Dividendenansprüche aus der Aktie stehen dem Anleger nicht zu.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der KION Group AG. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der KION Group AG an der Börse Xetra Frankfurt am 16.09.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis von 38,462 Euro, wird die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhält der Anleger eine durch das Bezugsverhältnis (26,00) bestimmte Anzahl von Aktien der KION Group AG. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der KION Group AG am Rückzahlungstermin zzgl. der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liegt.
Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssen aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichtet werden. Aktuell belaufen sich die Stückzinsen auf 1,91 Euro.

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 13.09.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Aktienanleihe Classic 5% 2020/09: Basiswert Kion Group

DF6QJR
// Quelle: DZ BANK: Geld 13.09. 15:46:47, Brief 13.09. 15:47:07
102,48% 102,65% 0,35% Basiswertkurs: 49,820 EUR
Geld in % Brief in % Diff. Vortag in % Quelle: Quelle : Xetra , 15:34:08
Basispreis 38,462 EUR Abstand zum Basispreis in % 22,84%
Barriere Abstand zur Barriere
Zinssatz in % p.a. 5,00% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 26,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF6QJR (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF6QJR (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2019
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main


Weiter zum vollständigen Artikel bei "DZ BANK News"
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750